Die besten Filme - Holocaust

  1. US (1993) | Drama, Kriegsfilm
    Schindlers Liste
    7.9
    7.7
    1.061
    392
    Drama von Steven Spielberg mit Liam Neeson und Ben Kingsley.

    In Steven Spielbergs Holocaust-Drama Schindlers Liste spielt Liam Neeson den deutschen Industriellen Oscar Schindler, der seine jüdischen Mitarbeiter vor der Deportation rettete.

  2. GB (2002) | Drama
    7.9
    7.9
    1.261
    229
    Drama von Roman Polanski mit Adrien Brody und Wanja Mues.

    Der Pianist ist ein Holocaust-Drama von Roman Polanski, in dem Adrien Brody den Klavierspieler Władysław Szpilman verkörpert.

  3. IT (1997) | Tragikomödie, Drama
    7.9
    7
    1.042
    211
    Tragikomödie von Roberto Benigni mit Roberto Benigni und Nicoletta Braschi.

    In dem Drama Das Leben ist schön versucht ein Vater seinem Sohn im Konzentrationslager mit viel Liebe und Phantasie, die schreckliche Wahrheit zu versüßen.

  4. US (1976) | Thriller
    7.5
    7.8
    483
    82
    Thriller von John Schlesinger mit Dustin Hoffman und Laurence Olivier.

    In Der Marathon-Mann gerät Dustin Hoffman in einen Agententhriller, der ihn in die Fänge eines folternden Zahnarztes mit Nazi-Vergangenheit treibt.

  5. 8.4
    9.3
    735
    30
    Geschichts-Dokumentation von Claude Lanzmann mit Simon Srebnik und Michael Podchlebnik.

    Der französische Filmemacher Claude Lanzmann legte Mitte der 80er Jahre mit "Shoah" eine der radikalsten und umfassendsten Filmarbeiten über die Vernichtung des europäischen Judentums im Nationalsozialismus vor. 12 Jahre Arbeit, 350 Stunden Material, 9 1/2 Stunden Film gegen das Vergessen. Dabei verzichtet dieses epische Großprojekt auf Musik, auch auf jegliche Form des Kommentars und vor allem auf historisches Archivmaterial - auf die Bilder von Massengräbern, Gaskammern, von ausgemergelten Körpern. Im Mittelpunkt stehen nicht die Dokumente der Vergangenheit, sondern die Gegenwärtigkeit des Erinnerns. Lanzmann besuchte die Orte der Vernichtung, die "Todesfabriken" Chelmno, Belzec, Sobibor, Treblinka, Auschwitz und fand Orte vor, über die Gras gewachsen war. Daher die Insistenz, mit der er in Polen, in Israel, in den USA, in Deutschland letzte Augenzeugen der Katastrophe - seltene Überlebende der "Sonderkommandos", Zuschauer und auch NS-Täter - ausfindig machte und zu Deportation und Lageralltag befragte. Das Erlebte aber drängt mit aller Kraft ins Vergessen. Es bedurfte eines hohen, psychologisch geschulten Aufwands und einer ausgefeilten Fragetechnik, um die Befragten zum Sprechen zu bringen und ihnen zu entlocken, was nicht bewältigt werden kann. Ohne chronologische Anordnung und bewusst fragmentarisch präsentiert, ergeben die Interviews ein subtil gewobenes Geflecht ineinander verschränkter Perspektiven auf das Unbegreifliche.

  6. Streamgestöber - Dein Moviepilot-Podcast
    präsentiert von MagentaTV – dem TV- und Streaming-Angebot der Telekom
    Stürz dich mit uns jeden Mittwoch ins Streamgestöber auf die gehypten und geheimen Serien & Filme deiner 3 bis 300 Streaming-Dienste. Andere bingen Feierabendbier, wir trinken Feierabendserien.
  7. 7.4
    7.3
    703
    70
    Tragikomödie von Liev Schreiber mit Eugene Hutz und Elijah Wood.

