Florence Foster Jenkins ist ein Komödie von Stephen Frears mit Meryl Streep, Hugh Grant und Simon Helberg.

In Stephen Frears Biopic Florence Foster Jenkins plant eine gesanglich untalentierte Meryl Streep ihren großen Durchbruch als Opernsängerin.

komplette Handlung anzeigen

Schaue jetzt Florence Foster Jenkins

im abo
Ab 9.99€ im Monat
Florence Foster Jenkins
Mehr Infos: HD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter
Tipp
8,99€
Kaufen
2,99€
Leihen
Florence Foster Jenkins
Mehr Infos: HD, SD | Deutsch
Zum Streaming-Anbieter
9,99€
Kaufen
2,99€
Leihen
Florence Foster Jenkins
Mehr Infos: HD, SD | Deutsch, Englisch
Zum Streaming-Anbieter

Pressestimmen

Alle 13 Pressestimmen zu Florence Foster Jenkins

6.6
Die Pressestimmen haben den Film mit 6.6 bewertet.
Aus insgesamt 13 Pressestimmen
derStandard.at
7
Stephen Frears hat der angeblich schlechtesten Sängerin aller Zeiten einen Film gewidmet. Und überzeugt dabei mit einem liebevollen und…
Die Presse
7.5
Meryl Streep und Hugh Grant glänzen komödiantisch im Film über die schlechteste Sängerin der Welt; Stephen Frears hat ihn perfekt…
Die ZEIT
7
Stephen Frears ist mit Florence Foster Jenkins eine gleichermaßen schrille wie warme Komödie gelungen. [Oliver Kaever]
Empire
6
Florence Foster Jenkins ist eine sprudelnde, lustige Period-Dramödie mit erstklassigen Performances. Der Film geht zwar kaum Risiken ein,…
FILMDIENST
7
Frears konzentriert sich vor allem auf die tragikomischen Aspekte des unterhaltsamen Films, bei dem die drei Hauptdarsteller perfekt…
The Hollywood Reporter
6.5
Florence Foster Jenkins zielt auf denselben herzlichen und humorvollen Ton wie The Kings Speech ab, verfehlt diesen aber mehr als einmal.…
Los Angeles Times
4
Florence Foster Jenkins ist ein Film, der einen dazu herausfordert, ihm eine schlechte Kritik zu geben, nur um den Kritiker dann als…
The New York Times
7
Meryl Streep ist als Florence Foster Jenkins entzückend und großartig, wenn sie singt und dabei immer an ihre Grenzen geht. [Neil…
outnow
6
Der vermeintliche Crowdpleaser geht zwar mit schiefem Gesang mehr auf die Nerven, als dass er zum Lachen anregt, mit seiner 'Follow your…
Radio Koeln
7.5
Frears' Werk ist ein ebenso charmantes wie ergreifendes Denkmal für eine große Träumerin[...]. [Andreas Fischer]
Spiegel Online
7
Der Brite Stephen Frears drehte mit Meryl Streep und Hugh Grant den sehr amüsanten und zugleich tief bewegenden Spielfilm Florence Foster…
taz
6.5
Frears ’ Filmerzählung hat Hand, Fuß und Herz, und trotzdem fehlt etwas. [Katharina Granzin]
Variety
6.5
Meryl Streeps gibt ein verspieltes Spektakel ab. [...] Florence Foster Jenkins ist allerdings weniger reichhaltig und abgerundet als der…

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Florence Foster Jenkins

6.7 / 10
393 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Ganz gut bewertet.
4
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
241
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
36
Nutzer haben
kommentiert

Handlung

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Florence Foster Jenkins

Handlung von Florence Foster Jenkins
Das Biopic Florence Foster Jenkins erzählt die wahre Geschichte der New Yorker Erbin Florence Foster Jenkins (Meryl Streep), die trotz ihres mangelnden Talents davon träumt, eine berühmte Opernsängerin zu werden. Ihr Lebensgefährte und Manager, St. Clair Bayfield (Hugh Grant), der ihr all die Jahre wohlmeinend die Wahrheit über ihren schiefen Gesang verschwiegen hatte, gerät plötzlich in arge Schwierigkeiten, als Florence beschließt, vor einem großen Publikum in der renommierten Carnegie Hall aufzutreten.

Hintergrund & Infos zu Florence Foster Jenkins
Für den britischen Regisseur Stephen Frears ist Florence Foster Jenkins nicht der erste Film, in dem er das Leben einer berühmten Person beleuchtet: Auf sein Konto gehen ebenfalls Die Queen (2006), Muhammad Ali’s Greatest Fight) und das Lance-Armstrong-Biopic The Program – Um jeden Preis (2015).

Meryl Streep bewies bereits im Musical Into the Woods (2014) und dem Musik-Film Ricki – Wie Familie so ist (2015), dass sie keinesfalls eine Sängerin ohne jegliches musikalisches Gespür ist.

Der Film von Stephen Frears basiert auf dem Leben der 1868 geborenen Gesellschaftsdame Florence Foster Jenkins aus Pennsylvania. Die Musikliebhaberin blamierte sich als Amateur-Sopran, weil sie weder Rhythmus-Empfinden hatte, noch die richtige Tonlage treffen konnte. Dabei hatte ihre Karriere als Klavier-Genie Narcissa Florence Foster begonnen, worin ihr Verlangen nach Bühnenauftritten begründet lag. Nachdem ihr Vater ihr jedoch ein Musik-Studium verweigerte, brannte sie mit Dr. Frank Thornton Jenkins nach Philadelphia durch. Nach einer Syphiliserkrankung ließ sie sich scheiden, behielt jedoch den Nachnamen ihres ersten Ehemanns. Ihr zweiter Mann wurde der britische Shakespeare-Schauspieler St. Clair Bayfield. Erst nach dem Tod ihres Vaters 1909 erbte Florence Foster Jenkins jedoch genug Geld, um ihre Musik-Liebe zu verfolgen und den Verdi-Club zu gründen. Zu Beginn ihrer Gesangs-„Karriere“ war sie Anfang 40.

Mit Madame Marguerite oder Die Kunst der schiefen Töne von Xavier Giannoli entstand 2015 in Frankreich ein weiterer Film, der lose auf der Lebensgeschichte von Florence Foster Jenkins beruht. 2016, im selben Jahr wie Stephen Frears' Film, startete außerdem in Deutschland die Doku Die Florence Foster Jenkins Story. (ES)

Cast
Crew
Florence Foster Jenkins
St. Clair Bayfield
Cosme McMoon
Agnes Stark
Phineas Stark
John Totten
Earl Wilson
Carlo Edwards
Dr. Hermann
Arturo Toscanini
Mrs Vanderbilt
Tallulah Bankhead
Mrs James O'Flaherty
Regisseur/in
Produzent/in
Produzent/in
Produzent/in
Kameramann/frau
Komponist/in
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

15 Trailer, Videos & 33 Bilder zu Florence Foster Jenkins

Filme wie Florence Foster Jenkins

B29851385af1414e9e13e12cc8544c49