Dave Chappelle

✶ 24.08.1973 | männlich | 81 Fans
Beteiligt an 24 Filmen und 4 Serien (als Schauspieler/in, Produzent/in, Drehbuchautor/in, ...)

Komplette Biographie zu Dave Chappelle

Dave Chappelle ist ein amerikanischer Komiker, Autor und Schauspieler. Seine von ihm kreierte Sketch-Comedy-Show Chappelle’s Show bekam zwei Emmy-Nominierungen und wurde nicht nur in Amerika zum vielzitierten Kult. Dave Chappelle wurde als David Khari Webber Chappelle am 24. August 1973 in Washington D.C. geboren. Nach seinem Abschluss im Fach Theater an der Duke Ellington School of the Arts übte er sich zunächst in seinem eigentlichen Beruf als Stand-up-Komiker. Im Jahr 1993 übernahm Dave Chappelle seine erste Filmrolle in Robin Hood – Helden in Strumpfhosen von Komikerlegende Mel Brooks.

Nach kleineren Rollen in the Der verrückte Professor, Joe’s Apartment – Das große Krabbeln oder Con Air, übernahm er in der Kiffer-Komödie Half Baked, die er auch selbst geschrieben hatte, die Hauptrolle. Obwohl der Film ein kommerzieller Erfolg war, beklagte Dave Chappelle, dass sein Drehbuch zu stark verändert wurde. Bevor er den ganz großen Erfolg mit seinem eigenen Format hatte, war Dave Chappelle noch in anderen Kinoproduktionen zu sehen z.B. e-m@il für Dich und Dumm gelaufen – Kidnapping für Anfänger – einer Komödie von Regisseur Scott Alexander (der schon die Drehbücher zu Der Mondmann und Larry Flynt – Die nackte Wahrheit geschrieben hatte). 2003 startete dann die erste Staffel Chappelle’s Show, mit der Dave Chappelle politische Ereignisse, rassistische oder sexistische Vorurteile und Teile der Popkultur ironisch verarbeitete. Die Show gefiel sowohl der Kritik als auch den Zuschauern, die die hinterher erschienene DVD zur meistverkauften DVD einer Fernsehserie machten.

Im Jahr darauf folgte die zweite Staffel, der mit vielen Stars aus Film- und Musikbusiness gespickten Show. Die Show wurde so populär, dass einige Fans in den Stand-up Programmen von Dave Chappelle bekannte Zitate aus der Show auf die Bühne riefen (I’m Rick James, bitch!), worauf der Komiker sichtlich genervt reagierte, da für ihn die Bühnenperformance das Zentrum seiner Kunst ausmacht. Eine dritte Staffel sollte eigentlich 2005 erscheinen, die Produktion musste aber unterbrochen werden. Dave Chappelle war während der Dreharbeiten plötzlich nach Südafrika abgereist (nach eigenen Angaben aufgrund von Streitigkeiten über die künstlerische Kontrolle der Show und Burnout-Symptomen) und hatte damit einen 50 Millionen Dollar Vertrag medienwirksam zum Platzen gebracht. Nach seiner Rückkehr zog sich Dave Chappelle zunächst auf sein Kerngeschäft zurück und tourte wieder als Stand-up-Komiker durchs Land. Die bereits gedrehten Folgen der Show wurden als Lost Episodes (ohne Dave Chappelle als Host) veröffentlicht.

Auf die Kinoleinwand kehrte Dave Chappelle 2005 zurück. Als Produzent, Drehbuchautor und Moderator organisiert er eine Block Party (Konzert- und Comedyevent) in Brooklyn und wird dabei von Oscargewinner Michel Gondry (Vergiss mein nicht!) gefilmt. Die Dokumentation beinhaltet Auftritte der Musikgrößen Kanye West, Erykah Badu, Mos Def, The Roots und eine nicht für möglich gehaltene Reunion der Fugees.

Dave Chappelle: Filme & Serien

Kaufe auf DVD & Blu-Ray

Videos & Bilder

2 Videos und 2 Bilder zu Dave Chappelle

News

3 News-Artikel, die Dave Chappelle erwähnen