Die besten Gerechtigkeitsdramen aus Großbritannien

  1. Gladiator
    7.8
    7.3
    1.136
    482
    Sandalenfilm von Ridley Scott mit Russell Crowe und Joaquin Phoenix.

    Im Sandalen-Epos Gladiator muss sich Russell Crowe durch sämtliche Arenen kämpfen, um sich an seinem Erzfeind Joaquin Phoenix für den Mord an seiner Familie zu rächen.

  2. 7.1
    7.8
    1.265
    96
    Drama von Steve McQueen mit Michael Fassbender und Stuart Graham.

    Hunger erzählt von den letzten Tagen des IRA-Kämpfers Bobby Sands (Michael Fassbender). 1981 sitzt er im Maze-Gefängnis in Nordirland, wo für die inhaftierten Iren der Unabhängigkeitskampf weitergeht: Revolten, Ungehorsam, Vandalismus. Für die britische Regierung unter Thatcher sind die IRA-Soldaten nichts weiter als gewöhnliche Kriminelle. Um für seine Mithäftlinge aus der IRA den Status des politischen Gefangenen zu erzwingen, will Bobby Sands die Regierung mit einem Hungerstreik zum Einlenken bewegen. Er selbst tritt freiwillig als erster den Streik an und nimmt dafür bewusst den Hunger-Tod in Kauf.

  3. GB (2012) | Drama, Musikfilm
    7.1
    6.9
    1.254
    231
    Drama von Tom Hooper mit Anne Hathaway und Amanda Seyfried.

    Mit dem hochkarätig besetzten Les Misérables verfilmt Tom Hooper die Musicalgeschichte eines ehemaligen Sträflings und dessen langjährige Fehde mit seinem Wärter, die während des Juniaufstands 1832 ein Ende nehmen soll.

  4. GB (1956) | Abenteuerfilm, Drama
    7.4
    7.7
    359
    52
    Abenteuerfilm von John Huston mit Gregory Peck und Richard Basehart.

    John Huston zeigt in seiner Umsetzung des Romans ‘Moby Dick’ von 1956 die berühmte Walfanggeschichte von Ahab und dem riesigen weißen Tier.

  5. 7.1
    7.1
    982
    89
    Drama von Ava DuVernay mit David Oyelowo und Giovanni Ribisi.

    David Oyelowo kämpft in Selma als Martin Luther King für die Bürgerrechte der afroamerikanischen Bevölkerung der USA.

  6. Streamgestöber - Dein Moviepilot-Podcast
    präsentiert von MagentaTV – dem TV- und Streaming-Angebot der Telekom
    Stürz dich mit uns jeden Mittwoch ins Streamgestöber auf die gehypten und geheimen Serien & Filme deiner 3 bis 300 Streaming-Dienste. Andere bingen Feierabendbier, wir trinken Feierabendserien.
  7. GB (1996) | Kriegsfilm, Drama
    6.6
    6
    621
    68
    Kriegsfilm von Anthony Minghella mit Ralph Fiennes und Juliette Binoche.

    Ralph Fiennes mimt in seiner Paraderolle einen ungarischen Adeligen, der im Ägypten des Zweiten Weltkriegs eine verhängnisvolle Affäre eingeht.

  8. IE (2006) | Kriegsfilm, Drama
    7.2
    6.7
    374
    28
    Kriegsfilm von Ken Loach mit Cillian Murphy und Padraic Delaney.

    In The Wind That Shakes the Barley kämpfen zwei Brüder im irischen Unabhängigkeitskrieg mit Guerilla-Aktionen gegen die britischen Streitkräfte, doch schon bald haben sie unterschiedliche Ansichten.

  9. ZA (2013) | Biopic, Drama
    6.9
    5.8
    516
    75
    Biopic von Justin Chadwick mit Idris Elba und Naomie Harris.

    Im Biopic Mandela: Der lange Weg zur Freiheit verkörpert Idris Elba den titelgebenden Freiheitskämpfer, der 1994 zum ersten schwarzen Präsidenten von Südafrika gewählt wurde.

  10. 6.6
    6.4
    197
    33
    Drama von Roman Polanski mit Barney Clark und Ben Kingsley.

