Community
CIA-Agent

Jack Ryan-Serie von Lost-Schöpfer & Michael Bay

23.09.2015 - 14:30 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
1
0
Jack Ryan: Shadow RecruitAbspielen
© Paramount
Jack Ryan: Shadow Recruit
Nach fünf Kinofilmen soll Tom Clancys Romanfigur Jack Ryan nun auch ins Fernsehen kommen. Lost-Showrunner Carlton Cuse und Michael Bays Produktionsfirma stecken hinter dem Projekt.

Tom Clancys CIA-Held Jack Ryan macht den Sprung von der Leinwand auf den TV-Bildschirm. Hinter der Serienadaption stecken Lost Co-Showrunner Carlton Cuse, Lost-Autor Graham Roland sowie Michael Bays Produktionsfirma, wie Deadline  berichtet. Ein Sender steht noch nicht fest, es gebe aber Interesse von vielen Seiten, heißt es.

Die TV-Serie soll von Jack Ryan auf dem Höhepunkt seiner CIA-Aktivitäten handeln und sich nicht auf ein bestimmtes Buch beziehen, sondern die Reihe vielmehr als Inspirationsgrundlage nehmen.

In der Romanreihe ist Jack Ryan ein Marine, der nach einem Helikopter-Crash in den Ruhestand geschickt wird und nun als Investment-Banker arbeitet. Doch später steigt er wieder in die CIA ein, wo er schnell aufsteigt und letztendlich zum Präsidenten der Vereinigten Staaten wird. In bisher fünf Filmen begegneten wir einem Jack Ryan an unterschiedlichen Punkten in seinem Leben. Der Charakter wurde daher von vier Schauspielern verkörpert: Alec Baldwin in Jagd auf Roter Oktober, Harrison Ford in Die Stunde der Patrioten und Das Kartell, Ben Affleck in Der Anschlag und jüngst Chris Pine in Jack Ryan: Shadow Recruit. Umso einfacher wird es sein, einen neuen Darsteller als TV-Version von Jack Ryan zu etablieren, da kein bestimmtes Gesicht mit dem Actionhelden verbunden wird.

Carlton Cus hat zur Zeit drei Serien im Fernsehen, Bates Motel, The Strain und die kommende Serie Colony. Graham Roland war als Autor bei Fringe - Grenzfälle des FBI tätig und aktuell bei der US-Version von The Returned.

Was versprecht ihr euch von einer Jack Ryan-Serie?

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare