Nicht nur Tom Cruise: Die Cannes-Highlights strotzen dieses Jahr vor Action, Fantasy und Sci-Fi-Horror

Crimes of the Future - Trailer (English) HD
1:25
Top Gun: MaverickAbspielen
© Paramount
Top Gun: Maverick
14.05.2022 - 15:30 Uhr
0
6
Beim Filmfestival von Cannes tummeln sich dieses Jahr Tom Cruise und Tom Hanks, Sci-Fi-Horror und Actionfilme. Das sind die 13 meist erwarteten Filme im Programm.

Es ist Mai. Scharen von Hollywood-Stars reisen in ein südfranzösisches Städtchen, aber nicht (nur), um auf einer Millionen teuren Yacht zu faulenzen, sondern um ihre neusten Filme vorzustellen. Das kann nur eines bedeuten: Die Internationalen Filmfestspiele von Cannes rollen ihren roten Teppich aus. Für seine 75. Ausgabe protzt die Kino-Institution dieses Jahr mit einigen großen Namen, sowohl im Blockbuster-Geschäft als auch im Weltkino. Tom Cruise düst mit Top Gun 2: Maverick nämlich ebenso vorbei wie der südkoreanische Kultregisseur Park Chan-wook und Bodyhorror-Maestro David Cronenberg.

Wir stellen euch die 13 am meisten erwarteten Filme des Festivals vor, das kommende Woche eröffnet wird. Darunter ist Cronenbergs neuster Streich, der angeblich fast Panikattacken unter seinem Publikum verursacht hat.

Sci-Fi-Horror mit Panik-Garantie: Crimes of the Future mit Viggo Mortensen

Crimes Of The Future - Trailer 2 (English) HD
Abspielen

Operationen sind der neue Sex, lautet das inoffizielle Motto von David Cronenbergs neuem Film Crimes of the Future, was wie eine thematischen Weiterentwicklung nach Sex mit Autos (Crash), Sex mit Videokonsolen (eXistenZ) und Sex mit der russischen Mafia (Tödliche Versprechen) klingt. Für seinen Sci-Fi-Horrorfilm gewann Cronenberg Viggo Mortensen, Léa Seydoux und Kristen Stewart. Das Publikum könnte derweil Reißaus nehmen, prophezeit er bei IndieWire : Ein Zuschauer bei einem frühen Screening habe fast eine Panikattacke erlitten.

Oldboy-Regisseur Park Chan-wook stellt den Thriller Decision to Leave vor

Decision to Leave - Trailer (English Subs) HD
Abspielen

In den letzten Jahren war der südkoreanische Kultregisseur Park Chan-wook eher im Fernsehen anzutreffen (etwa bei Die Libelle). Für seinen ersten Spielfilm seit Die Taschendiebin kehrt der Oldboy-Macher an die Croisette zurück. Decision to Leave ist ein panasiatisch besetzter Mystery-Thriller, in dem ein Detektiv (Park Hae-il aus Memories of Murder) bei der Untersuchung einer Mordserie eine Witwe (Wei Tang aus Gefahr und Begierde) kennenlernt, die ihm den Kopf verdreht. Sieht im Trailer aus wie Noir-Kost mit einem Twist.

Tom Hanks erschafft Elvis Presley im neuen Musikfilm von Baz Luhrmann

Elvis - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Der zweite Hollywood-Tom wird ebenfalls in Cannes vorstellig: In Baz Luhrmanns (Der große Gatsby) neuem Musikfilm Elvis entdeckt ein mit Make-up beladener Tom Hanks das Hüften schwingende Musiktalent (Austin Butler). Nach den Erfolgen von Bohemian Rhapsody und Rocketman ist die Hoffnung groß, dass Luhrmann den Kollegen in Sachen Kreativität, Kitsch und Theatralik zeigt, wo die Harke bzw. Lederjacke hängt.

