Nach Endgame: Ant-Man 3 lebt und die wichtigsten Stars kehren zurück

Avengers 4: Endgame
© Walt Disney
Avengers 4: Endgame
02.11.2019 - 08:35 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
5
0
Es gibt endlich neue Infos zu Ant-Man 3. Der kleinste Marvel-Held wird zurückkehren. Ein ungefährer Start ist bekannt, nur die Story bleibt ein großes Fragezeichen.

Um eine Fortsetzung von Ant-Man and the Wasp blieb es bislang seltsam still, in den Fahrplänen des MCU nach der Endgame-Ära tauchte Ant-Man 3 nicht auf. Obwohl der kleinste Superheld im MCU zuletzt auch die kleinsten Einspielergebnisse verzeichnete, war eine Fortsetzung in der Sequel-Maschine Marvel natürlich so gut wie sicher.

Jetzt ist Ant-Man 3 auch offiziell. Der Hollywood Reporter  hat erfahren, dass Peyton Reed, Regisseur der bisherigen beiden Ant-Man-Filme, auch die Dreharbeiten des Anschlussteiles leiten wird - höchstwahrscheinlich mit Paul Rudd als Scott Lang/ Ant-Man.

Die wichtigsten neuen Infos zu Ant-Man 3 im Überblick:

  • Peyton Reed, Regisseur der ersten beiden Filme, kehrt zurück.
  • Die Dreharbeiten sollen 2020 beginnen.
  • Mit einem Kinostart ist 2022 zu rechnen.
  • Auch Paul Rudds Rückkehr wird selbstverständlich erwartet.

Worum geht es in Ant-Man 3?

Wir begeben uns nun ins Spoiler-Territorium. In Avengers 4: Endgame entpuppte sich Ant-Man als Zünglein an der Waage im Kampf gegen Thanos. Die Idee, die Ereignisse aus Infinity War mit einer Zeitreise umzukehren, stammt von ihm. Scott Lang und die Pyms erforschten das Quantum Realm, das wohl auch in Ant-Man 3 eine große Rolle spielen wird.

Ein echter Plan für die Ant-Man-Figur scheint aber nicht zu existieren. Auch innerhalb der Filme wird der Held belächelt, ist so aber eben immer für Überraschungen gut. MCU-Gestalter Kevin Feige lässt sich nicht in die Karten schauen. Er sagte auf Nachfrage erst im Oktober in einem der wenigen Statements über Ant-Man:

Die Schachfiguren wurden nach Endgame zielbewusst ausgerichtet. Die, welche vom Brett gefallen sind, sind weg. Und die, die noch da sind, man weiß nie.

Ant-Man bleibt also das große Fragezeichen im MCU, der Held im Schatten, der Hoffnung spendet, wenn alles verloren ist. Bevor er wieder seine Runden mit The Wasp (Evangeline Lilly) dreht, wird sich einiges tun. Diese Filme bereiten den Weg für Ant-Man.

Die nächsten Filme im MCU

Drei bis vier Marvel-Filme pro Jahr sollen die Regel werden im MCU. Nach 2019 mit Endgame, Spider-Man und Captain Marvel (die allesamt die Milliarde knackten) lassen es Marvel und Disney 2020 aber erstmal ruhiger angehen.

Danach geht es aber so richtig rund. 2022 wird das erste Jahr mit 4 MCU-Filmen, wobei Spider-Man weiterhin zu Sony gehört. Und dann, bevor wir uns versehen, beginnt auch schon das Ant-Man-Jahr 2022. Hier werden die MCU-Aussichten deutlich nebliger. So eng verknüpft wie in der abgelaufenen Infinity Saga sind die Filme nicht. Über einen neuen Avengers-Film existieren bisher nur vage Gerüchte.

Freut ihr euch auf die Rückkehr von Ant-Man?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News