Jean-Pierre Dardenne

✶ 21.04.1951 | männlich | 36 Fans
Beteiligt an 27 Filmen (als Regisseur/in, Drehbuchautor/in, Produzent/in, ...)

Komplette Biographie zu Jean-Pierre Dardenne

Jean-Pierre Dardenne ist ein belgischer Filmregisseur, Filmproduzent und Drehbuchautor. Die meisten seiner Filme realisiert er zusammen mit seinem jüngeren Bruder Luc Dardenne.

Jean-Pierre Dardenne wurde am 21.4.1951 in Angis (Region Lüttich) geboren und absolvierte in Brüssel am “Institut d’Art Dramatique” ein Dramaturgiestudium. Früh beginnen er und sein Bruder mit Videoreportagen und Dokumentarfilmen über das Leben in den Arbeiterstädten Walloniens.

Im Jahr 1978 veröffentlichen Jean-Pierre und Luc Dardenne ihren ersten Dokumentarfilm, Le chant du rossignol (Der Gesang der Nachtigall), der über den Widerstand der belgischen Résistance gegen die Nationalsozialisten während des Zweiten Weltkriegs berichtet. Ihr erster Spielfilm, Falsch, der die Geschichte einer von den Nazis ermordeten jüdischen Familie erzählt, entsteht 1986 und ist die Verfilmung eines Theaterstücks von René Kalisky.

Der Durchbruch gelingt Jean-Pierre und Luc Dardenne in Cannes 1996 mit La Promesse – Das Versprechen. Zum ersten Mal arbeiten sie mit ihrem späteren Lieblingsdarsteller Olivier Gourmet zusammen, einem Theaterschauspieler der in La Promesse sein Kinodebüt gibt. Der Film wird zum Wendepunkt in der Karriere der belgischen Brüder. Er gewinnt diverse Preise bei internationalen Filmfestivals und begeistert das europäische Publikum.

Ihr vierter Film Rosetta bekommt 1999 die Goldene Palme und europaweit sehen ihn über 1 Million Kinobesucher. Trotz aller Erfolge bleiben sich die Dardennes treu, lehnen lukrative Regieangebote, vor allem aus Frankreich ab und produzieren mit ihrer 1994 gegründeten neuen Produktionsfirma Les films du fleuve auch Filme anderer Regisseure, wie beispielsweise das neue Werk von Costa-Gavras, Die Axt, 2005.

Mit der Goldenen Palme für Das Kind haben es Jean-Pierre und Luc Dardenne 2005 in den sehr elitären Club der doppelten Cannes-Hauptpreisträger geschafft, dem u.a. Francis Ford Coppola angehört.
2008 gewinnen die Dardenne-Brüder für Le Silence de Lorna – Lornas Schweigen den Drehbuchpreis im Wettbewerb der 61. Filmfestspiele von Cannes. Im Jahre 2011 bringt Der Junge mit dem Fahrrad ihnen die fünfte Einladung nach Cannes ein. Für diesen Film werden die Filmemacher mit dem Großen Preis der Jury und ihr Drehbuch mit dem Europäischen Filmpreis ausgezeichnet.

Im fast schon traditionellen Dreijahresabstand feiert 2014 Zwei Tage, eine Nacht in Cannes seine Premiere. Erstmals gehen die Dardenne-Brüder bei der Preisverleihung des Festivals leer aus, obwohl der Film von Kritik und Publikum gefeiert wird. Vor allem die Performance von Marion Cotillard wird explizit hervorgehoben.

Bekannt für

27 Filme mit Jean-Pierre Dardenne

7.1
Film
Zwei Tage, eine Nacht
Belgien | 2014
7.2
Film
Das Kind
Belgien | 2005
7.2
Film
Rosetta
Belgien | 1999
6.3
Film
Das unbekannte Mädchen
Belgien | 2016
7.2
Film
Der Sohn
Belgien | 2002
6.7
Film
The Sisters Brothers
Frankreich | 2018
6.5
Film
Der Aufsteiger
Frankreich | 2011

Jean-Pierre Dardenne: Filme & Serien

Kaufe auf DVD & Blu-Ray

Videos & Bilder

4 Bilder zu Jean-Pierre Dardenne