Die besten Filme - Stadion

  1. Metropolis
    7.4
    8.1
    2.250
    179
    Utopie & Dystopie von Fritz Lang mit Gustav Fröhlich und Brigitte Helm.

    In der technokratischen Riesenstadt Metropolis leben Arbeiter und Oberschicht völlig isoliert voneinander. Arbeiter gelten als minderwertig und müssen in den Tiefen der Erde, wo es weder Sonne noch Freude gibt, vegetieren und wohnen in engen Massenunterkünften. Die Reichen und Mächtigen aber residieren hoch über dem Boden von Metropolis. Ihre Söhne leben in einer eigenen Stadt mit dem „Haus der Söhne“, den Universitäten, einem gigantischen Stadion und den paradiesischen „Ewigen Gärten“, wo die schönsten Mädchen „gezüchtet“ werden wie Pflanzen.

    Dort lebt auch Freder Fredersen (Gustav Fröhlich), Sohn des mächtigen Fabrikanten und Erbauers der Stadt Joh Fredersen (Alfred Abel), der die Stadt vom „Neuen Turm Babel“ aus regiert. Eines Tages steigt sein Sohn in die Arbeiterstadt hinab, um dort der viel verehrten Maria (Brigitte Helm) zu begegnen, die den Arbeitern mit ihren Predigten von Liebe und Klassenlosigkeit immer wieder Hoffnung schenkt. Als Freder die Lebensverhältnisse der Unterwelt von Metropolis sieht und Marias Predigt hört, beschließt er, sich ihrer Bewegung anzuschließen und eine Revolution zu starten.

    Währenddessen entwickelt der Erfinder Rotwang (Rudolf Klein-Rogge) einen Roboter, der Marias Züge trägt, ihre Stellung einnimmt und die Arbeiter in seinem Sinne beeinflussen soll. Von der lasziven Roboter-Maria aufgestachelt, verlassen die Menschen ihre Maschinen, verwüsten die Arbeiterstadt und lösen so die Überschwemmung der Stadt aus, die vor allem die Arbeiterkinder in große Gefahr bringt. Metropolis kann nur noch durch den Einsatz der echten Maria und Freders gerettet werden…

    Rekonstruktion

    Die bei der Uraufführung (10. Januar 1927 in Berlin) gezeigte Urfassung von Metropolis existiert leider nicht mehr, da der ursprüngliche Film von ca. 210 Minuten Länge in der Folgezeit mehrfach umgeschnitten wurde und viel Originalmaterial verloren gegangen ist. Die bis 2010 werktreuste und längste Rekonstruktion des Films wurde im Februar 2001 von der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung in erstaunlich gut restaurierter Bild- und Tonqualität veröffentlicht. Sie ist das Ergebnis einer umfassenden Suche nach Metropolis-Fragmenten in aller Welt, hat aber nur eine Gesamtlaufzeit von 117 Minuten. Anhand wiedergefundener Partituren der Originalmusik jedoch konnten fehlende Szenen durch Standbilder und Texttafeln ersetzt werden, um so den in früheren Fassungen entstellten Sinn der Handlung wiederherzustellen. Ebenso war es möglich, die originale Schnittfolge und die Original-Filmmusik zu rekonstruieren. Die rekonstruierte Metropolis-Fassung der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung gehört zum Weltdokumentenerbe der UNESCO.

    2008 wurde im Filmmuseum von Buenos Aires eine 16-mm-Kopie mit der fast vollständigen, verloren geglaubten Original-Auslandsversion entdeckt. Der argentinische Filmverleiher Adolfo Z. Wilson hatte unmittelbar nach der Berliner Metropolis-Premiere eine Kopie erworben, welch nach vielen Vorführungen in die Sammlung des Filmkritikers Manuel Peña Rodriguez überging und schließlich – ungesehen – im Museum landete. Diese Metropolis-Fassung enthält nahezu alle nach der Uraufführung herausgeschnittenen Szenen und ist mit Zwischentexten in Spanisch versehen. Mit Hilfe dieser Kopie konnte die Rekonstruktion der Murnau Stiftung von 2001 an zahlreichen Stellen ergänzt werden. 2010 wurde diese ergänzte Fassung im Rahmen der Berlinale dem Publikum präsentiert. Sie entspricht im Wesentlichen der Urfassung von Metropolis, es fehlen nur 8 Minuten Originalmaterial.

