Community
Zum 50. Geburtstag

50 Gründe, warum Brad Pitt einen Oscar verdient hat

18.12.2013 - 08:50 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
56
64
Brad Pitt wird 50.
© Universum Film
Brad Pitt wird 50.
Heute wird mit Brad Pitt einer der einflussreichsten Schauspieler Hollywoods 50 Jahre alt. Zu seinen Ehren haben wir 50 Fakten zusammengetragen, die schon lange einen Oscar gerechtfertigt hätten. Ironie inklusive.

Brad Pitt hat in seiner langen Karriere vieles gespielt, einiges bewirkt und allerhand tolle Filme gedreht. Heute wird der Schauspieler und Produzent 50 Jahre alt. Was Brad Pitt allerdings noch fehlt, ist ein Oscar. Immerhin wurde er schon vier Mal nominiert. Daher haben wir uns drangesetzt und passend zum runden Geburtstag 50 Fakten herausgesucht, die definitiv (vielleicht auch augenzwinkernd) zu seiner Reputation beitragen. Ihr dürft dabei selber entscheiden, ob die mehr oder minder ernst gemeinten Gründe eine Belohnung rechtfertigen.

1. Die wunderbare Personifizierung von Enzo Gorlomi in Inglourious Basterds, inklusive amerikanisch-italienischem Akzent. Buongiorno!
2. Brad Pitts witziger Fitness-Fanatiker in Burn After Reading – Wer verbrennt sich hier die Finger?.
3. Vier Oscar-Nominierungen ohne eine Auszeichnung
4. Die Kreation des populären Namens Brangelina.
5. Ehemaliges Teenie-Idol.
6. In Legenden der Leidenschaft schützt er Anthony Hopkins vor dem Tod, in Rendezvous mit Joe Black nimmt er ihn mit ins Jenseits.
7. Sein lässiges Lümmeln auf der Couch in True Romance.
8. Brad Pitt brach zwei Wochen vor seinem Abschluss das Studium ab, um seinem Traum, Filme zu drehen, in Los Angeles nachzugehen.
9. George Clooney und Matt Damon sind seine best buddys.
10. Fünf Golden Globe-Nominierungen und nur eine Auszeichnung.
11. Seine Darstellung des Psychopathen Jeffrey Goines in 12 Monkeys und sein Golden Globe-Gewinn.
12. Er hat in Sieben Jahre in Tibet sieben Jahre in Tibet überlebt.
13. Für jene Rolle bekam er auch ein lebenslanges Einreiseverbot in die Volksrepublik China.
14. Macht mit seinen sechs Kindern Ursula von der Leyen Konkurrenz.
15. Apropos Kinder! Die Namen: Maddox Chivan, Pax Thien, Zahara Marley, Shiloh Nouvel, Knox Léon, Vivienne Marcheline. Alles gesagt.
16. Mit seinem Aussehen war er der beste Achilles, den Troja hätte bekommen können.
17. Mit seiner heutigen Lebensgefährtin Angelina Jolie gibt er ein wahnsinnig attraktives Leinwandpaar in Mr. & Mrs. Smith ab.
18. Wo wir gerade bei Leinwandpaar sind: Die elektrisierende Liebe zwischen ihm und Tom Cruise in Interview mit einem Vampir.
19. Die Verleihung der Goldenen Himbeere für das schlechteste Leinwandpaar – natürlich für Interview mit einem Vampir.
20. Seine Hilfe bei der Umsetzung von Departed – Unter Feinden durch Martin Scorsese.
21. Und wieder nur Nominierungen bei dem britischen BAFTA-Award.
22. Sein Interesse an Architektur.
23. Seine Darstellung des strengen Vaters in The Tree of Life, die ausnahmsweise nicht von Terrence Malick gekürzt wurde.
24. Brad Pitt verdiente in Los Angeles anfangs sein Geld als Chauffeur von Stripperinnen.
25. Seine zahlreichen Hilfsprojekte.
26. Die berühmte What’s in the box?-Szene aus Sieben, die heutzutage gern kopiert wird (siehe How I Met Your Mother).
27. Seine Dating-Liste kann sich sehen lassen: Gwyneth Paltrow, Jennifer Aniston, Angelina Jolie.
28. Die kultige Figur des Tyler Durden in Fight Club.
29. Sein großartiger Gastauftritt in der Serie Friends.
30. Spielt einen jungen Geliebten im Klassiker Thelma & Louise.
31. Gründete die Produktionsfirma Plan B Entertainment und produzierte damit u.a. Charlie und die Schokoladenfabrik von Tim Burton.
32. Seine Mutter Jane Etta Pitt ist eine geborene Hillhouse. Klingt wie Millhouse. Zudem lebte er eine Zeit lang in Springfield, Missouri. 1,5 Anspielungen auf Die Simpsons? Ein Versuch war es wert.
33. Arbeitete mit Robert Redford vor (Spy Game – Der finale Countdown) und hinter (Aus der Mitte entspringt ein Fluß) der Kamera zusammen.
34. War ein Highschool-Liebling – Debattierclub, Musical-Auftritte, Golf-, Schwimm- und Tennis-Kurse.
35. Sein erster Spielfilm trug den komischen Namen Hunk . Doch war seine Rolle so klein, dass er nicht einmal in den Credits auftauchte.
36. Brad Pitts Haare!
37. Die Kreation eines familienfreundlichen Zombie-Films mit World War Z.
38. Zweimaliger Sexiest Man Alive.
39. Seine herausragende Darstellung des Jesse James in Die Ermordung des Jesse James durch den Feigling Robert Ford.
40. Sein permanentes Essen in der Ocean’s-Reihe.
41. Wirkte in immerhin vier Folgen der Langzeitserie Dallas mit.
42. Hat ein Herz für Comics und förderte die Umsetzung von Kick-Ass und Kick-Ass 2.
43. Spielte in zwei großartigen Familien-Sagas mit: Legenden der Leidenschaft und Aus der Mitte entspringt ein Fluss.
44. Das herrliche Nuscheln von „One Punch“ Mickey O’Neil in Snatch – Schweine und Diamanten.
45. Hat bereits seinen Ruhestand angekündigt, nur um ihn dann doch nicht einzuhalten.
46. Babel.
47. Ist Befürworter und Unterstützer der gleichgeschlechtlichen Eheschließung.
48. Hat irische, schottische und deutsche Vorfahren.
49. Kann tragen, was er will und sieht immer blendend aus.
50. Er ist einfach eine coole Sau.

Alles Gute!

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News