Antoine Fuqua

✶ 19.01.1966 | männlich | 111 Fans
Beteiligt an 25 Filmen und 9 Serien (als Regisseur/in, Produzent/in, Schauspieler/in, ...)

Komplette Biographie zu Antoine Fuqua

Der Regisseur Antoine Fuqua hatte nach seinem Highschoolabschluss vorerst ganz andere Pläne als in das Filmbusiness einzusteigen: Mit einem Basketballstipendium in der Tasche startete er an der West Virginia State University ein Elektrotechnik-Studium, um für die US-Army Kampfjets fliegen zu können. Das Talent in ihm meldete sich allerdings rasch zu Wort, und so zog der aufstrebende Filmemacher ohne Collegeabschluss nach New York um sich voll und ganz seiner Leidenschaft zu widmen.

Zum Spielfilm verschlug es Antoine Fuqua allerdings erst etwas später. Nachdem er die Regie für einige Kurzfilme übernahm etablierte Antoine Fuqua sich in den 80er, 90er Jahren rasch als Musikvideoregisseur. Große Erfolge feierte Antoine Fuqua unter anderem mit Künstlern wie Prince, Stevie Wonder, Toni Braxton oder Usher. Coolios Video zu Gangsta’s Paradise staubte 1995 dank Antoine Fuqua sogar einen MTV Video Music Award ab.

Nach einigen Werbefilmen gelang Antoine Fuqua schließlich der Sprung in die Spielfilmbranche Hollywoods. Sein Debüt gab er mit dem Actionthriller The Replacement Killers – Die Ersatzkiller. Diesem Genre blieb Antoine Fuqua treu. Nachdem er 2000 Jamie Foxx für die Hauptrolle in Bait – Fette Beute gewinnen konnte, gelang ihm 2001 schließlich sein bisher größter Erfolg – Training Day. Ethan Hawke und Denzel Washington überzeugten mit ihren Darstellungen nicht nur die Kritiker, Zweiterer verdankt der Rolle des korrupten Cops Alonzo Harris auch seinen Oscar als Bester Hauptdarsteller (2002).

Die Erfolgssträhne riss nicht ab: 2003 dreht Antoine Fuqua Tränen der Sonne, einen Kriegsfilm mit Monica Bellucci und Bruce Willis in den Hauptrollen. 2004 folgte King Arthur, eine Neuinterpretation der Artussage. Clive Owen, Keira Knightley, Stellan Skarsgård und Til Schweiger treffen sich hier rund um die Tafelrunde wieder.

Nach Shooter (Mark Wahlberg; 2007) und Das Gesetz der Straße – Brooklyn’s Finest (Richard Gere, Ethan Hawke, Wesley Snipes; 2009) begann Antoine Fuqua sich 2010 einem Projekt über die Biographie des Rappers Tupac Shakur zu widmen. Das Projekt wurde allerdings aufgeschoben, als Antoine Fuqua die Regie zu Southpaw übernahm, den er 2015 fertigstellte. In dem Boxerdrama Southpaw sollte eigentlich Rapper Eminem die Hauptrolle übernehmen. Weil sich Eminem aber zunehmend um seine Musikkarriere kümmern wollte, wurde die Hauptrolle später mit Jake Gyllenhaal besetzt, der sich eine Menge Muskeln antrainierte, um den Part authentisch darzustellen.

2013 schaffte es Fuquas nächstes Werk Olympus Has Fallen – Die Welt in Gefahr auf die internationalen Kinoleinwände. Gerard Butler, Aaron Eckhart und Morgan Freeman kämpfen in dem Actionthriller nach einem terroristischen Angriff auf das weiße Haus um das Überleben der politischen Geiseln.

Antoine Fuqua wurde am 19.1.1966 in Pittsburg, Pennsylvania geboren. Dort aufgewachsen, absolvierte er 1983 die Taylor Allderdice High School. Seit 1999 ist er mit der Schauspielerin Lela Rochon verheiratet. Das Paar hat drei Kinder. (BG)

Bekannt für

25 Filme & 9 Serien mit Antoine Fuqua

7.4
Film
Shooter
USA | 2007
7.5
Film
Training Day
USA | 2001
7.2
Film
The Equalizer
USA | 2014
6.7
Film
Tränen der Sonne
USA | 2003
6.3
Film
King Arthur
Irland | 2004
7.2
Film
Southpaw
USA | 2015
6.2
Film
Olympus Has Fallen
USA | 2013
6.5
Film
The Equalizer 2
USA | 2018

Antoine Fuqua: Filme & Serien

Kaufe auf DVD & Blu-Ray

Videos & Bilder

1 Video und 4 Bilder zu Antoine Fuqua