    Finanzielles Fiasko

    Für Metropolis war 1926 ein Budget von 1,5 Mio. Mark eingeplant worden, doch Fritz Lang überzog es auf über 6 Mio. Mark. Der Film hätte Millionen von Zuschauern in die Kinosäle ziehen müssen, um der Produktionsfirma ein finanzielles Fiasko zu ersparen. Auch Befürworter wie Luis Buñuel konnten Metropolis den vorübergehenden Untergang nicht ersparen. Erst Jahre später wurde die Bedeutung des Films für das Genre des Science-Fiction und die zentrale Rolle für den Expressionismus und die Neue Sachlichkeit erkannt. Aufgrund des finanziellen Fiaskos wurde Metropolis schon drei Monate nach seiner Uraufführung wieder aus den Kinosälen genommen. Die Ufa musste verkauft werden. Es muss jedoch angemerkt werden, dass die Kinokarten zu Metropolis auch ungewöhnlich teuer waren und wenige sich den Eintritt leisten konnten. Bei einem Durchschnittseinkommen eines Arbeiters von 267 Reichsmark kostete eine Kinokarte normalerweise 77 Pfennig. Die Karte zu Metropolis kostete jedoch 4-8 Mark.

    Reaktionen der Kritik

    “Eine Menschheitssinfonie von brausender Melodik und ehernem Rythmus”, so stelle die Ufa Metropolis vor. Zur Uraufführung im Ufa-Palast am Nollendorfplatz in Berlin wurde die gesamte Fassade des Kinos versilbert und über dem Kinoeingang eine riesige Requisite aus der Unterwelt des Films angebracht. Doch die zeitgenössischen Kritiken waren mehr als vernichtend. Obwohl Luis Buñuels Aussage, Metropolis sei “ein gigantisches Ballett” und das “herrlichste Bilderbuch” die filmästhetische Seite des Films lobte, zeigten sich viele Kritiker enttäuscht von der oberflächlichen bis kitschigen Handlung. So bemängelte Kracauer die “Neigung zu pompöser Ornamentalisierung” und die “übercodierten Bilder”. Das Schlussbild, in dem eine Versöhnung der Klassen durch das “Herz” gefordert wird, interpretierte Kracauer als nationalsozialistische Aussage. Für ihn stellte Joh Fredersen den Übervater dar, der wie Goebbels zu den Massen spricht.

    Heutzutage nimmt Metropolis unbestritten einen Platz als Meilenstein der Filmgeschichte ein. Die Bedeutung für das Genre des Science-Fiction kann nicht mehr bestritten werden. So greifen Filme wie Das fünfte Element oder Blade Runner direkt auf Metropolis zurück. Die Spezialeffekte aus Metropolis werden noch heute bewundert, man ist sich einig, dass die kinematographische Umsetzung sich über das teilweise naiv anmutende Drehbuch und die eindimensionalen Charaktere hinwegzusetzen vermag. Für Janis El-Bira etwa ist Metropolis der “bedeutendste Film deutscher Herkunft” ein, der sich mit Werken wie Geburt einer Nation messen kann. Als “Ein Jahrhundertwerk, das man gesehen haben muss” vereine Metropolis vehemente Sozialkritik mit bombastischem Dekor und einer symbolschwangeren Handlung. Seine andauernde Bedeutung in der Filmgeschichte wird der Zukunftvision Langs angerechnet, die schon 1927 vom urbanen Leben und der Entfremdung von der Arbeit spricht. Sein düsteres Menschenbild sollte sich noch in vielen anderen Science Fiction-Filmen fortsetzen. (AW)

  2. US (1971) | Actionfilm, Polizeifilm
    7.4
    7.5
    760
    132
    Actionfilm von Don Siegel mit Clint Eastwood und Reni Santoni.

    Clint Eastwood als raubeiniger Cop Harry Callahan, der in Dirty Harry mit der Magnum in der Hand einen gefährlicher Killer schnappen muss.

  3. US (1998) | Actionfilm, Thriller
    7.4
    7.3
    1.041
    162
    Actionfilm von John Frankenheimer mit Robert De Niro und Jean Reno.

    In Ronin heuern Robert de Niro und Jean Reno als Ex-Agenten bei einem Überfall-Kommando an, was zu aufwendigen Autorverfolgungsjagden quer durch Frankreich führt.

  4. JP (1988) | Endzeitfilm, Anime
    7.5
    7.2
    1.353
    127
    Endzeitfilm von Katsuhiro Ôtomo mit Mitsuo Iwata und Nozomu Sasaki.

    Der Anime-Klassiker Akira führt uns in die Straßen von Neo-Tokyo im Jahr 2019. Nach einem Motorrad-Unfall wird ein Jugendlicher vom Militär unter Quarantäne gestellt. Bald entwickelt er telekinetische Fähigkeiten.

  5. ES (2009) | Kriminalfilm, Thriller
    7.7
    7.3
    1.062
    102
    Kriminalfilm von Juan José Campanella mit Ricardo Darín und Soledad Villamil.

    In ihren Augen, der Gewinner des Oscars für den besten fremdsprachigen Film des Jahres 2009, ist ein romantischer Thriller und eine spannende Liebesgeschichte, die eine unvollendete Liebe mit einem ungelösten Mordfall verbindet.
    Buenos Aires, 2000. Der ehemalige Justizbeamte Benjamín Esposito (Ricardo Darín) trifft sich mit Irene (Soledad Villamil), einer Richterin. Die beiden haben eine gemeinsame Vergangenheit. So arbeiteten sie in den 70er Jahren zusammen an einem Fall, in dem ein junges Mädchen vergewaltigt und ermordet wurde. Darüber hinaus hatten die beiden eine leidenschaftliche Affäre. Benjamin vertraute den damaligen Ermittlungserfolgen nie vollständig. Nun will er ein Buch über den Mord schreiben. Dies berührt auch seine uneingestandenen Gefühle gegenüber Irene.

  6. Streamgestöber - Dein Moviepilot-Podcast
    präsentiert von MagentaTV – dem TV- und Streaming-Angebot der Telekom
    Stürz dich mit uns jeden Mittwoch ins Streamgestöber auf die gehypten und geheimen Serien & Filme deiner 3 bis 300 Streaming-Dienste. Andere bingen Feierabendbier, wir trinken Feierabendserien.
  7. 7.2
    7.3
    613
    110
    Sportfilm von Oliver Stone mit Al Pacino und Cameron Diaz.

    Als Star-Quarterback Cap Rooney (Dennis Quaid) durch einen schweren Schlag spielunfähig wird, kommt ein junger, unbekannter Ersatzmann für ihn ins Team. Der Neuling zeigt eine beeindruckende Leistung, und so muß der gealterte Trainer Tony D’Amato (Al Pacino) seine Taktik neu abstimmen. Auch Christina Pagniacci (Cameron Diaz), die neue Besitzerin und Präsidentin des Teams, übt einigen Druck auf die Mannschaft aus, um sich in einer von Männern dominierten Welt zu behaupten…

  8. US (2017) | Sportfilm, Biopic
    7.3
    6.7
    453
    115
    Sportfilm von Craig Gillespie mit Margot Robbie und Sebastian Stan.

    In I, Tonya spielt Margot Robbie nach einer wahren Geschichte die skrupellose Eiskunstläuferin Tonya Harding, die auch nicht davor zurückschreckt, ihre Konkurrentin mit Gewalt auszuschalten, um an die Spitze zu gelangen.

  9. US (2001) | Kriegsfilm, Drama
    7.2
    5.9
    763
    218
    Kriegsfilm von Ridley Scott mit Josh Hartnett und Ewan McGregor.

    Ridley Scott insziniert in ‘Black Hawk Down’ ein amerikanisches Kriegsdrama über das Fiasko der amerikanischen Intervention in Mogadischu.

  10. 6.7
    6.5
    380
    74
    Romantische Komödie von Cameron Crowe mit Tom Cruise und Cuba Gooding Jr..

    In Cameron Crowes Jerry Maguire – Spiel des Lebens baut Tom Cruise mit nur einer Angestellten eine eigene Sportagentur auf und versucht, sich seinen Weg nach oben zu bahnen.

  11. US (2009) | Football-Film, Sportfilm
    7.3
    5.9
    578
    260
    Football-Film von John Lee Hancock mit Sandra Bullock und Tim McGraw.

    Sandra Bullock nimmt in Blind Side – Die große Chance einen Teenager in ihre Familie auf und setzt große Hoffnungen in den aufstrebenden Footballstar.

  12. US (2006) | Familiendrama, Drama
    7.4
    5.6
    707
    206
    Familiendrama von Gabriele Muccino mit Will Smith und Jaden Smith.

    Will Smith und sein Sohn Jaden lassen sich in Das Streben nach Glück von nichts und niemandem unterkriegen.

  13. GB (2009) | Komödie, Sportfilm
    7
    7.5
    338
    37
    Komödie von Ken Loach mit Steve Evets und Eric Cantona.