    Ein junger Amerikaner bricht auf, um die Frau zu suchen, die während des Zweiten Weltkriegs seinem jüdischen Großvater in der Ukraine das Leben gerettet hat. Zunächst scheint es nur darum zu gehen, unter absolut bizarren Umständen die Fragmente einer Familiengeschichte zusammenzusetzen - doch schon bald gewinnt die Reise durch eine Reihe bewegender Offenbarungen überraschend an Bedeutung: Wie wichtig ist es, die Erinnerung zu bewahren? Wie gefährlich können Geheimnisse sein? Wie geht man heute mit dem Holocaust um? Was bedeutet Freundschaft? Und was Liebe?

  8. FR (1998) | Schwarze Komödie, Drama
    7.7
    7.4
    503
    43
    Schwarze Komödie von Radu Mihaileanu mit Lionel Abelanski und Clément Harari.

    1941. Der Osten Europas erbebt unter der Gewalt des Zweiten Weltkriegs. Unerbittlich rücken die deutschen Truppen vor und zermalmen alles, was sich ihnen entgegenstellt. In einem kleinen jüdischen Dorf geht die Angst um, seinen Bürgern könne es bald so gehen wie vielen anderen davor: Gefangen­nahme, Verschleppung, Ermordung. Dorfnarr Schlomo hat den rettenden Einfall: Um den Deutschen zuvor zu kommen, sollen sich die Dorfbewohner selbst deportieren und so die Flucht nach Palästina antreten. In einem getarnten Güterwagon tritt der Zug des Lebens seine Irrfahrt ins gelobte Land an. Zunächst läuft alles nach Plan, doch schon bald heften sich nicht nur die Deutschen, an seine Fersen.

  9. US (2008) | Melodram, Gerichtsdrama
    6.7
    6.2
    342
    241
    Melodram von Stephen Daldry mit Kate Winslet und Ralph Fiennes.

    Der Vorleser ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestsellers von Bernhard Schlink mit Kate Winslet und David Kross in den Hauptrollen.

  10. 6.8
    5.8
    418
    178
    Politdrama von Oliver Hirschbiegel mit Bruno Ganz und Alexandra Maria Lara.

    In Oliver Hirschbiegels preisgekröntem und für den Oscar-nominierten Drama schlüpft Bruno Ganz in die Rolle Adolf Hitlers. Im Film werden die letzten Tage im Führer-Bunker geschildert.

  11. AT (2007) | Kriegsfilm, Politdrama
    7.4
    6.6
    345
    42
    Kriegsfilm von Stefan Ruzowitzky mit Karl Markovics und August Diehl.

    In Die Fälscher sind Karl Markovics und August Diehl Teil der ‘Aktion Bernhard’ und fälschen im KZ Sachsenhausen Devisen für die Wehrmacht.

  12. 7
    7.3
    182
    41
    Drama von Robert Thalheim mit Alexander Fehling und Ryszard Ronczewski.

    In Am Ende kommen Touristen muss sich ein deutscher Zivildienstleistender in Oświęcim um einen KZ-Überlebenden kümmern.

  13. CZ (1969) | Drama, Thriller
    8
    7.9
    341
    21
    Drama von Juraj Herz mit Rudolf Hrusínský und Vlasta Chramostová.

    Prag, Ende der 1930er: Karl Kopferkingl führt ein perfektes Leben: Alles darin ist sauber und hat seinen Platz. Er liebt die Arbeit so innig wie seine Familie, kümmert sich um seine Frau und die beiden Kinder genauso rührend wie um die Toten, die er täglich einäschert. Dank seiner buddhistischen Überzeugung, dass die Verbrennung das irdische Leid verkürzt, geht er seiner Arbeit denn auch mit Begeisterung nach. Die Rechnung dabei ist simpel: während ein Leichnam im Sarg jahrelang verrottet, dauert eine Einäscherung nur 90 Minuten - sozusagen das Expressticket ins Himmelreich. Bislang leistete er zufrieden im kleinen Rahmen seinen Beitrag. Doch als ihm ein alter Freund von einer Partei erzählt, die gerade in Deutschland große Erfolge feiert, stellt sich für ihn plötzlich die Frage, ob er wirklich schon genug Erlösungsarbeit leistet.

  14. US (1998) | Thriller, Drama
    6.7
    6.1
    244
    45
    Thriller von Bryan Singer mit Brad Renfro und Ian McKellen.

