Herr der Ringe-Serie streicht angeblich wichtigste Figur: Was das für Staffel 1 bei Amazon bedeutet

01.08.2021 - 09:00 Uhr
4
0
The Lord of the Rings - S01 Featurette Meet our Fellowship (English) HD
1:45
Verzichtet Amazons neue Herr der Ringe-Serie vorerst auf ihren Bösewicht?Abspielen
© Warner Bros.
Verzichtet Amazons neue Herr der Ringe-Serie vorerst auf ihren Bösewicht?
Die Herr der Ringe-Serie von Amazon könnte einem Leak zufolge alle bisherigen Erwartungen umkrempeln, denn die entscheidendste Figur soll nun nicht mehr dabei sein.

Der Herr der Ringe soll als Amazon Prime-Serie mit einem Start 2022 das nächste große Fantasy-Ereignis werden. Alles, was wir zur Mittelerde-Rückkehr bisher zu wissen glaubten, könnte mit neuen durchgesickerten Informationen nun aber auf den Kopf gestellt werden.

Begräbt Amazons Herr der Ringe-Serie vorerst ihren Bösewicht?

Anfang des Jahres gab die neue Amazon-Serie Der Herr der Ringe endlich erste Details zur Handlung des neuen Mittelerde-Ausflugs preis. Neben dem "Schmieden großer Mächte" wurde der "großartigste Bösewicht, der je Tolkiens Feder entsprang" als zentrale Bedrohung genannt, der Dunkelheit über die Welt bringen würde.

Sauron in Der Herr der Ringe

Dieser große Gegner war unschwer als Sauron zu erkennen. Die Serie würde also im Zweiten Mittelerde-Zeitalter tausende Jahre vor Frodos Ringgemeinschaft dessen Aufstieg zur Macht, die Verführung der Menschen und das Schmieden des Einen Rings zeigen. So zumindest dachten wir.

Nun brachte ein Spionage-Report von The One Ring  jedoch neue Details zu Amazons Serien-Event hervor, die, wenn sie denn stimmen, vieles verändern. Denn angeblich soll Sauron nun doch nicht in der Herr der Ringe-Serie auftauchen. Zumindest nicht in der 1. Staffel. Was den Spekulationen um den Sauron-Kandidaten im Herr der Ringe-Cast vorerst den Riegel vorschiebt.

Amazons Herr der Ringe: Wird Staffel 1 lediglich ein Auftakt zu Saurons Bedrohung?

The One Ring tut Saurons "Verlust" damit ab, dass es im Show-Geschäft durchaus üblich ist, nie alles auf einmal zu enthüllen und die Zuschauenden immer nach mehr lechzen zu lassen. Doch wenn Sauron in seiner Gestalt als Annatar wirklich erst in einer späteren Staffel seinen Auftritt haben wird (der Staffel 2-Dreh ist längst angesetzt, mindestens 5 Staffeln sind in Planung), verschiebt das den bisher angenommenen Fokus der Serie grundlegend.

Bleibt Der titelgebende Herr der Ringe in Staffel 1 ohne Gestalt?

Sicher bieten auch die Menschen des Inselkönigreich Númenor und die Elben in ihrer Hauptstadt Lindon im Zweiten Zeitalter genug Stoff für spannende Geschichten (nicht umsonst sahen wir viele Cast-Mitglieder auf ihren Social-Media-Kanälen zuletzt Das Simarillon * lesen). Trotzdem bedeutet das wohl, dass wir zunächst in den 8 Episoden von Staffel 1 wohl "nur" eine neue Einführung in Amazons Mittelerde erhalten, um die wichtigsten neuen Figuren des beachtlichen Herr der Ringe-Casts erst einmal kennenzulernen, bevor es ans Eingemachte geht.

Außerdem hat Saurons sehr geringe Screentime in der Herr der Ringe-Filmtrilogie dem gesichtslosen Gegner (aus Flammen-Auge und Rüstung) auch nicht geschadet hat. Es kann für die Amazon-Serie also durchaus von Vorteil sein, die Bedrohung langsam im Hintergrund wachsen zu lassen. So lässt sich das Böse von langer Hand planen, statt es gleich zu Beginn zu verfeuern.

Wurde Saurons Herr der Ringe-Verbannung aus Staffel 1 erst spät von Amazon entschieden?

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Amazon sich im März nach zwei vollständig abgedrehten Folgen von einem Darsteller der Herr der Ringe-Serie trennte: Als Begründung für Tom Budges Entlassung hieß es, dass eine "andere Richtung mit seinem Charakter eingeschlagen" werden solle.

Der Herr der Ringe: Elbische Schmiedekunst

Doch hatte der Austausch des Darsteller noch viel weitreichendere Konsequenzen als bisher angekommen? Angeblich hätte er den elbischen Ring-Schmied Celebrimbor spielen sollte (was ebenfalls aus dem Spionage-Report von The One Ring hervorgeht). Der Elb wird in Tolkiens Universum von Sauron aufgesucht und ein Wissensaustausch sowie das Schieden der Ringe der Macht folgen. Celebrimbor mitten im Dreh neu zu casten, könnte auch den ganzen Sauron-und-die-Ringe-Block unfreiwillig nach hinten verlagert haben.

Im Hinblick auf Amazons extreme Geheimhaltung zu allem, was die Herr der Ringe-Serie betrifft, halten die Studios sich dazu natürlich bedeckt. Dass weniger von einer Gefahr zu zeigen manchmal sogar effektiver ist, können aber wohl nicht nur Horrorfilme unterschreiben. Wie das Fantasy-Serien-Ereignis am Ende damit umgeht, werden wir aber hoffentlich nächstes Jahr mit eigenen Augen erfahren.

Podcast: Auch ohne Herr der Ringe hat das zweite Halbjahr 2021 tolle (Fantasy-)Serien zu bieten

Was startet noch dieses Jahr bei Amazon Prime, Netflix und Co.? Wir blicken im Moviepilot-Podcast Streamgestöber voller Vorfreude auf die neuen Serien und Staffeln, die uns in der zweiten Jahreshälfte noch erwarten:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Für euch bedeutet das von Dexter und Hawkeye über das vom Herr der Ringe stark beeinflusste Fantasy-Reich aus Das Rad der Zeit jede Menge Streaming-Tipps.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Wollt ihr Sauron unbedingt schon in der 1. Staffel von Amazons Herr der Ringe-Serie sehen oder könnt ihr euch gedulden?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News