    In Looking for Eric macht sich ein Franzose auf die Suche nach seinem Namensvetter, dem Fußballspieler Eric Cantona, um mit dessen Hilfe seine große Liebe zurückzuerobern.

  14. DE (2013) | Tragikomödie, Drama
    7.1
    7.2
    272
    99
    Tragikomödie von Kilian Riedhof mit Dieter Hallervorden und Tatja Seibt.

    Dieter Hallervorden will es in Sein letztes Rennen noch einmal wissen und trainiert mit über 70 Jahren für den Berlin-Marathon.

  15. US (2000) | Drama, Sportfilm
    7.6
    6.3
    484
    60
    Drama von Boaz Yakin mit Denzel Washington und Will Patton.

    Denzel Washington spielt in Gegen jede Regel (OT: Remember the Titans) den Football-Trainer Boone, der in den 70er Jahren als Trainer für eine Highschool-Mannschaft engagiert wird – in einer Zeit, in der die Integration schwarzer Jugendliche in amerikanische Schulen, an denen vorranig weiße Schüler unterrichtet werden, gerade erst begonnen hatte.

  16. US (2016) | Drama, Komödie
    6.2
    6.5
    370
    53
    Drama von Ang Lee mit Joe Alwyn und Garrett Hedlund.

    In der Kriegstragikomödie Die irre Heldentour des Billy Lynn wird ein junger Soldat während eines Football-Spiels als Held gefeiert, bevor er in den Irakkrieg zurückkehren muss.

  17. 5.9
    5.8
    69
    91
    Fußball-Film von Sönke Wortmann mit Joachim Löw und Michael Ballack.

    Mit dem runden Leder kennt sich Sönke Wortmann bestens aus - sein Film "Das Wunder von Bern" über den Weg der deutschen Nationalelf von 1954 um Toni Turek, Fritz Walter und Helmut Rahn zur Weltmeisterschaft war ein großer Erfolg. Er hat mit der Dokumentation "Deutschland. Ein Sommermärchen" die deutsche Nationalmannschaft zur WM 2006 begleitet, angefangen beim Confederation Cup, bis zum Spiel um Platz Drei in Stuttgart. Millionen haben diesen Sommer mit der deutschen Nationalmannschaft gefiebert, aber keiner war näher dran als der Regisseur Sönke Wortmann. Bis in die Kabine folgt er den WM-Helden, filmt Klinsmanns mitreißende Ansprachen, die Freudenfeiern und auch die Enttäuschung nach dem verlorenen Halbfinale. Der Film beobachtet die Spieler im Training und im Hotel und lässt die Trainer und Betreuer zu Wort kommen. In bisher nie gesehenen Bildern zeigt er die Begeisterung der Menschen in Deutschland. Und er lüftet das Geheimnis um den Zettel, den Torwart Jens Lehmann vor dem Elfmeterschießen gegen Argentinien zugesteckt bekam. Sönke Wortmann, Filmregisseur und Ex-Fußballprofi, hatte zwei Jahre lang exklusiven Zugang zu Spielern und Stab. Sein aufregender Film macht es jetzt möglich, alles von unserer Nationalelf zu erfahren, was wir schon immer wissen wollten, aber nie zu sehen bekommen haben.

  18. HK (2001) | Fußball-Film, Komödie
    6.3
    6.3
    190
    57
    Fußball-Film von Stephen Chow mit Stephen Chow und Wei Zhao.

    In Stephen Chows Shaolin Kickers führen Superkräfte und Kung-Fu-Geheimtricks zu den wahrscheinlich lustigsten Fußballspielen aller Zeiten.

  19. US (1994) | Klamaukfilm, Komödie
    6
    5.4
    168
    94
    Klamaukfilm von Tom Shadyac mit Jim Carrey und Courteney Cox.

    In Ace Ventura: Ein tierischer Detektiv verschwindet kurz vor dem Superbowl das Maskottchen einer Football-Mannschaft. Jetzt kann nur noch Jim Carrey helfen.

  20. US (2014) | Football-Film, Sportfilm
    7
    6.5
    243
    69
    Football-Film von Ivan Reitman mit Kevin Costner und Jennifer Garner.

    Kevin Coster spielt in Draft Day unter der Regie von Ivan Reitman den Manager eines erfolglosen Football-Teams, das er mit geschickten Verstärkungen zu alter Größe führen möchte.

  21. US (2002) | Endzeitfilm, Actionfilm
    6.4
    5.1
    199
    94
    Endzeitfilm von Phil Alden Robinson mit Ben Affleck und Morgan Freeman.