    Das absolut Böse korrumpiert absolut. "Der Musterschüler" ist der neue Film von Bryan Singer, dem umjubelten Regisseur von "Die Üblichen Verdächtigen". Basierend auf einer Novelle von Stephen King, erzählt "Der Musterschüler" von Todd (Brad Rendro), einem 16jährigen Schüler, dessen Interesse für den Holocaust im Unterricht geweckt wird. Fasziniert von dieser Geschichtsepoche, beginnt er, auch privat Nachforschungen zu erstellen. Als Todd in einem Bus einem alten Mann begegnet, ist er davon überzeugt, in ihm einen ehemaligen SS-Offizier zu erkennen, dessen Foto er unlängst irgendwo gesehen hat. Kurt Dussander (Sir Ian McKellen), ein Nazi-Kriegsverbrecher, lebt seit Jahren legal und unbehelligt unter dem Namen Arthur Denker in den Vereinigten Staaten - bis sich Todd in sein ansonsten ereignisloses, vom Alkohol geprägtes Leben drängt. Todd fängt an, Dussander im Austausch für sein Stillschweigen zu erpressen. Der alte Nazi soll ihm als Gegenleistung alle Grausamkeiten enthüllen, die er einst begangen hat. Zwischen den beiden entwickelt sich eine gefährliche Beziehung, die immer mehr außer Kontrolle gerät und fatale Konsequenzen nach sich zieht.

  15. US (2007) | Drama, Sozialdrama
    7.1
    6.8
    146
    51
    Drama von Richard LaGravenese mit Hilary Swank und Patrick Dempsey.

    In dieser auf wahren Begebenheiten basierenden Romanverfilmung spielt Hilary Swank die Lehrerin Erin Gruwell, die ihren Schülern die Augen öffnet für mehr Toleranz und Verständnis. Sie bringt ihnen die Geschichte der Anne Frank näher, mit deren Schicksal sich viele Studenten identifizieren können. Gruwell geht noch einen Schritt weiter. Sie schlägt vor, dass die Studenten ein Tagebuch führen, in dem sie ihre Erfahrungen und Gefühle, ihre Herausforderungen und Erfolge niederschreiben.

    Handlung
    Als Erin Gruwell (Hilary Swank) als Lehrerin an einer Highschool in Long Beach zu arbeiten beginnt, ahnt sie noch nicht, was ihr bevorsteht. Aus Idealismus, und weil sie von den Unruhen 1992 beunruhigt war, studierte die junge Frau nicht Jura, sondern Englisch. Nun will sie die Wurzel der Gewalt anpacken und den Schülern helfen, etwas aus sich zu machen. Doch der harte Alltag sieht anders aus: Die Schüler respektieren Mrs. Gruwell kaum, ihre Vorgesetzte Margaret Campbell (Imelda Staunton ) will ihr kein Lehrmaterial geben, da dies die Schüler ohnehin nur zerreißen würden und ihr Vater Steve (Scott Glenn) findet, sie solle an einer anderen Schule unterrichten.
    Nach und nach findet die engagierte Lehrerin jedoch Mittel und Wege, um das Interesse der Schüler zu wecken. Sie lässt sie Rap von Tupac Shakur hören und beginnt zu begreifen, wieso die Schüler keine Chance im Bildungswesen sehen. Als einer der Schüler eines Tages eine rassistische Zeichnung von einem Mitschüler anfertigt, wird Mrs. Gruwell ärgerlich und vergleicht dies mit dem Holocaust. Doch keiner ihrer Schüler hat je etwas vom Holocaust gehört.

    In den folgenden Schulhalbjahren bemüht sich Mrs. Gruwell darum, den Schülern etwas beizubringen. Sie lässt die Schüler eigene Tagebücher schreiben und läd sie zu Exkursionen ein, die sie aus eigener Tasche bezahlt. Dies finanziert sie durch zwei weitere Nebenjobs, wodurch letzlich ihre Ehe zu ihrem Mann Scott ( Patrick Dempsey) zerbricht. Die Schüler wachsen jedoch immer mehr zu einer Gemeinschaft zusammen und beginnen Mrs. Gruwell zu respekieren. Jeder von ihnen hat große private Probleme zu bewältigen, die durch dne täglichen Kampf ums Überleben geprägt sind: Eva (April L. Hernandez) soll ihren Freund aus der Latino-Gang schützen, der jedoch den Freund einer Mitschülerin erschossen hat. Andere müssen sich jeden Tag ihrer Gang und deren Feinden beweisen.

