7.1

Der große Trip - Wild

Kinostart: 15.01.2015 | USA (2014) | Abenteuerfilm, Drama | 116 Minuten | Ab 12
Originaltitel:
Wild

Der große Trip - Wild ist ein Abenteuerfilm aus dem Jahr 2014 von Jean-Marc Vallée mit Reese Witherspoon und Laura Dern.

Der große Trip – Wild ist die Verfilmung der gleichnamigen Memoiren von Cheryl Strayed, die darin ihren Gewaltmarsch von über 1000 Meilen auf dem Pacific Crest Trail schildert.

Aktueller Trailer zu Der große Trip - Wild

Komplette Handlung und Informationen zu Der große Trip - Wild

Handlung von Der große Trip – Wild
Was bei uns in Europa der Jakobsweg ist, ist an der Westküste der USA der Pacific Crest Trail. Zumindest was die ungefähre Länge der Strecke betrifft und die Motivation der Wanderer. So hat auch Cheryl Strayed (Reese Witherspoon) Mitte der 90er vor allem persönliche Gründe, sich allein auf ihre 1600 Kilometer lange Wanderung zu begeben. Hierfür nimmt sie brütende Hitze, klirrende Kälte und das immense Gewicht ihres Rucksacks inkauf.

Grund für den Selbsterkundungs-Trip ihres Lebens waren verschiedene familiäre Entwicklungen, die ihren Ursprung im frühen Tod der Mutter nahmen und in Heroin-Konsum und der Scheidung von ihrem Ehemann endeten. Wild verbindet Erlebnisse während ihrer Reise mit Rückblicken.

Hintergrund & Infos zu Der große Trip – Wild
Reese Witherspoon (Walk the Line) fungierte in Der große Trip – Wild als Produzentin und brachte sich damit auch für die Übernahme der Hauptrolle ins Gespräch. Die Adaption des New-York-Times-Bestsellers für die Leinwand von Wild: From Lost to Found on the Pacific Crest Trail, so der vollständige Titel von Wild (veröffentlicht 2012), führte ein anderer Autor mit Drehbuch-Erfahrung durch, Bestseller-Autor Nick Hornby (An Education).

Mit der Inszenierung von Der große Trip – Wild sollte ursprünglich Lisa Cholodenko (The Kids Are All Right) betraut werden. Doch irgendwo auf dem Weg der Produktion von Wild ging sie verloren. Und so übernahm der ebenfalls Oscar-nominierte Jean-Marc Vallée (Dallas Buyers Club) Wanderkarte und Führung.

Dass erwanderte Selbstfindungstripps mittlerweile ein eigenes Sub-Genre gebildet haben, davon zeugen neben Der große Trip – Wild Filme wie Into the Wild (inszeniert von Sean Penn), Dein Weg (Emilio Estevez) oder Spuren (John Curran), die Emile Hirsch bis nach Alaska führen, Martin Sheen auf dem Jakobsweg begleiten bzw. Mia Wasikowska einmal quer durch Australien treiben.

Bei den Oscars 2015 ist Reese Witherspoon für ihre Rolle der Cheryl in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin nominiert. Eine weitere Oscar-Nominierung erhielt Laura Dern als Beste Nebendarstellerin. (EM)

Schaue jetzt Der große Trip - Wild

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Der große Trip - Wild

7.1 / 10
2.658 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Sehenswert bewertet.
24

Nutzer sagen

Lieblings-Film

1

Nutzer sagt

Hass-Film

553

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

134

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare