Update

Arrowverse-Crossover: Alle 22 Cameos in Crisis on Infinite Earths

Crisis on Infinite EarthsAbspielen
© The CW
Crisis on Infinite Earths
16.12.2019 - 09:00 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
2
2
Mit seinem diesjährigen Crossover erweitert DC sein ohnehin schon umfangreiches Serien-Universum noch weiter. Nachfolgend findet ihr alle Crisis on Infinite Earths-Cameos.

Update: Wir haben den Artikel für euch um die Cameo-Auftritte aus dem Finale von Crisis on Infinite Earths ergänzt. Die neuen Cameos beginnen ab Nr. 17.

Jahrelang wurde auf Crisis on Infinite Earths hingearbeitet, nun ist das Crossover da: Green Arrow und die anderen Arrowverse-Helden müssen sich ihrer größten Herausforderung stellen, um alles zu beschützen, was ihnen am Herzen liegt. In diesen gewaltigen Kampf, welcher das gesamte DC-Multiversum auszulöschen droht, werden auch einige vertraute Gesichter verwickelt, die wir euch nachfolgend alle präsentieren.

Da wir dabei jedoch tief in die bisherigen drei Teile der Crisis on Infinite Earths abtauchen werden, sei an dieser Stelle eine massive Spoiler-Warnung ausgesprochen. Wenn ihr das Crossover also noch nicht gesehen habt und euch von einigen Auftritten überraschen lassen möchtet, solltet ihr nicht weiterlesen.

Crisis-Cameo Nr. 1: Der Trivia-Abend-Moderator (Erde-1)

In der ersten Crisis-Episode feiert eine Figur ihren Arrowverse-Einstand: Der Moderator eines Trivia-Abends, an dem Ray und Sara teilnehmen. Dieser wird von Griffin Newman gespielt, welcher in der Serie The Tick bereits Superhelden-Erfahrung sammeln durfte.

Crisis-Cameo Nr. 2: Weltuntergangs-Verkünder (Erde-38)

In der Auftakt-Episode des Crossovers verkündet zudem ein Mann lauthals schreiend das nahende Ende der Welt. Dieser Mann wird von Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert-Star Wil Wheaton gespielt, der hier ebenfalls seinen ersten Arrowverse-Auftritt hat.

Weltuntergangs-Verkünder

Crisis-Cameo Nr. 3: Alexander Knox (Erde-89)

Ein neues Universum, welches die Auswirkungen der Krise zu spüren bekommt, ist Erde-89, jene Realität, auf der Tim Burtons Batman-Filme spielen. Mit Robert Wuhl kehrt einer der damaligen Stars in seiner Rolle des Alexander Knox für einen Mini-Auftritt zurück. Zudem hält er eine Zeitung in der Hand, die schreibt, Batman habe den Joker gefangen.

Crisis-Cameo Nr. 4: Dick Grayson (Erde-66)

Des Weiteren kehrt ein wahres DC-Urgestein zurück: Burt Ward, der 1966 an der Seite von Adam West als Dick Grayson beziehungsweise Robin zu sehen war. Der Darsteller darf, wie zu seinen besten Zeiten, übrigens wieder einen seiner markanten Sprüche loslassen, welcher auf den blutroten Himmel anspielt.

Dick Grayson

Crisis-Cameo Nr. 5: The Ray (Erde-X)

Mit Crisis on Earth-X lieferte das Arrowverse vor zwei Jahren für viele Fans eines seiner besten Crossovers ab. Für einen kurzen Moment kehren wir auf Erde-X zurück, wo sich Superheld The Ray (Russell Tovey) den drohenden Weltuntergang entgegenstellt.

Crisis-Cameo Nr. 6: Titans (Erde-9)

Selbst das Serien-Universum von DC Universe, welches mit den Titans, Doom Patrol und Swamp Thing bisher drei Ableger hervorbrachte, bleibt nicht vor den Auswirkungen der Crisis verschont. Robin II (Curran Walters) und Hawk (Alan Ritchson) müssen die Auslöschung ihrer Realität mit ansehen. Im Finale sehen wir noch einige weitere Mitglieder des Teams.