    England, Mitte des 19. Jahrhunderts: Der junge Oliver Twist (Barney Clark) wächst in ärmlichsten Verhältnissen und ohne Wärme und Geborgenheit im Waisenhaus auf. Als er bei einem Totengräber in die Lehre geschickt wird, gelingt ihm die Flucht nach London. Doch auch in der unheimlichen Großstadt steht ihm das Glück zunächst nicht zur Seite. Er gerät in die Fänge des berüchtigten Bandenchefs Fagin (Ben Kingsley), der elternlose Jungs als Taschendiebe für sich arbeiten lässt. Noch schlimmer ist der skrupellose Gauner Bill Sykes (Jamie Foreman): Er zwingt Oliver dazu, bei seinem Gönner Mr. Brownlow einzubrechen, wo er auf frischer Tat ertappt wird.

    Hintergrund & Infos zu Oliver Twist
    Der Vorwurf des Antisemitismus wurde seit Erscheinen des Romans, aber besonders nach dem Zweiten Weltkrieg immer wieder debattiert. Fagin wird in dem Roman immer wieder als "Jew" bezeichnet und trägt eindeutige antisemitisch gefärbte Attribute. Der jüdische Regisseur Roman Polański hat diesen Aspekt gänzliche ausgeklammert. Ben Kingsley als Fagin spielt den Verbrecher als ebenbürtig zum Verbrecher Bill Sikes.
    Der Film behandelt nur einen Erzählstrang des Romans und reduziert somit dessen Komplexität enorm. Das Mysterium um Olivers Herkunft wird im Film nicht behandelt.

    Vollständige Handlung
    Oliver Twist (Barney Clark) ist ein Waisenjunge von neun Jahren. Aufgewachsen im Armenhaus wird er nun durch seinen Vormund Mr. Bumble (Jeremy Swift) an eine Manufaktur weitergegeben, in der Hunderte von Kindern täglich schuften müssen. Als er eines Tages beim Losen verliert, muss er während des Essens eine Ungehörigkeit begehen, die von Seiten der Aufseher nicht gut aufgenommen wird: er bittet um etwas mehr zu essen. Daraufhin wird er von Mr. Bumble einem Richter vorgeführt, um den Jungen für 5 Pfund als Lehrling zu verkaufen. Der Antrag eines widerlichen Schornsteinfegers wird vom zuständigen Richter allerdings abgelehnt, als Oliver inständig darum bittet. Der blasse Junge wird daraufhin in die Obhut der Sowerberry gegeben.

    Unter der geizigen Hand der Mrs. Sowerberry (Gillian Hanna) lässt es sich schlecht genug leben. Doch Schikanen muss der mittlerweile Zehnjährige auch von dem Lehrling Noah ( Chris Overton) und der Haushaltshilfe Charlotte (Teresa Churcher) über sich ergehen lassen, während Mr. Sowerberry ( Michael Heath) aus Olivers niedlichem Gesicht Profit zu schlagen versucht. So wird Oliver zum Leichenbestatter, was die Eifersucht von Noah hinaufbeschwört.

    Noah provoziert eines Tages Oliver mit Bemerkungen über dessen Mutter, worauf der Waise Noah zusammenschlägt. Erneut rückt Mr. Bumble ein, um Oliver zu züchtigen. Mr. Sowersberry schlägt Oliver in Anwesenheit aller Beteiligten mehrfach. Von niemandem geliebt läuft Oliver weg und schlägt sich seinen Weg bis nach London durch. Dort angekommen wird er von einem Jungen namens Schlitzauge (Harry Eden) versorgt, der sich seinen Lebensunterhalt mit Diebereien verdient. Schlitzauge lebt mit mehreren anderen Jungen unter der Leitung eines Herrn Fagin (Ben Kingsley). Oliver soll in das Geschäft mit Diebesgut eingewiesen werden.

    Doch als Oliver die Jungs bei ihrem Diebstahl beobachtet und die Gruppe flieht, bleibt der blauäugige Oliver zurück und wird des Diebstahls bezichtigt. Sein Fluchtversuch misslingt; er wird dem Richter vorgeführt. Doch der Bestohlene, ein gewisser Mr. Brownlow (Edward Hardwicke ) hat Mitleid mit dem kollabierenden Oliver. Der herbeieilende Buchhändler ( Patrick Godfrey) kann dann aber Olivers Unschuld bezeugen. Da Mr. Brownlow ernsthaft besorgt über den Zustand Olivers ist, nimmt er ihn zu sich auf, wo er gepflegt wird.

