Sudden Death ist ein Actionfilm aus dem Jahr 1995 von Peter Hyams mit Jean-Claude Van Damme, Powers Boothe und Raymond J. Barry.

Aktueller Trailer zu Sudden Death

Komplette Handlung und Informationen zu Sudden Death

Im Civic-Stadion fiebern 17.000 begeisterte Eishockey-Fans dem Finale um den Stanley-Cup entgegen - unter ihnen auch der Vizepräsident der Vereinigten Staaten. Keiner der Zuschauer ahnt, dass Terroristen planen, das Stadion samt Zuschauern in die Luft zu sprengen. Jean-Claude van Damme ist Darren McCord, ein Vater, der seine beiden Kinder zu diesem Endspiel der Pittsburgh Penguins gegen die Chicago Blackhawks mitgenommen hat. Als aber seine Tochter plötzlich als Geisel in die Hände der Terroristen fällt, beginnt für McCord ein tödlicher Wettlauf gegen die Zeit. Der zu allem entschlossene Kidnapper fordert bis Spielende eine Milliarde Dollar vom U.S.-Finanzministerium. Tausende von Menschenleben stehen auf dem Spiel als Van Damme den scheinbar aussichtslosen Kampf aufnimmt, um bis zu Schlusssirene die drohende Explosion des komplett verminten Stadions zu verhindern und seine Tochter zu retten.

Schaue jetzt Sudden Death

im Kino

Cineamo Logo

Was wäre wenn...

du jederzeit Sudden Death im Kino schauen könntest? Mit Cineamo kannst du das!

7,99€
Kaufen
3,99€
Leihen
Sudden Death
Mehr Infos: SD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter
7,99€
Kaufen
3,99€
Leihen
Sudden Death
Mehr Infos: HD, SD | Deutsch, Englisch
Zum Streaming-Anbieter
8,99€
Kaufen
3,99€
Leihen
Sudden Death
Mehr Infos: HD | Deutsch, Englisch
Zum Streaming-Anbieter
Cast
Crew
Produzent/in
Kameramann/frau
Regisseur/in
Produzent/in
Komponist/in

1 Video & 6 Bilder zu Sudden Death

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Sudden Death

6.0 / 10
1.317 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Ganz gut bewertet.
13
Nutzer sagen
Lieblings-Film
7
Nutzer sagen
Hass-Film
73
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
85
Nutzer haben
kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung
Jetzt anschauen!G'day – Der Kurzfilm