Beliebt

Erst Henry Cavills Superman, dann das: Das DC-Universum wird laut neuen Plänen ausgelöscht

08.12.2022 - 09:05 UhrVor 12 Monaten aktualisiert
Man of SteelWarner
33
0
Henry Cavills Rückkehr als Superman ist in Gefahr, Wonder Woman 3 mit Gal Gadot wird eingestampft. Das sind die neuen Pläne für die Zukunft von DC im Kino.

Das DC-Universum im Kino steht vor dem größten Umbruch der letzten zehn Jahre. Einem neuen Bericht zufolge stehen sowohl die Rückkehr von Henry Cavill als Superman als auch von Gal Gadot als Wonder Woman auf der Kippe. Denn ihre geplanten neuen Filme wurden abgesagt. Das ist nicht alles. Selbst Jason Momoas Aquaman könnte aus dem Kino verschwinden, allerdings nicht Momoa selbst.

Hier im Artikel findet ihr die Übersicht der wichtigsten Informationen zur Zukunft von DC im Kino.

1. Patty Jenkins Wonder Woman 3 ist tot, die Zukunft von Gal Gadots Heldin ist unklar

Erst Anfang der Woche hat Gal Gadot bei Twitter  von einem neuen Kapitel ihrer Wonder Woman geschrieben, das sie mit der Welt teilen will. Aber das wird anscheinend nicht Wonder Woman 3. Das DC-Sequel ist tot, wie der Hollywood Reporter  berichtet. Die Konkurrenz von Variety  bestätigt die Meldung. Demnach passen die Ideen von Regisseurin und Autorin Patty Jenkins nicht mehr zur Vision, die die neuen kreativen DC-Bosse James Gunn und Peter Safran ausgearbeitet haben.

Nächste Woche werden Gunn und Safran ihre Pläne für die Zukunft von DC dem Warner Bros. Discovery-Chef David Zaslav vorstellen, aber einige Details sind bereits durchgesickert.

2. Man of Steel 2 mit Henry Cavill wird vorerst nicht gedreht

Im Oktober verkündete Henry Cavill seine Rückkehr als Superman. Er hatte einen Cameo am Ende von Black Adam. Doch bereits im November kamen Gerüchte auf, dass Henry Cavill Man of Steel 2 doch nicht gedreht wird. Der Bericht des THR bestätigt dies. Safran und Gunn haben die Pläne umgeworfen, Man of Steel 2 mit Henry Cavill steht nicht mehr auf der Agenda.

Tatsächlich könnte der Black Adam-Cameo der letzte Auftritt von Henry Cavill als Mann aus Stahl sein, denn auch über einen möglichen Kurzauftritt im kommenden The Flash wird debattiert. Der würde schließlich nur unbegründete Hoffnung auf eine Rückkehr schüren, die nicht umgesetzt wird.

3. Black Adam 2 mit Dwayne Johnson ist unwahrscheinlich

Vielleicht sähen die Pläne von Safran und Gunn anders aus, wäre der jüngste DC-Film Black Adam ein berauschender Erfolg an den Kinokassen geworden. Dem ist aber nicht so, egal was Dwayne Johnson bei Twitter behauptet. Nach aktuellem Stand stehen die Chancen auf Black Adam 2 schlecht.

4. Im Dezember 2023 stirbt das DC-Universum, wie wir es kennen

Aquaman war einer der Leuchttürme des gebeutelten DC-Universums und in fast genau einem Jahr kommt Aquaman: Lost Kingdom. Doch dessen Star Jason Momoa hat andere Pläne. Er will Aquaman fallen lassen und den DC-Antihelden Lobo ins Kino bringen. Das bestätigt nun auch der Hollywood Reporter.

So wäre Aquaman 2 der letzte Film der "Snyder-Generation" von DC-Held:innen, die mit Zack Snyders Batman v Superman: Dawn of Justice 2016 eingeführt wurden (via Variety ). Danach beginnt die Ära von Gunn/Safran und Jason Momoas Lobo könnte einer ihrer ersten Helden sein.

5. The Batman macht, was er will

Falls ihr euch wundert, was mit Robert Pattinsons The Batman passiert, gibt es Entwarnung: Dieser bleibt von diesen Änderungen erstmal unberührt. Matt Reeves arbeitet weiter an The Batman 2.

6. Welche DC-Filme kommen noch?

Wir wissen jetzt vor allem, was Peter Safran und James Gunn nicht wollen. In den kommenden Wochen wird sich hoffentlich zeigen, wie ihre Vision von DC aussieht. An Superheldenfilmen aus der Comic-Schmiede wird es nächstes Jahr jedenfalls nicht mangeln, auch wenn sie die letzten Atemzüge des DC-Universums darstellen könnten:

Eine Rückkehr von Henry Cavill, Gal Gadot, Dwayne Johnson und Jason Momoa in ihren angestammten Rollen ist nicht ausgeschlossen, wie die Variety anmerkt. Das Snyder-Verse, wie wir es kennen, steht allerdings vor dem Aus.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.


Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News