Community

Godzilla 2: So hängt das MonsterVerse mit Godzilla & King Kong zusammen

Das MonsterVerse verbindet King Kong mit Godzilla
© Warner Bros.
Das MonsterVerse verbindet King Kong mit Godzilla
31.05.2019 - 09:25 UhrVor 12 Monaten aktualisiert
4
2
Mit Godzilla 2: King of the Monsters startet der 3. Film im MonsterVerse. Doch wie hängen die Filme des Franchise zusammen? Wir erklären, wie Monarch King Kong und Godzilla verbindet.

Godzilla und King Kong gehören definitiv zu den bekanntesten Filmmonstern. Während die Riesenechse 1954 zum ersten Mal im Toho-Katastrophenfilm Godzilla auftauchte, existiert der gigantische Affe bereits seit dem Klassiker King Kong und die weiße Frau von 1933.

Legendary hat 2014 ein eigenes Franchise namens MonsterVerse erschaffen, dessen neuster Eintrag Godzilla 2: King of the Monsters diese Woche in den Kinos startet. Im MonsterVerse werden Godzilla und King Kong erneut miteinander verbunden. Doch wie geschieht das?

Das ist das MonsterVerse

Godzilla ist der König der Monster

Im Moment gehören 4 Filme zum MonsterVerse, wobei 3 bereits veröffentlicht wurden. Darüber hinaus existieren jedoch schon weitere Pläne für die Fortsetzung des Franchise. Die bisherigen Filme sind:

Beginnend mit Godzilla von 2014 wurde mit dem MonsterVerse ein gemeinsames Universum für Godzilla, King Kong sowie weitere Monster, Titanen und Kaiju geschaffen, sowohl klassisch als auch neu. Während in Godzilla und Kong: Skull Island primär neue Ungeheuer kreiert wurden, tauchen in Godzilla 2 die klassischen Kaiju Mothra, Rodan und King Ghidorah auf.

Monarch verbindet die MonsterVerse-Filme

Als verbindendes Element des MonsterVerse gilt die fiktive Regierungsorganisation Monarch, die sich der Erforschung gigantischer, unidentifizierter Organismen gewidmet hat.

Das Logo von Monarch

In Godzilla wird diese Organisation zum ersten Mal durch Dr. Ishirō Serizawa (Ken Watanabe) und seine Assistentin Dr. Vivienne Graham (Sally Hawkins) vertreten. Die beiden Wissenschaftler von Monarch versuchen Godzilla aufzuspüren, um so die erwachten MUTOS zu besiegen.

Serizawa und Graham erklären, dass es sich bei Monstern wie Godzilla um uralte Wesen handelt, die um ein Vielfaches älter als die Menschheit sind und aus einer Zeit stammen, in der die Welt noch viel radioaktiver war. Teilweise wurden diese Wesen später auch als die ersten Götter verehrt, wie etwa King Kong in den Filmen noch heute. Größtenteils zogen sie sich jedoch nach und nach in die Tiefe zurück.

Godzilla und Kong: Die Titanen kehren zurück

Arbeiten für Monarch: Dr. Graham und Dr. Serizawa

Das Atomzeitalter und die Steigerung der Radioaktivität hat diese schlafenden Titanen wieder an die Oberfläche gelockt. Einige Alpha-Monster wie Godzilla und Kong treten dabei ans Tageslicht, um andere, gefährlichere Ungeheuer zu vernichten. Aufgrund von ersten Zusammenstößen zwischen Menschen und Monstern wurde die Organisation Monarch 1946 von Präsident Harry Truman gegründet.

Dies weist auf die Hintergrundgeschichte der Figur Bill Randa (John Goodman) aus Kong: Skull Island. Randa berichtet, 1943 als junger Marinesoldat als einziger die Versenkung seines U-Boots durch Godzilla überlebt zu haben.

Bill Randa hat einen Groll gegen Monster

Er trat also Monarch bei, um sich an den Titanen zu rächen. Dies zeigt, dass die Organisation zumindest in der Anfangsphase aggressiver gegenüber Monstern auftrat, als unter Serizawa zu Zeiten des ersten Films, der 2014 spielt. Serizawa will die Monster eher erforschen und vor der Öffentlichkeit verstecken. In Godzilla 2 verehrt er sie sogar.

Monarch war anfangs aggressiver

Für die aggressive Anfangsphase von Monarch sprechen auch die Atomtests 1954, die zu Beginn von Godzilla gezeigt werden und die in Wahrheit dazu dienten, die Riesenechse zu töten. Diese Attacken erwähnt Randa auch in Kong: Skull Island.

Rund 30 Jahre nach ihrer Gründung scheint die Organisation Monarch, 1973 geführt von Bill Randa, in Kong: Skull Island schon wieder pleite zu sein, da offenbar keiner mehr an Monster glaubt. Randa gelingt es in diesem Film jedoch eine Expedition zu finanzieren, um auf die titelgebende Insel zu gelangen. So möchte er der Welt die Existenz von Ungeheuern beweisen und die Mittel erhalten, um sie zu vernichten.

Der uralte Kampf zwischen Godzilla und Ghidorah

Außerdem wird in Kong: Skull Island der Monarch-Wissenschaftler Brooks (Corey Hawkins) eingeführt, der mitsamt seiner Hohlraum-Theorie in Godzilla 2: King of the Monsters prominente Erwähnung findet.

Godzilla 2: King of the Monsters - Titanen weltweit

Nach den Ereignissen des Kong-Films werden die Überlebenden James Conrad (Tom Hiddleston) und Mason Weaver (Brie Larson) der Organisation Monarch vorgeführt und möglicherweise rekrutiert.

Hier wird ihnen erörtert, dass King Kong nicht das einzige Kaiju ist - gottgleiche Höhlenbilder zeigen Godzilla, Mothra, King Ghidorah und Rodan. So wird bereits zu Godzilla 2: King of the Monsters übergeleitet.

Monarch in Godzilla 2

Serizawa und Graham treten auch in Godzilla 2: King of the Monsters auf, der im Jahr 2019 spielt. Zudem werden viele weitere Mitarbeiter eingeführt, unter anderem Mark (Kyle Chandler) und Emma Russell (Vera Farmiga). In Godzilla 2 ist die Organisation Monarch so zentral wie nie.

Während sie auf der einen Seite aufgrund der Ereignisse von 2014 mit einer Regierungskommission zu kämpfen hat, wird auf der anderen gezeigt, wie sie weltweit operiert, um Titanen zu erforschen. So besitzt Monarch verschiedene geheime Hauptquartiere, eine eigene Flotte und Flugzeuge.

Unterschiedliche Ansichten bei Monarch

Zudem wird deutlich, dass es mehrere Fraktionen innerhalb Monarchs gibt. Einige planen, die Titanen zu töten, andere friedlich mit ihnen zusammenzuleben und sie zu erforschen. Wieder andere sehen in den Ungeheuern die Rache der Natur am zerstörerischen Menschen. Am Ende von Godzilla 2 verweisen Zeitungsartikel auf eine zukünftige Mission Monarchs auf Skull Island, der Heimat King Kongs.

Die Timeline des MonsterVerse

Von den obigen Überlegungen ausgehend, kommen wir für das MonsterVerse auf folgende Timeline:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir können also mehr als gespannt sein, wie es in Zukunft mit dem MonsterVerse weitergehen wird.

Godzilla 2: King of the Monsters läuft seit dem 30.05.2019 in den deutschen Kinos, die Fortsetzung Godzilla vs. Kong am 13.03.2020.

Würdet ihr euch über weitere Filme des MonsterVerse freuen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News