Palmen-Gewinner Hirokazu Kore-eda ist mit Broker zurück

Broker - Trailer (Koreanisch)
Abspielen

Für das Sozialdrama Shoplifters - Familienbande wurde der Japaner Hirokazu Koreeda 2018 mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Nun ist er mit einem Star-Aufgebot großer asiatischer Namen zurück: In Broker erzählt er gemeinsam mit Bae Doona (Cloud Atlas), Song Kang-ho (Parasite) und Gang Dong-won (Peninsula) von zwei Männern, die ein Kind aus einer sogenannten Baby Box aufziehen, wo Eltern anonym ihren Nachwuchs abgeben, wenn sie sich nicht um ihn kümmern können.

Anne Hathaway und Anthony Hopkins in Armageddon Time von James Gray

Anne Hathaway nicht in Armageddon Time

Das obige Bild ist kein Ausschnitt aus Armageddon Time von Ad Astra - Zu den Sternen-Regisseur James Gray, aber Anne Hathaway als Na'vi versüßt jeden Artikel. Jedenfalls kehrt Gray nach seiner Weltraumreise auf die Erde zurück, speziell in die Erinnerungen an seine Jugend in Queens, New York. Neben Hathaway spielen auch Oscarpreisträger Anthony Hopkins und Succession-Charakterkopf Jeremy Strong in dem Period Piece mit, über das bislang wenig nach außen drang. Aber Gray ist eine sichere Nummer bei Festivals.

Alex Garlands Horrorfilm Men terrorisiert Jessie Buckley

Men - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Jessie Buckley (Frau im Dunkeln) ist gerade auf dem besten Wege in die A-Liga Hollywoods und eine Hauptrolle im neuen Film von Alex Garland (Ex Machina) schadet da ganz sicher nicht. Im ländlichen Horrorfilm Men begibt sich Buckley nach dem Tod ihres Ehemanns auf eine Trauerreise, trifft dabei aber gleich mehrere unangenehme Männer, die alle irgendwie aussehen wie der Typ, der in Black Mirror ein Schwein penetriert hat. Rory Kinnear ist der Man in Men, der die unabhängige Sektion Directors Fortnight eröffnet, das heißt nicht ins Rennen um die Goldene Palme geht.

Ein famoses Duo kehrt zurück in Showing Up: Kelly Reichardt und Michelle Williams

Michelle Williams in Certain Women

Wenn Regisseurin Kelly Reichardt und Schauspielerin Michelle Williams mal wieder einen Film zusammen machen, muss man aufhorchen. In ihrer vierten gemeinsamen Arbeit nach den gefeierten Dramen Wendy & Lucy, Certain Women und dem Western Meek's Cutoff spielt Venom-Star Williams eine Künstlerin, die ihre Inspiration aus dem Chaos in ihrem Leben zieht. Zur Besetzung von Showing Up gehören auch Hong Chau (Watchmen) und André Benjamin (High Life).

Tom Cruises Stunt-Spektakel Top Gun 2: Maverick dreht den Magen um

Top Gun: Maverick - Trailer 3 (Deutsch) HD
Abspielen

Die ersten Reaktionen aus den Staaten sprechen vom besten Actionfilm seit Jahren. Ob Top Gun 2: Maverick dieses Versprechen einlöst, wird sich in Cannes zeigen, wo der Film außer Konkurrenz läuft. Gemeinsam mit seinem Oblivion-Regisseur Joseph Kosinski aktualisiert Cruise seinen großen Erfolg von 1986 für eine neue Generation (unter anderem Miles Teller), die sich einem harten Flug-Training unterziehen musste. Zahlreiche Anekdoten über entleerte Magen-Inhalte sind garantiert. Aber hoffentlich nicht beim Publikum.

