Heute startet eine der größten Serien des Jahres: Sie setzt 4 Sci-Fi-Abenteuer fort, die fast 2 Milliarden eingespielt haben

17.11.2023 - 16:10 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
Monarch: Legacy of MonstersApple TV+
0
0
Seit fast einer Dekade wüten Godzilla, King Kong und Co. im MonsterVerse auf der großen Leinwand. Jetzt kommt das Sci-Fi-Franchise mit einer großen Realserie zu Apple TV+.

Der üppige Serien-Blockbuster-Herbst 2022 mit Die Ringe der Macht, House of the Dragon und Andor lässt sich vermutlich nicht mehr so schnell wiederholen. Dennoch startet heute eine Serie, die es durchaus mit dem enormen Produktionsaufwand der genannten Projekte aufnehmen kann: Monarch: Legacy of Monsters.

Die erste Live-Action-Serie aus dem MonsterVerse bringt legendäre Film-Monster wie Godzilla auf den heimischen Bildschirm und führt die Geschichte von vier Kinofilmen zusammen. Hier findet ihr die wichtigsten Infos, die ihr vor dem Start des Sci-Fi-Action-Abenteuers bei dem Streaming-Dienst Apple TV+ kennen müsst.

Worum geht es in Monarch: Legacy of Monsters?

Monarch: Legacy of Monsters legt ihren Fokus auf die geheimnisvolle Organisation Monarch, die bereits in mehreren MonsterVerse-Filmen auftauchte. Die Geschichte der Serie spielt sich auf zwei verschiedenen Zeitebenen ab. Der erste Handlungsstrang entführt in die 1950er Jahre und erzählt von der ersten Godzilla-Begegnung.

Der Trailer zu Monarch: Legacy of Monsters schauen:

Monarch: Legacy of Monsters - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Der zweite Handlungsstrang ist in der Gegenwart angesiedelt, nachdem die Menschheit das gesamte Ausmaß von Godzillas Zerstörung bei dem Angriff auf San Francisco zu spüren bekommen hat. Monarch: Legacy of Monsters greift dementsprechend viele Elemente aus Godzilla (2014), dem allerersten MonsterVerse-Film, auf.

Wer sind die Hauptfiguren in Monarch: Legacy of Monsters?

Das Ensemble setzt sich fast komplett aus neuen Figuren zusammen. Lediglich John Goodmans Monarch-Gründer Bill Randa kehrt in der Eröffnungssequenz der Serie zurück, die unmittelbar an die Ereignisse von Kong: Skull Island anschließt, die sich in den 1970er Jahren ereignet haben. Die interessanteste Figur ist jedoch eine andere.

Der US-amerikanische Soldat Lee Shaw taucht in beiden Zeitebenen der Serie auf. In der Vergangenheit wird er von Wyatt Russell gespielt. In der Gegenwart übernimmt Kurt Russell, Wyatts Vater, die Rolle. Shaw ist eine der Schlüsselfiguren bei der Gründung von Monarch, entfremdet sich jedoch mehr und mehr von der Organisation.

Wyatt und Kurt Russell als Lee Shaw in Monarch: Legacy of Monsters

Zudem begegnen wir in den 50ern einer jungen Version von Randa (Anders Holm) und der dritten Monarch-Gründerin Keita (Mari Yamamoto). In der Gegenwart folgen wir den Geschwistern Cate (Anna Sawai) und Kentaro (Ren Watabe), die sich auf der Suche nach ihrem verschollenen Vater befinden, der auch in Verbindung zu Monarch steht.

Welche Filme und Serien gehören zum MonsterVerse?

Vier Filme sind bisher im MonsterVerse erschienen. Gemeinsam haben sie über 1,9 Milliarden US-Dollar an den Kinokassen eingespielt. Der fünfte Teil der Reihe startet nächstes Jahr im Kino.

Darüber hinaus existiert mit Skull Island eine Animationsserie, die im Juni 2023 bei Netflix veröffentlicht wurde und von einer King Kong-Begegnung in den 90ern erzählt. Um die Geschichte von Monarch zu verstehen, müsst ihr aber nicht alles gesehen haben. Am wichtigsten sind der erste Godzilla-Film und Kong: Skull Island.

Wer steckt hinter der Godzilla-Serie?

Geschaffen wurde Monarch: Legacy of Monsters von Chris Black und Matt Fraction. Black hat in der Vergangenheit an Serien wie Severance, Invincible und Outcast mitgewirkt. Fraction ist vor allem aus der Comic-Welt bekannt. Als Autor steckt er hinter zahlreichen Marvel-Abenteuern mit den X-Men und diversen Avengers-Mitgliedern. Der Auftakt der Serie wurde von WandaVision-Regisseur Matt Shakman inszeniert.

Wo kann man Monarch: Legacy of Monsters schauen?

Monarch: Legacy of Monsters startet am 17. November 2023 bei Apple TV+. Die 1. Staffel umfasst insgesamt zehn Episoden. Zum Auftakt gibt es eine Doppelfolge. Der Rest der Staffel wird im Wochentakt jeden Freitag veröffentlicht. Alle anderen MonterVerse-Projekte könnt ihr aktuell bei Netflix im Streaming-Abo schauen.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News