Robin II (Jason Todd)

Crisis-Cameo Nr. 7: Clark Kent/Superman (Erde-167)

Ebenfalls Wochen vor dem Start des Crossovers bestätigten die Verantwortlichen, auch der einstige Smallville-Star Tom Welling werde zurückkehren, der in der Superman-Serie noch einen jungen Clark Kent verkörpert hatte. In der zweiten Crisis-Episode erhielt Clark Besuch von einigen Arrowverse-Charakteren.

Crisis-Cameo Nr. 8: Lois Lane (Erde-167)

Wo Clark Kent ist, ist bekanntlich seine bessere Hälfte nicht weit. Gemeinsam mit Tom Welling kehrt auch seine Lois Lane, Erica Durance, zurück für das große Crisis-Crossover. Beide teilen sich eine kurze Szene, mit der ihre gemeinsame Geschichte aus Smallville abgeschlossen wird.

Clark und Lois in Smallville

Crisis-Cameo Nr. 9: Captain Cold (Erde-74)

Die Legends of Tomorrow der Erde-74 gibt es nicht mehr, einzig Heat Wave hält als letztes aktives Mitglied des Teams die Stellung - und versucht sich als Autor. Ihm zur Seite steht sein alter Freund Leonard Snart (Wentworth Miller), welcher inzwischen zur Gideon dieser Waverider geworden ist.

Crisis-Cameo Nr. 10: Bruce Wayne/Batman (Erde-99)

Mit Kevin Conroy feiert vermutlich die Batman-Stimme schlechthin ihre Arrowverse-Premiere. Der Dunkle Ritter der Erde-99, was vermutlich eine Referenz an das Premieren-Jahr von Batman of the Future ist, ist verbittert und hat dem Dasein als Held abgeschworen. Wir sehen hier eine der düstersten Batman-Versionen bisher.

Bruce Wayne/Batman

Crisis-Cameo Nr. 11: Jonah Hex (Erde-18)

Mit Jonah Hex (Johnathon Schaech) kehrt ein weiterer alter Bekannter zurück, den wir bereits aus Legends of Tomorrow kennen. Hier sehen wir jedoch eine etwas jüngere Version des Charakters, die sich mit Sara und Mia angelegt.

Crisis-Cameo Nr. 12: Black Lightning (Erde-?)

Bereits im Vorfeld des Crossover-Starts wurde bestätigt, dass Black Lightning sich Arrow, Flash, Supergirl & Co. im Kampf gegen den finsteren Anti-Monitor anschließen werde. In der dritten Episode des Events war es dann auch soweit und der Blitze feuernde Superheld (Cress Williams) aus Freeland feierte seine Arrowverse-Premiere.

Black Lightning

Crisis-Cameo Nr. 13: The Flash (Erde-90)

Ein Auftritt, mit dem sicherlich viele bereits im Vorfeld gerechnet haben, ereignet sich schließlich in der dritten Folge des Crisis-Events: John Wesley Shipp kehrt als Barry Allen beziehungsweise Flash von Erde-90 zurück. Dies ist jene Erde, in der die erste The Flash-Serie beheimatet ist, in der Shipp den Helden spielte.

Crisis-Cameo Nr. 14: Huntress (Erde-203)

Zu Beginn der dritten Crisis-Episode reisen wir auf Erde-203, der Heimat der Birds of Prey. Mit Ashley Scott kehrt eine der ehemaligen Stars der kurzlebigen DC-Serie für einen kleinen Cameo zurück. In ihrer Rolle als Huntress muss sie das Ende ihrer Welt bezeugen.

