Joker-Fortsetzung: Der Macher enthüllt seine Vorstellungen

14.11.2019 - 11:00 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
19
0
Joker - Trailer 2 (English) HD
2:24
Joker mit Joaquin PhoenixAbspielen
© Warner Bros.
Joker mit Joaquin Phoenix
Wie sähe ein Sequel zum DC-Film Joker mit Joaquin Phoenix aus? In einem Interview hat Regisseur Todd Phillips erklärt, wie er sich einen Nachfolger vorstellt.

Aktuell ist noch völlig unklar, ob es jemals einen Nachfolger zu Joker geben wird. Zumindest der Erfolg des DC-Films, der in Kürze die 1-Milliarde-Dollar-Hürde nehmen wird, soll nicht ausschlaggebend für ein potzenzielles Sequel sein, wie Hauptdarsteller Joaquin Phoenix kürzlich erklärte. Potenziell gebe es aber endlose Möglichkeiten, die Geschichte von Arthur Fleck fortzusetzen.

In einem Interview mit der Los Angeles Times  stellte Regisseur Todd Phillips kürzlich noch einmal klar, dass aktuell nicht an einem Joker-Nachfolger gearbeitet werde. Gleichwohl enthüllte er seine Vision einer Fortsetzung.

Joker-Sequel muss dem Original treu bleiben

Der Filmemacher zeigte sich nicht völlig abgeneigt gegenüber der Idee eines weiteren Joker-Films, doch es gibt Bedingungen: "Es könnte nicht einfach dieser wilde und verrückte Film über den 'Clownprinz des Verbrechens' sein", so Phillips, der gemeinsam mit Scott Silver auch das Drehbuch schrieb. Letztlich gehe es darum, dem Geist des Originals treu zu bleiben:

Er müsste irgendwie mit einer ähnlichen thematischen Resonanz aufwarten wie dieser Film. Denn ich denke, letztlich ist es das, warum der Film verbindet; es geht darum, was darunter [unter der Oberfläche] geschieht.
So viele Filme handeln von dem Funken und dieser handelt vom Schießpulver. Wenn man das erneut auf echte Weise einfangen könnte, wäre es interessant.
Joaquin Phoenix und Todd Phillips am Set von Joker

Gegenüber IGN  erklärte Todd Phillips Mitte September, dass Joker von vornherein als alleinstehender Film geplant worden sei, der in seiner eigenen Welt spiele. Es bleibt daher abzuwarten, ob uns künftig tatsächlich eine Fortsetzung des DC-Films erwartet.

Zu den Aussagen des Regisseurs passt denn auch, dass er einem Crossover mit Matt Reeves' kommendem The Batman bereits eine Absage erteilte. Auf Nachfrage von Variety  antwortete er vor rund zwei Monaten: "Nein. Auf keinen Fall." Zum jetzigen Zeitpunkt sieht es also ebenfalls nicht danach aus, als würden Joaquin Phoenix und Batman-Darsteller Robert Pattinson in einem gemeinsamen DC-Film aufeinandertreffen.

Wünscht ihr euch eine Joker-Fortsetzung?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News