    In Der Anschlag von Phil Alden Robinson müssen Ben Affleck und Morgan Freeman einen nuklearen Krieg zwischen den USA und Russland verhindern.

  22. US (1996) | Sportfilm, Komödie
    6.3
    5.6
    124
    44
    Sportfilm von Dennis Dugan mit Adam Sandler und Christopher McDonald.

    Platz da für den schlimmsten Alptraum aller Golfturniere: Happy Gilmore. Wo er spielt, wächst garantiert kein Gras mehr. Adam Sandler ist der Star dieser irrwitzigen, übermütigen Komödie, in der ein 18-Loch-Platz zum Schauplatz unglaublicher Gags wird. Eigentlich träumt Happy Gilmore davon, professioneller Eishockey-Spieler zu werden. Bis er feststellt, daß sein Schlag den Puck erstaunliche 400 Yards weit feuert. Als seine Großmutter ihr Heim verliert, beschließt Happy sein Talent bei einem professionellen Golfturnier einzusetzen, um mit dem Preis-Geld das Haus zurückzukaufen. Seine gewaltige Schlagkraft, sein außergewöhnliches Temperament und seine irren Showeinlagen machen ihn im Handumdrehen zum Medien-Star. Wo immer Happy erscheint sind die Massen begeistert und die Fernsehkameras nicht weit. Sehr zum Ärger des Turnier-Favoriten , der deshalb seine eigenen Pläne für den Golf-Chaoten Happy schmiedet. So kommt, was kommen muss: ein wilder, urkomischer Schlagabtausch auf dem Golfplatz.

  23. US (1992) | Komödie, Kriegsfilm
    6.6
    5.8
    120
    31
    Komödie von Penny Marshall mit Lori Petty und Ann Cusack.

    In der Zeit des Zweiten Weltkriegs gibt es in Amerika nicht mehr genügend Baseballspieler, da die meisten männlichen Sportler vom Militär einberufen werden. Der Film erzählt rückblickend aus der Gegenwart, wie damals zwei Schwestern dafür sorgten, dass sich der weibliche Baseballsport etablieren konnte.

  24. GB (2009) | Biopic, Sportfilm
    7.2
    7.6
    294
    33
    Biopic von Tom Hooper mit Colm Meaney und Henry Goodman.

    Die Handlung dreht sich um den ehemaligen britischen Fußballer und Trainer Brian Clough, der mit einigen "kleinen" Vereinen große Erfolge feierte. Der Film bezieht sich auf einen Zeitraum weniger Wochen im Jahr 1974, als er den Trainerstuhl bei Leeds United übernommen hatte und sich wegen der brutalen und seiner Meinung zum Teil verbotenene Spielweise mit Mannschaft und Vorstand überwarf. Nach nur 44 Tagen wurde er gefeuert, woraufhin er von 1975 bis zu seinem Ruhestand 1993 bei Nottingham Forest Trainer war und dort unter anderem 1979 und 1980 den Europapokal der Landesmeister gewinnen konnte.

  25. US (1995) | Actionfilm, Sportfilm
    6
    5.8
    72
    89
    Actionfilm von Peter Hyams mit Jean-Claude Van Damme und Powers Boothe.

    Im Civic-Stadion fiebern 17.000 begeisterte Eishockey-Fans dem Finale um den Stanley-Cup entgegen - unter ihnen auch der Vizepräsident der Vereinigten Staaten. Keiner der Zuschauer ahnt, dass Terroristen planen, das Stadion samt Zuschauern in die Luft zu sprengen. Jean-Claude van Damme ist Darren McCord, ein Vater, der seine beiden Kinder zu diesem Endspiel der Pittsburgh Penguins gegen die Chicago Blackhawks mitgenommen hat. Als aber seine Tochter plötzlich als Geisel in die Hände der Terroristen fällt, beginnt für McCord ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Der zu allem entschlossene Kidnapper fordert bis Spielende eine Milliarde Dollar vom U.S.-Finanzministerium. Tausende von Menschenleben stehen auf dem Spiel als Van Damme den scheinbar aussichtslosen Kampf aufnimmt, um bis zu Schlusssirene die drohende Explosion des komplett verminten Stadions zu verhindern und seine Tochter zu retten.

  26. 6
    4.6
    109
    124
    Komödie von Anno Saul mit Til Schweiger und Jürgen Vogel.

    In Wo ist Fred? gibt sich Til Schweiger als Rollstuhl-Fahrer aus, um eine Frau zu erobern.