Nur eine Kopie des Originals? Disney rechtfertigt neuen König der Löwen-Film

26.12.2018 - 10:55 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
8
0
The Lion King - Teaser (English) HD
1:33
Der König der LöwenAbspielen
© Disney
Der König der Löwen
Ähneln sich Original und Remake zu sehr? Disney-Produktionschef Sean Bailey nimmt sich der König der Löwen-Vorwürfe an und verspricht trotz Ähnlichkeiten im Trailer etwas Neues.

Der erste Teaser-Trailer zum neuen Der König der Löwen, den ihr euch oben ansehen könnt, sei ein Sinnbild für Mutlosigkeit und Fluch und Segen zugleich, denn zu sehr ähnelten sich Original und Remake. Im Internet lösten die ersten Bewegtbilder der kommenden Neuauflage des Disney-Films eine Debatte um die Originalität des Films aus. Auch wir haben einen eindeutigen Vergleich zwischen dem alten Film und dem neuen Trailer angestellt.

Disney-Produktionschef Sean Bailey äußerte sich kürzlich in einem Gespräch mit The Hollywood Reporter  zu den Anfeindungen gegen den Film, dem er zwar Altbekanntes bescheinigte. Gleichwohl gebe es auch neue Dinge zu sehen.

Der König der Löwen (2019)

Der König der Löwen "ist eine neue Art des Filmemachens"

In dem Interview ging Sean Bailey auf das Verhältnis von Der König der Löwen und seinem Zeichentrick-Original ein. Vor allem hob der Produzent die filmische Umsetzung der Neuverfilmung hervor, die neu sei und sich nicht starr in Animation oder Live-Action einordnen ließe:

Der König der Löwen ist ein verehrter und geliebter Film, also ehrt und liebt man besser diese Teile, die das Publikum will. Aber es gibt Dinge in dem Film, die neu sein werden. [Und] er ist eine neue Art des Filmemachens. Historische Definitionen funktionieren nicht. Er nutzt einige Techniken, die traditionell als Animation bezeichnet würden und andere Techniken, die für gewöhnlich Live-Action genannt würden.

Inhaltlich wollte Disney also alles behalten, was das Publikum an dem Film liebt und die Neuerungen eher im technischen Bereich ansiedeln. Ob der neue Der König der Löwen-Film nun Animation oder Live-Action ist, dürfte zudem ungeklärt bleiben, wenn es selbst die Verantwortlichen nicht wissen.

Der König der Löwen (1994)

Ferner bezeichnete Sean Bailey den Film als eine "Evolution der Technologie", die Regisseur Jon Favreau bereits in der Dschungelbuch-Neuverfilmung The Jungle Book aus dem Jahre 2016 nutzte. Der u.a. durch die beiden ersten Iron Man-Ableger bekannte Filmemacher zeichnet auch für den neuen Der König der Löwen verantwortlich. Der König der Löwen erscheint als Teil von Disneys Remake-Offensive, im Zuge derer etliche Stoffe aus eigenem Hause in Form von Live-Action- bzw. Animationsfilmen erscheinen.

Im neuen König der Löwen wird es eine brandneue Rolle geben

Zum Inhalt von Der König der Löwen ist bisher bekannt, dass es eine neue Rolle im Vergleich zum Zeichentrickfilm aus dem Jahre 1994 geben wird. Zudem wird es ein neues Lied zum Abschluss mit Beyoncé geben. Die Musikerin leiht Simbas Jugendfreundin Nala ihre Stimme und ist Teil einer namhaften Besetzung.

Ab dem 18.07.2019 brüllen die royalen Raubkatzen in den deutschen Kinos los.

Fürchtet ihr, dass Der König der Löwen eine Art 1:1-Kopie des Originals wird?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News