Huntress

Crisis-Cameo Nr. 15: Jim Corrigan/The Spectre (Erde-666)

Im Fegefeuer der Erde-666 treffen Mia, Diggle, Constantine und Oliver auf den einstigen Polizisten Jim Corrigan (Stephen Lobo), welcher die Hülle eines der mächtigsten Wesen im ganzen DC-Multiversum ist: des Spectres. Gottes Rachegeist hat nun in Oliver einen neuen Wirt gefunden, der den Kampf gegen den Anti-Monitor fortsetzen muss.

Crisis-Cameo Nr. 16: Lucifer Morningstar (Erde-666)

Obwohl Tom Ellis es vor einigen Wochen noch verneint hatte, ist auch sein Lucifer Morningstar, genauso wie seine Lucifer-Serie, nun offizieller Bestandteil des Arrowverse. In einer kurzen Szene auf Erde-666 darf Ellis' sympathischer Teufelskerl mit Mia, John Diggle sowie John Constantine interagieren, wobei er letzteren bereits länger zu kennen scheint.

Lucifer

Crisis-Cameo Nr. 17: Marv Wolfman (Earth-Prime)

Nach dem vermeintlichen Ende der Crisis sehen wir Supergirl und Flash gemeinsam im Kampf gegen eine neue Bösewichtin, die sie schnell besiegen. Anschließend kommt ein älterer Herr auf sie zu, der das Duo um ein Autogramm bittet. Dieser Mann ist Marv Wolfman, der Autor des Crisis on Infinite Earths-Comics.

Crisis-Cameo Nr. 18: Stargirl und die Justice Society of America (Erde-2)

Erde-2 ist zurück und beheimatet eine neue beziehungsweise alte Helden-Generation, denn wie in den Comics ist Erde-2 nun auch im Arrowverse die Heimat der Justice Society of America, des ersten Superhelden-Teams der Comic-Geschichte. Dieser JSA gehört nun auch Stargirl an, deren Serie bald starten wird.

Stargirl und die Justice Society of America

Crisis-Cameo Nr. 19: Swamp Thing (Erde-19)

Etwas überraschend kam ein Cameo-Auftritt von Swamp Thing. Die vergangenes Jahr auf DC Universe gestartete Comic-Serie wurde nach einer von Problemen geplagten Produktion bereits nach ihrer ersten Folge wieder abgesetzt. Doch irgendwo in den Weiten des DC-Multiversums gibt es wenigstens noch immer ein Swamp Thing.

Crisis-Cameo Nr. 20: Green Lantern (Erde-12)

In den Weiten des Multiversums beherbergt Erde-12 die Green Lanterns. Wir sehen eine Green Lantern zum Planeten Oa fliegen, wo wir einen Blick auf die Wächter sowie das versammelte Corps werfen können. Dieser kleine Einblick scheint aus dem gefloppten Green Lantern-Film aus dem Jahre 2011 zu stammen.

Das Green Lantern Corps

Crisis-Cameo Nr. 21: Doom Patrol (Erde-21)

Etwas überraschend kommt die Enthüllung am Ende des Crisis-Crossovers, dass sich Titans (Erde-9) und die Doom Patrol nicht ein Universum teilen. Überraschend ist dies deshalb, da wir einige Mitglieder der Doom Patrol erstmals in der 1. Titans-Staffel sahen. Nun tanzen sie jedoch glücklich im Sonnenschein herum.

Crisis-Cameo Nr. 22: The Flash (Erde-?)

Die größte Überraschung war sicherlich ein Cameo-Auftritt, welcher in der Mitte der vierten Episode des Crossovers seinen großen Moment hatte. In der Speed Force traf unser Barry Allen auf den Flash des Justice League-Universums, der wie in den Kinofilmen auch diesmal von Ezra Miller gespielt wurde.

Der Justice League-Flash

Das waren nun wirklich alle Cameo-Auftritte, die es in Crisis on Infinite Earths gegeben hat. Es bleibt abzuwarten, ob wir auch in Zukunft noch einige Überschneidungen dieser Art im Arrowverse erleben werden.

Über welchen Crisis-Cameo habt ihr euch besonders gefreut?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare