Warum der König der Löwen-Trailer ein Armutszeugnis für Disney ist

Der König der Löwen
© Disney
Der König der Löwen
moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.

Der erste Teaser-Trailer zur kommenden Disney-Neuauflage der König der Löwen mischt seit gestern Abend das Internet auf und weckt bei einer ganzen Generation von Kinogängern nostalgische Gefühle im großen Stil. Nachdem Regisseur Jon Favreau 2016 schon der berühmten Dschungelbuch-Erzählung äußerst erfolgreich einen Neuanstrich verpasste, durfte er sich mit Der König einen Löwen einen weiteren Klassiker des Mäusestudios zur Brust nehmen.

Dabei stand er vor einer noch gewaltigeren Mammutaufgabe, denn Millionen Kinder der 1990er Jahre müssen von einem Remake ihrer liebsten Disney-Geschichte erst einmal überzeugt werden. Wie die ersten bewegten Bilder zu der Der König der Löwen nahelegen, scheint Favreau den denkbar sichersten Weg einzuschlagen, indem er das Original einfach kopiert. Die Rechnung könnte für den Konzern aus wirtschaftlicher Sicht zwar aufgehen. Allerdings kommt das Remake einer kreativen Bankrotterklärung gleich.

Der König der Löwen-Trailer ist ein Sinnbild für Mutlosigkeit

Bloß niemanden verärgern - so lautet augenscheinlich das Motto, das sich die König der Löwen-Macher um Jon Favreau fett auf die Stirn geschrieben haben. Bereits der Teaser-Trailer zeigt, dass die Neuauflage nicht etwa nur das majestätische Flair der Zeichentrick-Version nach Kräften heraufbeschwört, sondern darüber hinaus viele Momente aus dem Klassiker 1:1 übernimmt. Fan-Service nach Anleitung also. Die Knuffigkeit des kleinen Simba (im Original gesprochen von Donald Glover) dürfte dann den Rest dazu beitragen, zahlreiche Zuschauerherzen vorab massiv in Wallung zu versetzen.

Brauchen wir wirklich einen neuen Der König der Löwen-Film?

Ohne Frage: Der König der Löwen hat einen hohen Rang im Disney-Kanon inne und verdient daher einen entsprechend behutsamen Umgang. Doch muss die Frage erlaubt sein, welchen künstlerischen Sinn ein Remake ergibt, das seiner Vorlage vermutlich kaum etwas Neues hinzufügt. Nebenbei verwirrt bei Der König der Löwen die Einordnung als Realfilm, zumal sämtliche tierischen Protagonisten am Computer entstanden sind und - genau wie bei der Zeichentrick-Version - kein einziger Mensch auf der Leinwand zu sehen sein wird. Echt ist an dem Remake handwerklich jedenfalls nichts.

Sicher zurecht freut Disney sich bereits auf schwindelerregende Einnahmen am Box Office, denn gewiss nicht wenige werden die Chance ergreifen, mit dem neuen König der Löwen ihre Kindheit noch einmal aufleben zu lassen. Verpasst wird so allerdings die Chance, einem berühmten Abenteuer ästhetisch oder thematisch weitere Facetten hinzufügen oder es vielleicht sogar ganz neu zu interpretieren. Das wiederum kann sehr wohl möglich sein, ohne Fans vor den Kopf zu stoßen. Nur erfordert es selbstredend ein gewisses Maß an Mut seitens dem zuständigen Studio.

Dumbo macht es besser als König der Löwen

Als positives Beispiel für eine gelungene Vorschau zu einem Disney-Remake können derweil die bisherigen magischen Trailer zu Tim Burtons Dumbo herhalten. Natürlich ist es für eine abschließende Beurteilung beider Filme noch viel zu früh, da beide erst 2019 erscheinen, jedoch trägt Dumbo schon formell deutlich erkennbar eine eigene Handschrift, nämlich die seines Regisseurs. Ohnehin ist der kleine Dumbo mit den viel zu großen Ohren bei Burton (Edward mit den Scherenhänden) an genau der richtigen Adresse, schließlich hat sich Filmemacher im Verlauf seiner langen Karriere als absoluter Spezialist für feinfühlig inszenierte Außenseitergeschichten hervorgetan.

Jon Favreau erscheint demgegenüber wie ein bloßer Erfüllungsgehilfe für Disney. Auf Knopfdruck will uns der König der Löwen-Trailer in pure Nostalgie versetzen, was bei vielen Zuschauern wahrscheinlich auch hervorragend klappt. Ich hingegen wünschte, Disney würde sein Vertrauen öfter in etablierte Kino-Autoren setzen, um einen Klassiker auch mal mit einer persönlichen Note zu versehen. Obwohl oder gerade weil damit die Gefahr steigt, den einen oder anderen vor den Kopf zu stoßen.

Wie habt ihr den Teaser-Trailer zu Der König der Löwen aufgenommen?

moviepilot Team
Jenny von T Jennifer Ullrich
folgen
du folgst
entfolgen
You want it darker, we kill the flame.
Deine Meinung zum Artikel Warum der König der Löwen-Trailer ein Armutszeugnis für Disney ist
Dc52c432f63642978b8f778af6ea5b76