Der erste Kingsman-Film ohne Taron Egerton erhält einen neuen Titel

Kingsman
© 20th Centruy Fox
Kingsman

Matthew Vaughn inszenierte mit Kingsman: The Secret Service und Kingsman 2 - The Golden Circle bereits zwei erfolgreiche Filme über die snobbistische Londoner Geheimorganisation, die auf den gleichnamigen Comics von Mark Millar und Dave Gibbons basieren. 2020 soll es mit einem Prequel weitergehen, das die Wurzeln der Kingsman zum Thema hat. Nun wurden ein Titel und erste Plotdetails veröffentlicht.

Kingsman-Prequel bekommt neuen Titel

Wie der Hollywood Reporter berichtet, wird das Kingsman-Prequel nicht mehr wie bisher angenommen Kingsman: The Great Game, sondern The King's Man heißen. Es wird als Period Piece Anfang der 1900er Jahre spielen und damit rund 100 Jahre vor den Abenteuern von Galahad (Colin Firth) und Eggsy (Taron Egerton).

Bereits im ersten Kingsman-Film wurde berichtet, dass die Organisation nach dem Ersten Weltkrieg mit den Spenden reicher Briten gegründet wurde, die ihre Söhne auf dem Schlachtfeld verloren hatten. Das Prequel, mehr Historiendrama denn Spionagethriller, wird nun weiter an dieser Vorgeschichte kratzen und wohl herausfinden, wer der namensgebende erste Mann des Königs und Gründer war.

Die neuen Plottdetails zu The King's Man sehen wie folgt aus :

Als eine Runde der größten Tyrannen und kriminellen Genies der Erde sich versammelt, um einen Krieg zu planen, der Millionen auslöschen soll, läuft einem Mann die Zeit davon, um sie zu stoppen.

Illustres Ensemble und illustre Namen in The King's Man

Wie auch die zwei vorherigen Kingsman-Filme wird sich das Prequel nicht über mangelnde Star-Power beschweren können. Neben Harris Dickinson, Matthew Goode und Ralph Fiennes treten laut ComingSoon eine Reihe namhafter Schauspieler in illustren historischen Rollen auf.

Mit dabei sind laut PopSugar etwa Rhys Ifans als Mystiker Rasputin, Gemma Arterton als legendäre Spionin Mata Hari, Charles Dance als Feldmarschall Haigh, Tom Hollander als gleich drei royale Staatsoberhäupter, Djimon Hounsou als Neil Kenlock und Robert Aramayo als Attentäter Gavrilo Princip.

Weitere Rollen übernehmen Aaron Taylor-Johnson, möglicherweise als Eggsys Vater, die deutschen Stars Daniel Brühl und Alexandra Maria Lara sowie Stanley Tucci als Merlin, ein Codename, der in den vorherigen Filmen von Mark Strong verwendet wurde.

Das Kingsman- Universum expandiert

Vaughn plant zudem nach dem Prequel, sein Kingsman-Universum in mehrere Richtungen zu erweitern. Im Gespräch sind nicht nur eine achtteilige Miniserie und ein weiteres Spin-off namens Statesman über die in Kingsman 2 eingeführte amerikanische Organisation mit Jeff Bridges, Halle Berry und Channing Tatum, sondern auch das tatsächliche Sequel Kingsman 3, das die Beziehung zwischen Galahad und Eggsy weiterführen soll.

Das Prequel The King's Man wird am 14.02.2020 in die Kinos kommen. Kingsman 3 wird voraussichtlich 2022 erscheinen.

Freut ihr euch auf das Kingsman-Prequel The King's Man?

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Berichtet am liebsten über Gangsterstreifen und Werke, in denen sich Literatur und Filmkunst vereinen. Weiß, wo Leute hinkommen, die guten Scotch verschwenden.
Deine Meinung zum Artikel Der erste Kingsman-Film ohne Taron Egerton erhält einen neuen Titel
E588c5624fd74ce8b1497f07b9b4d8ad