    Durch einen Besuch im Simon Wiesenthal Center und die Lektüre des Tagebuchs von Anne Frank beginnen die Kids zu begreifen, wie universell Rassenhass und Gewalt zu verstehen sind. Sie beginnen ihren Alltag und ihre Einstellung zu verändern. Schließlich fassen sie Exzerpte ihrer täglichen Tagebücher in einem Buch unter dem Titel The Freedom Writers zusammen.

  16. US (2015) | Drama
    6.7
    5.4
    168
    50
    Drama von Simon Curtis mit Helen Mirren und Ryan Reynolds.

    Helen Mirren meldet in Die Frau in Gold ihren Anspruch auf ein Klimt-Gemälde an und engagiert dafür Anwalt Ryan Reynolds.

  17. US (1964) | Drama, Anti-Kriegsfilm
    7.2
    7.4
    109
    26
    Drama von John Frankenheimer und Arthur Penn mit Burt Lancaster und Paul Scofield.

    Paris 1944, wenige Tage vor der Befreiung durch die alliierten Streitkräfte. Oberst von Waldheim ist zwar kein Freund der "entarteten Kunst", doch er weiß, dass die Gemälde in den Pariser Museen ein Vermögen wert sind. Von Waldheim lässt die erlesensten Kunstschätze des Landes auf einen Zug nach Deutschland verfrachten. Verzweifelt wendet sich die Museumsdirektorin Villard an den Stationsvorsteher Paul Labiche. Sie erklärt dem Widerstandskämpfer, dass die Kunstschätze aus nationalen Gründen unbedingt gerettet werden müssen. Doch Labiche verweigert ihr die Hilfe. Zu viele Kämpfer aus seinen Reihen mussten bereits ihr Leben lassen. Allein der für den Transport eingeteilte Lokführer Papa Boule fasst sich ein Herz. Doch sein Sabotageversuch wird entdeckt. Von Waldheim lässt den alten Mann auf der Stelle erschießen. Jetzt erkennt Labiche, dass dieser Zug Deutschland niemals erreichen darf. In wenigen Tagen werden die alliierten Streitkräfte Paris befreien. So lange muss der Zug aufgehalten werden. Mit über hundert Männern gelingt es Labiche, die Stationsschilder der Bahnhöfe entlang der Strecke zu fingieren. Während der deutsche Offizier, der die Fahrt begleitet, bei jedem Halt die ordnungsgemäße Position entlang der Strecke Paris-Metz telefonisch durchgibt, befindet sich der Zug auf einem Rundkurs. Als von Waldheim das Spiel durchschaut, will er Labiche hinrichten lassen. Doch Labiche kann sich bei der Hotelbesitzerin Christine verstecken.

  18. US (2008) | Kriegsfilm, Drama
    6.8
    6
    150
    31
    Kriegsfilm von Paul Schrader mit Jeff Goldblum und Willem Dafoe.

    Um sein Menschsein im Konzentrationslager zu wahren, muss Jeff Goldblum in Ein Leben für ein Leben – Adam Resurrected sich zu einem Hundeleben degradieren lassen. Willem Dafoe schaut dabei zu.

  19. FR (2010) | Historienfilm, Drama
    7
    5.6
    127
    28
    Historienfilm von Roselyne Bosch mit Jean Reno und Mélanie Laurent.

    Paris 1942: Der elfjährige Jo (Hugo Leverdez) freut sich schon seit langem auf die Sommerferien. An einem schönen Junimorgen muss der blonde Junge jedoch feststellen, dass er keinen Zutritt mehr zu Kinos, Jahrmärkten und öffentlichen Parks hat. Jo und seine Familie sind Juden – und diese werden vom Vichy-Regime seit kurzer Zeit mit einem Judenstern gekennzeichnet. Nach den ersten Massenrazzien wird es für die jüdischen Bewohner Paris’ immer schwerer, sich versteckt zu halten.