Tarantino-Star Margaret Qualley dreht mit Claire Denis und Joe Alwyn

Stars at Noon

Margaret Qualleys formidable Rollenwahl setzt sich nach Tarantinos Once Upon a Time ... in Hollywood und dem Netflix-Hit Maid fort mit diesem Thriller über eine Affäre in mitten der politischen Wirren in Nicaragua 1984. Die Romanverfilmung The Stars At Noon erinnert nicht nu daran, dass Joe Alwyn jenseits seiner Bekanntschaft mit Taylor Swift noch einen Job hat, sondern markiert dieses Jahr auch den zweiten Film von Regie-Meisterin Claire Denis (High Life) nach ihrem Berlinale-Beitrag Fire.

Die Fantasy-Story Scarlet von einem Regie-Geheimtipp

Scarlet

Festivals sind regelmäßig Entdeckungsreisen ins Unbekannte, so auch die 2019er Edition von Venedig, wo die Jack London-Verfilmung Martin Eden Premiere feierte. Das nach den Gassen von Neapel förmlich riechende Period Piece war einer der besten Filme des Jahrgangs. Nun gibt dessen Regisseur Pietro Marcello seinen Einstand im französischen Kino mit Scarlet. Der Film, der in der unabhängigen Sektion Directors Fortnight läuft, wird als musikalisch-phantastisches Drama beschrieben, in dem eine junge Frau aus der Normandie in den Jahren zwischen den Weltkriegen ihren Weg zu finden sucht.

Mad Max-Regisseur George Miller ist zurück mit Tilda Swinton und Idris Elba

Three Thousand Years of Longing

Geheimnisse umgeben nicht nur den Djinn (Idris Elba), den Tilda Swinton im neuen Werk von Mad Max: Fury Road-Regisseur George Miller trifft. Auch über Three Thousand Years Of Longing selbst ist nicht viel bekannt. Außer: Miller hat mit seinen zwei Stars eine epische Fantasy-Romanze gedreht, in der eine Gelehrte einen Djinn trifft, der ihr drei Wünsche erfüllen kann — wenn sie ihre Freiheit dafür aufgibt.

Der Eröffnungsfilm von Cannes ist ein Remake des Zombiefilms One Cut of the Dead

Z Comme Z - Teaser Trailer (Französisch) HD
Abspielen

Hierzulande ist Michel Hazanavicius vor allem für die Stummfilm-Dramödie The Artist bekannt. Wer den Filmemacher länger beobachtet, dem fällt eines auf: Er arbeitet sich am liebsten an anderen Künstlern und Genres ab, ob in der komödiantischen OSS 117-Reihe oder seinem Godard-Film Le Redoutable. Für seinen Eröffnungsfilm von Cannes verfilmt er den japanischen Low-Budget-Zombie-Hit One Cut of the Dead neu und das mit Star-Aufgebot (was ziemlich widersprüchlich klingt, wenn man das Original kennt). Ob etwas Sehenswertes bei Final Cut herauskommt, erfahrt ihr in wenigen Tagen hier bei Moviepilot.

Squid Game-Star Lee Jung-jae inszeniert den Action-Thriller Hunt

Hunt - Trailer (English Subs) HD
Abspielen

Netflix' Squid Game machte Lee Jung-jae weltberühmt. Für Fans des südkoreanischen Kinos ist der Schauspieler aber schon lange ein gern gesehenes Gesicht (etwa in New World). Mit dem Action-Thriller Hunt gibt er nun sein Regie-Debüt. Lee spielt einen von zwei Agenten, die sich auf die Jagd nach einem nordkoreanischen Spion begeben. Der erste Trailer, den ihr oben sehen könnt, verspricht furiose Action-Unterhaltung. In Cannes läuft Hunt in den Midnight Screenings, wo in den letzten Jahren schon der Zombie-Hit Train to Busan gezeigt wurde.

Die 75. Internationalen Filmfestspiele von Cannes finden vom 17. bis zum 28. Mai 2022 in der südfranzösischen Küstenstadt statt. Moviepilot wird vor Ort wieder von dem Spektakel an der Croisette berichten. Hier auf der Website lest ihr unsere ersten Eindrücke von den Filmen: Folgt uns bei Instagram , um hautnah dabei zu sein, wenn wir uns ausschließlich von Baguettes und Filmen ernähren.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News