    Bessere Zeiten in Olivers Leben brechen an. Mr. Brownlow schließt den treuen Jungen schnell ins Herz. Doch Freunde Fagins beobachten den Jungen und haben schon den Plan gefasst, Oliver zurückzuholen. Nancy (Leanne Rowe) und der grausame Bill Sikes ( Jamie Foreman) fangen Oliver ab, als er für Mr. Brownlow Bücher zurückgeben soll. Sie kassieren samt des hilflosen Jungen die Bücher und eine 5-Pfund-Note, die Oliver bei sich trug. Zurück bei Fagin werden Oliver seine neuen Kleider entwendet und er eingesperrt. Mr. Brownlow verbleibt in der Annahme, Oliver sei mit dem Geld und den Büchern weggelaufen.

    Um zu verhindern, dass Oliver zur Polizei geht, wird er fortan in einem dunklen Zimmer gehalten. Doch eines Tages stellt Fagins Komplize Mr. Limbkins (Ian McNeice) fest, dass Oliver durch seine schmächtige Statur leicht durch kleine Fenster schlüpfen könnte, um so die Haustüren von innen zu öffnen. Der Plan wird in die Tat umgesetzt und Oliver soll bei Mr. Brownlow einbrechen. Alles Flehen hilft nichts: mit auf ihn gerichteter Waffe zwingen Bill und Mr. Limbkins den armen Oliver, die Haustüre zu öffnen. Dabei erwachen Mr. Brownlow und die alte Frau, die ihn damals gesund gepflegt hatte. Olivers Fluchtversuch scheitert; er wird angeschossen und von den beiden Gaunern mitgenommen.

    Die Schusswunde benötigt einige Zeit, um zu genesen. Als Bill und Fagin beschließen, Oliver möglichst bald verschwinden zu lassen, fasst sich Nancy ein Herz und benachrichtigt Mr. Brownlow. Da er nicht zuhause ist, hinterlässt sie ihm eine Notiz, sie sei in den folgenden Nächten um Mitternacht auf der London Bridge anzutreffen.

    Doch Bill, der bei dem misslungenen Einbruch in einen Fluss gefallen und sich eine schwere Erkältung zugezogen hat, fällt etwas an Nancy auf. Er lässt sie von Schlitzauge beschatten, der das Treffen mit ihr und Mr. Brownlow belauscht und dies Fagin und Bill meldet. Noch in derselben Nacht schlägt Bill Nancy grausam zusammen und sie stirbt. Da die Polizei von Mr. Brownlow benachrichtigt wurde, muss Fagin mit seinen Jungen den Wohnort wechseln. Bill ist ebenfalls auf der Flucht, taucht aber nachts bei ihnen auf und versucht mit Oliver über das Dach zu fliehen. Eine riesige Menschenmenge bildet sich und verfolgt die beiden. Schließlich wird Bill angeschossen und stirbt.

    Oliver wohnt fortan bei Mr. Brownlow und Fagin wartet im Gefängnis auf seine Hinrichtung. Der gutmütige Oliver geht mit Mr. Brownlow in Fagins Zelle, bedankt sich und will ein letztes Mal mit ihm beten. Fagin wiederum ist irre geworden und vertraut Oliver das Versteck seines Schmucks an. Dies bestürzt den rechtschaffenen Oliver umso mehr. Er verlässt die Zelle und überlässt Fagin sich selbst.

  11. IE (2000) | Thriller, Drama
    6.9
    5.7
    370
    35
    Thriller von Paul McGuigan mit Malcolm McDowell und Saffron Burrows.

    Er hat keinen Namen. Er braucht keinen Namen. Denn er ist schlicht und ergreifend der Gangster No. 1. Als sein ehemaliger Boss nach 30 Jahren aus dem Knast entlassen wird, tut er alles, um ihm wieder auf die Beine zu helfen. Schließlich hat er selbst damals den Mann verraten, dem er seinen Aufstieg zu verdanken hat. Doch bald schon muß er schmerzlich feststellen, daß Vergebung nicht im Sonderangebot erhältlich ist.

  12. 7.1
    7.2
    296
    32
    Thriller von Kevin Macdonald mit Tahar Rahim und Jodie Foster.

