Tote Mädchen lügen nicht-Finale mit weniger Folgen: Alle Infos zu Staffel 4

16.05.2020 - 12:00 UhrVor 11 Monaten aktualisiert
1
1
13 Reasons - S04 Goodbye Teaser (English) HD
1:13
Tote Mädchen lügen nichtAbspielen
© Netflix
Tote Mädchen lügen nicht
Tote Mädchen lügen nicht Staffel 4 startet schon nächsten Monat bei Netflix. Die kontroverse Teenie-Serie geht in die finale Runde - und fällt dabei kürzer aus.

Netflix hat das Startdatum der 4. und letzten Staffel Tote Mädchen lügen nicht verkündet. Schon im Juni und damit nicht mal 10 Monate nach Staffel 3 erscheinen die neuen Folgen bei dem Streamingdienst. Die Reise der Fans mit ihrer Serie umfasst damit drei Jahre. Ein kurzes, aber aufregendes Vergnügen endet.

Der Termin für Staffel 4: Dann startet das Tote Mädchen lügen nicht-Finale

Auf den 5. Juni 2020 hat Netflix den Start festgelegt, ein Freitag. Damit steht euch das gesamte Wochenende für den Binge-Marathon zur Verfügung. Das wird aber deutlich knapper als gewohnt ausfallen.

Wie viele Episoden umfasst die 4. Staffel?

Wie Schöpfer Brian Yorkey Entertainment Weekly  erklärt, besteht die 4. Staffel aus lediglich 10 Folgen. Damit ist die letzte Ausgabe 3 Folgen kürzer als die der Vorgänger, die sich, auch aufgrund des Originaltitels der Serie (13 Reasons Why), an das 13-Episoden-Muster hielten. Die häufig allzu aus- und abschweifend erzählte Serie wird im Schlusssprint also ein deutlich strafferes Programm durchziehen.

Der erste Trailer zu Tote Mädchen lügen nicht Staffel 4

... ist eine tränenreiche Abschiedsorgie und keine klassische Vorschau. Über die Geschichte erfahren wir nichts. Stattdessen stimmt uns der Cast, der eine Umarmung nach der anderen verteilt, auf die Abschiedsemotionen ein, die uns in ein paar Wochen übermannen werden. Die gesamte Besetzung tritt in dem Clip auf, etwa Alisha Boe als Jessica.

13 Reasons - S04 Goodbye Teaser (English) HD
Abspielen

Die Besetzung der 4. Staffel Tote Mädchen lügen nicht

Gary Sinise schraubt die Star-Dichte höher. Er spielt den Therapeuten von Clay (Dylan Minnette), der die emotionalen Belastungen, die mit dem Selbstmord von Hannah Baker begannen, noch immer mit sich herumschleppt.

Abgänge und Rückkehrer: Bryce, Alex, Ani und Co.

Große Veränderungen im Vergleich zur 3. Season sind darüberhinaus nicht zu erwarten. Monty (Timothy Granaderos), der Sündenbock der zurückliegenden Ereignisse, starb und wird wohl nicht zurückkehren. Im Video oben ist Timothy Granaderos dennoch zu sehen.

Genauso Bryce. Der Schul-Bully starb in Staffel 3, im Video für Staffel 4 tritt Darsteller Justin Prentice aber auf. Womöglich verkörpert er seine Figur, an der die Autoren einen besonderen Narren gefressen haben, in Rückblenden, mit denen Tote Mädchen lügen nicht ja ohnehin nur so um sich wirft.

Gesetzt für eine Rückkehr ist auch Grace Saif als Ani, die erst in Staffel 3 zum Cast stieß, direkt eine der Hauptrollen übernahm und nach Anfeindungen im Internet die sozialen Medien verließ.

Die Geschichte: Darum geht es in Tote Mädchen lügen nicht Staffel 4

Über die Handlung bewahrten die Macher und Netflix bisher Stillschweigen, aber einige Stränge wachsen aus Staffel 3 über in die neue Runde. Der Tod von Monty wird die Figuren weiterhin beschäftigen, da dessen Love Interest Winston sich mit der Erklärung und den Beschuldigungen (Monty wurde der Mord an Bryce angehängt) wohl nicht zufriedengeben wird. Wieder mal müssen die Freunde also eine Geheimnis bewahren. Und dann steht da ja noch der Schulabschluss an.

Podcast für Teenie-Serien-Fans: Warum ihr jetzt mit Riverdale anfangen solltet

Die Teenie-Serie Riverdale läuft bei Netflix und hat ihre Höhen und Tiefen. In dieser Minifolge unseres Podcasts Streamgestöber - auch bei Spotify - sprechen wir darüber, warum sich das Dranbleiben (und Anfangen) lohnt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der eine ist Riverdale-Fan der ersten Stunde, die andere hat irgendwann abgebrochen. Jetzt möchte Andrea von Hendrik wissen, warum er mit jeder Staffel zu der Teenie-Serie zurückkehrt - aller Schwächen zum Trotz.

Habt ihr noch Lust auf die 4. Staffel?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News