    Die Kinder von Paris erzählt die weitestgehend unbekannte Geschichte der Deportation von insgesamt 13.000 Pariser Juden. Roselyne Bosch, die 1992 mit dem Drehbuch zu 1492 – Die Eroberung des Paradieses ihren Durchbruch im Filmgeschäft feierte, konnte für ihre zweite Regiearbeit Frankreichs Schauspielelite verpflichten. Action-Star Jean Reno versucht sich in der Rolle des Dr. David Sheinbaum an einem ungewohnt sanften Charakter. Mit Shootingstar Mélanie Laurent (Inglourious Basterds) und Ausnahmeschauspielerin Sylvie Testud ist das Historiendrama auch in weiteren Rollen erstklassig besetzt.

    Die Kinder von Paris, der in Frankreich 2010 zu einem der erfolgreichsten Filme überhaupt zählte, kommt am 10.02.2011 in die deutschen Kinos.

  20. HU (1999) | Drama, Komödie
    6.7
    5.3
    107
    20
    Drama von Peter Kassovitz mit Robin Williams und Hannah Taylor-Gordon.

    Jakob der Lügner stellt eine Neuverfilmung des Schulbuchklassikers von Jurek Becker dar. Robin Williams spielte den Hoffnung spendenden Lügner.

  21. FR (2013) | Dokumentarfilm
    7.9
    7.7
    80
    8
    Dokumentarfilm von Claude Lanzmann mit Claude Lanzmann.

    In seiner Dokumentation Der Letzte der Ungerechten befasst sich Claude Lanzmann mit der kontroversen Figur Benjamin Murmelstein.

  22. 6.7
    6.9
    123
    14
    Doku-Drama von Stefan Ruzowitzky mit Benno Fürmann und Alexander Fehling.

    Das Doku-Drama Das radikal Böse arbeitet die Gedanken und Motivationen auf, die die Täter des Nationalsozialismus’ nach dem Untergang des Dritten Reiches zum Genozid äußerten.

  23. 6.9
    5.7
    116
    18
    Historienfilm von Costa-Gavras mit Ulrich Tukur und Mathieu Kassovitz.

    In Der Stellvertreter versucht ein Wehrmacht-Soldat die systematische Tötung von Menschen mithilfe der katholischen Kirche an die Öffentlichkeit zu bringen.

  24. FR (2014) | Drama, Komödie
    6.9
    5.6
    66
    17
    Drama von Marie-Castille Mention-Schaar mit Ahmed Dramé und Ariane Ascaride.

    Im auf wahren Begebenheiten basierenden französischen Drama Die Schüler der Madame Anne beschließt eine ambitionierte Lehrerin, ihre sozialschwächste Klasse für einen nationalen Wettbewerb anzumelden.

  25. RO (2018) | Drama
    7
    7.4
    135
    4
    Drama von Radu Jude mit Ioana Iacob und Alex Bogdan.

    In Mir ist es egal, wenn wir als Barbaren in die Geschichte eingehen versucht eine junge Künstlerin, ein historisches Ereignis aus dem Jahr 1941 zu rekonstruieren, welches das mörderische Vorgehen der rumänischen Armee an der Ostfront betrifft.

  26. 7.3
    6
    67
    9
    Gerechtigkeitsdrama von Rolf Schübel mit Erika Marozsán und Joachim Król.

    Eine Frau zwischen drei Männern, ein Lied mit einem gefährlichen Zauber, eine Liebe in einer mörderischen Zeit: Die hinreißend schöne Ilona führt gemeinsam mit ihrem Geliebten Laszlo Szabo ein erfolgreiches Restaurant in Budapest, Ende der Dreißiger Jahre. Als sie den jungen Pianisten Andras Aradi einstellen, verliebt sich auch dieser auf Anhieb in die anmutige Schönheit. Er schreibt für sie "Das Lied vom traurigen Sonntag" und gewinnt damit eine Hälfte ihres Herzens - die andere gehört nach wie vor dem tapferen Laszlo. Es entwickelt sich eine ungewöhnliche Dreiecksbeziehung, in der alle mehr oder minder ihr Glück finden. Bis zu jenem Tag, an dem der Deutsche Hans-Eberhard Wieck auftaucht. Denn auch er verfiel Jahre zuvor Ilonas magischer Ausstrahlung und wurde abgewiesen. Nun kehrt er zurück - doch diesmal als SS-Offizier und einer der mächtigsten Männer in Budapest.