Amy Adams

✶ 20.08.1974 | weiblich | 715 Fans
Beteiligt an 46 Filmen und 9 Serien (als Schauspieler/in, Lied, Produzent/in, ...)

Komplette Biographie zu Amy Adams

Eine ereignislose Biographie weist die Schauspielerin Amy Adams gewiss nicht auf: Als viertes von sieben Kindern wurde Amy Adams in eine Mormonenfamilie hineingeboren. Dem Umstand, dass ihr Vater im Ausland stationierter Soldat war, verdankt sie eine Geburt in Italien am 20. August 1974, unweit der Kaserne Ederle bei Vicenza. Nach der Rückkehr der Familie in die Vereinigten Staaten wuchs sie in Castle Rock, Colorado auf. Dort wurde der Vater professioneller Sänger in Restaurants, während die Mutter einer halb-professionellen Karriere als Bodybuilderin nachging.

Auch wenn sie nach der Scheidung der Eltern mit ihrer Mutter nach Atlanta zog, so kam Amy Adams doch nach ihrem Vater, was das Singen in Restaurants anbelangt. Ihre Ambitionen für Ballett führten zwar zu keiner Ausbildung, wohl aber zu einem ausgesprochenen Talent zum Tanzen. So kam Amy Adams letztlich auch zu ihrer ersten Rolle als unbedarftes Rotblondchen in Gnadenlos schön (1999).

Mal filigran-graziös, mal dörflerisch-burschikos – so könnte man das Spektrum der Rollenauswahl von Amy Adams bezeichnen – und ließe dennoch genügend Freiraum für weitere Experimente. Der Durchbruch gelang Amy Adams nicht in der gut gelaunten Trickbetrüger-Komödie Catch Me If You Can (2002) an der Seite von Leonardo DiCaprio, sondern in der Indie-Perle Junebug (2005), in der Amy Adams die hochschwangere Ashley spielt, eine Hinterwäldlerin mit Herz. Mit breitem Akzent und simplem Gemüt war sie derart überzeugend, dass sie auf zahlreichen Festivals für Furore sorgte, was in einer Oscar-Nominierung gipfelte. Eine weitere Oscar-Nominierung erhielt Amy Adams für die Darstellung einer Nonne in dem psychologischen Drama Glaubensfrage (2008) an der Seite von Meryl Streep und Philip Seymour Hoffman. Zuvor war sie 2007 in Der Krieg des Charlie Wilson (2007) Tom Hanks und Julia Roberts zu sehen.

Ob in großen Disney-Produktionen wie Verwünscht (2007) oder Nachts im Museum 2 (2009) oder in kleinen Produktionen wie Sunshine Cleaning (2008) – Amy Adams weiß stets zu überzeugen. In Julie & Julia über die Fernsehköchin Julia Child spielte sie 2009 erneut an der Seite von Meryl Streep.
Die dritte Oscar-Nominierung gab es 2011 für The Fighter von David O. Russell, mit dem sie auch American Hustle drehte, für den sie 2014 zum fünften Mal für den Oscar nominiert wurde. Die vierte Oscar-Nominierung bekam Amy Adams 2013 für The Master von Paul Thomas Anderson.

2010 brachte Amy Adams ihre Tochter Aviana zur Welt und blieb eine vielbeschäftigte Schauspielerin. In Die Muppets konnte Amy Adams 2011 ihr Gesangstalent unter Beweis stellen, das ihr auch 2014 in der Darstellung der Janis Joplin in Janis Joplin: Get It While You Can zugute kommt. Nebenbei verkörpert die vielseitig begabte Schauspielerin auch noch in Man of Steel Supermans Geliebte Lois Lane und in On the Road – Unterwegs eine Romanfigur von Jack Kerouac. Ein Wiedersehen mit Joaquin Phoenix erfolgte nach The Master in Her von Spike Jonze.

Bekannt für

46 Filme & 9 Serien mit Amy Adams

7.6
Film
Arrival
USA | 2016
7.4
Film
Nocturnal Animals
USA | 2016
7.5
Film
The Fighter
USA | 2010
6.2
Film
Man of Steel
USA | 2013
7.9
Film
Her
USA | 2013
7.8
Serie
Sharp Objects
USA | 2018
6.8
Film
Sunshine Cleaning
USA | 2008
6.5
Film
Big Eyes
USA | 2014
7
Film
American Hustle
USA | 2013

Amy Adams: Filme & Serien

Kaufe auf DVD & Blu-Ray

Videos & Bilder

12 Videos und 141 Bilder zu Amy Adams