    Im auf wahren Begebenheiten basierenden Thriller Der Mauretanier wird ein Mann für fast 15 Jahre ohne Anklage in Guantanamo Bay eingesperrt. Jodie Foster setzt sich als Anwältin für den Mann ein, der hinter den Anschlägen vom 11. September stecken soll.

  13. 6.1
    6.3
    171
    16
    Drama von Hugh Hudson mit Ben Cross und Ian Charleson.

    Hugh Hudsons Sportlerdrama zeigt zwei Sprinter, die 1924 an den Olympischen Spielen teilnehmen.

  14. 6.1
    5.8
    51
    8
    Komödie von Jake Scott mit Robert Carlyle und Liv Tyler.

    Da der Wegelagerer Will Plunkett zwar Ideen hat, wie man den reichen Mitbürgern Geld entwenden kann, nicht aber die nötigen Beziehungen zur High-Society besitzt, verbündet er sich mit James MacLeane. Dieser ist in der feinen Gesellschaft gerne gesehen, aber eigentlich genauso pleite wie Plunkett. Gemeinsam rauben die beiden nun Kutschen aus, und niemand weiß, wer die Diebe sind, bis eines Tages eine Frau im Wege steht.

  15. 6.8
    5.4
    81
    29
    Thriller von Kevin Reynolds mit Guy Pearce und Richard Harris.

    Der schon oft verfilmte Roman von Alexandre Dumas, der auch "Die drei Musketiere" und "Der Mann in der Eisernen Maske" geschrieben hat, muss mal wieder daran glauben. Edmond Dantès sitzt seit Jahren unschuldig auf einer Gefängnisinsel. Nur die Liebe und Sehnsucht zu seiner Geliebten Mercédès lässt ihn die unglaublichen Qualen und Demütigungen überstehen. Eines Tages ermöglicht ihm ein waghalsiger Plan die Flucht auf die Insel Montecristo, wo er zu unermeßlichem Reichtum gelangt. Mit neuer Identität kehrt er in seine Heimat zurück und muss feststellen, dass Mercédès jetzt die Frau seines Verräters ist. Getrieben von der Rache an den Männern, die ihn seinerzeit verdammt haben, ist Edmond bereit, in der Stunde der Vergeltung alles zu opfern - auch sein Leben.

  16. US (2016) | Gerichtsdrama, Drama
    6.5
    6.3
    186
    33
    Gerichtsdrama von Mick Jackson mit Rachel Weisz und Timothy Spall.

    In Verleugnung muss Rachel Weisz vor Gericht beweisen, dass es den Holocaust wirklich gegeben hat, um Timothy Spalls Klage abzuweisen und Gerechtigkeit einzufordern.

  17. 6.6
    5.9
    95
    12
    Drama von Patricia Rozema mit Frances O'Connor und Alessandro Nivola.

    Fanny Price, die als Zehnjährige zu den wohlhabenden Verwandten nach Mansfield Park kommt, wächst in dem prachtvollen Herrenhaus wie das sprichwörtliche arme Stiefkind auf. Ihr Cousin Edmond ist der einzige, der ihr den Aufenthalt erträglich macht. Mit ihm teilt sie die Leidenschaft für Literatur und Dichtung, und Edmond wiederum ist von Fanny und ihrem freiem Denken und Fühlen völlig fasziniert. Die beiden wären das ideale Paar, doch die Ankunft der Geschwister Mary und Henry Crawford bringt das emotionale Leben auf Mansfield Park ziemlich durcheinander. Edmond verliebt sich in Mary, und der charmante Henry macht Fanny überraschend einen Heiratsantrag. Aber Fanny durchschaut den Filou mit seinem unsteten Charakter und lehnt ab, Henrys Frau zu werden. Sie muss Mansfield Park verlassen, und ihre Chancen, Edmond wiederzusehen, sind gleich null.

  18. 6.6
    4.3
    107
    13
    Drama von Bille August mit Liam Neeson und Geoffrey Rush.

    Basierend auf einem Roman Victor Hugos spielt Liam Neeson Anfang des 19. Jahrhunderts den ehemaligen Sträfling Jean Valjean in seiner langjährigen Fehde mit seinem ehemaligen Wärter Javert. Sehr detailliert werden die wichtigsten Stationen seines Lebens nach der Gefangenschaft dargestellt.

  19. 6
    6.1
    58
    8
    Drama von Janet Tobias.

    Janet Tobias ist in No Place on Earth – Kein Platz zum Leben der Geschichte einer Familie, die den Holocaust durch die Flucht unter die Erde überlebte, auf der Spur.

  20. GB (1994) | Komödie, Drama
    5.3
    5.6
    33
    5
    Komödie von Nicholas Hytner mit Nigel Hawthorne und Helen Mirren.

    George III ist seit 28 Jahren König von England, ein Garant für Stabilität, das Paradebeispiel eines strengen, robusten Partriarchen - der Vater der Nation. Aber unter der Krone kriselt es gewaltig. Im Jahre 1788 nimmt die eigensinnige Exzentrik des Monarchen überhand. Bei Sonnenaufgang läuft er im Nachthemd über die Wiesen. Seine Sprache wird obszön und wirr, er bespringt die Hofdame seiner geliebten Königin, und beim Hofkonzert stürmt er die Bühne, um sein eigenes Können am Spinett zu zeigen. Die Ärzte sind ratlos, das Parlament wird unruhig. Nach jahrelangem Warten wittert der Prince of Wales nun seine Chance, an die Krone zu kommen. Ist das Undenkbare eingetreten? Hat der König nicht nur die Kolonien in Amerika verloren, sondern auch noch seinen Verstand?

  21. ZA (2006) | Drama, Thriller
    6.5
    6.8
    79
    10
    Drama von Phillip Noyce mit Tim Robbins und Derek Luke.

    Ein Drama über einen Polizisten und einen jungen Mann, der während der Ära der Apartheid in Südafrika Anschläge auf das Regime verübt. Basierend auf der wahren Geschichte des ANC-Rebellen Patrick Chamusso zeigt dieser Film, wie der Funke der Gewalt überspringt, wie aus einem normalen Mann ein Kämpfer wird. Rassentrennung und Diskriminierung gehören 1980 ebenso zum Alltag Südafrikas wie Unruhen und Terror. Mit seiner Familie, die er über alles liebt, und einem guten Job in einer Ölraffinerie will sich Patrick zwar aus allem raushalten, doch als er und schließlich auch seine Frau unschuldig verhaftet, verhört und gefoltert werden, gibt es nach seiner Freilassung kein Zurück mehr in sein altes Leben. Er schließt sich dem ANC an, führt einen Anschlag auf seinen ehemaligen Arbeitgeber, die Secunda Ölraffinerie durch und wird ausgerechnet von dem Polizisten gejagt, der ihn damals verhaftet hat. Nach Thrillern wie "Das Kartell" oder "Der stille Amerikaner" ist es Regisseur Phillip Noyce erneut gelungen, historisches und politisches Bewusstsein packend in Szene zu setzen. Mit dramatischer Wucht erzählt der Film Chamussos Geschichte und macht sie zu einem beeindruckenden Plädoyer für den Freiheitskampf.

  22. ?
    4
    Gerechtigkeitsdrama von Jack Gold mit Nicol Williamson und Rachel Roberts.

    Ein junger Ire aus dem Liverpooler Arbeitermilieu, der sich in London ganz nach oben gekämpft hat, kehrt nach Jahren, anläßlich des Begräbnisses seines Vaters, ins Elternhaus zurück. Als er entdeckt, daß der Vater an den Folgen brutaler Schläge durch Jugendliche gestorben ist, bleibt ihm – genötigt von der Tradition und dem Versagen der Polizei – nur ein Weg: die Täter zu finden und zu töten.

  23. GB (1962) | Drama, Gerichtsdrama
    7.6
    36
    3
    Drama von Peter Ustinov mit Robert Ryan und Peter Ustinov.

    Billy Budd erzählt die Geschichte des jungen Seemannes Billy Budd (Terence Stamp), der 1797 auf dem britischen Kriegsschiff “Avenger” anheuert. Durch seine Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit macht er sich schnell bei der Besatzung beliebt, erregt jedoch auch die Aufmerksamkeit des Bootsmeisters Claggart (Robert Ryan). Dieser ob seiner sadistischen Grausamkeit gefürchtete Offizier wird nach einer Reihe von Vorfällen schließlich von Billy im Affekt erschlagen. Obwohl alle für ihn sprechen, wird er – auch aufgrund der Unentschlossenheit des Kapitäns (Peter Ustinov) – schließlich zum Tode verurteilt und hingerichtet.