Community

Game of Thrones: Stars verstehen endlich Aufschrei der Fans gegen Staffel 8

24.09.2019 - 15:30 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
6
0
Emilia Clarke und Nikolaj Coster-Waldau in Game of Thrones
© HBO
Emilia Clarke und Nikolaj Coster-Waldau in Game of Thrones
Die Game of Thrones-Stars Emilia Clarke und Nikolaj Coster-Waldau können sich inzwischen erklären, warum viele Fans so enttäuscht vom Finale der Serie waren.

Die finale Staffel von Game of Thrones sorgte im Frühjahr für ein unerwartet gespaltenes Fan-Echo. Die Kritik gipfelte in einer Petition, die 8. Staffel doch bitteschön nochmal zu drehen, diesmal aber mit "kompetenten Autoren". Bei der Emmy-Verleihung am Sonntag wurde GoT hingegen als Beste Dramaserie ausgezeichnet. Vorher gaben zwei Stars der Serie zu Protokoll, dass sie die Reaktionen der Fans inzwischen besser verstehen.

Das denkt Emilia Clarke über den GoT-Fan-Aufschrei

Variety  gegenüber sagte Daenerys-Darstellerin Emilia Clarke, die heftigen Fan-Reaktionen seien letztendlich das Ergebnis einer ebenso heftigen Liebe gewesen:

Es war zutiefst schmeichelhaft [...], denn wenn es jemandem so viel bedeutet, dass sie so viel Geschrei darum machen, wie sie glauben, dass die Charaktere hätten beendet werden sollen und wie sich die Geschichte hätte entwickeln sollen: Das ist einfach nur ungeheuer schmeichelhaft. Das zeigt einfach nur, wie sehr es alle geliebt haben.

Schon im Februar hatte Clarke gewarnt, einige Dinge in der letzten Staffel könnten die Fans schockieren.

Diese Sorge der GoT-Fans versteht Nikolaj Coster-Waldau

Jaime Lennister-Mime Nikolaj Coster-Waldau wiederum sagte Deadline , nach anfänglicher Verwirrung über die Reaktion der Fans könne er sie sich mittlerweile besser erklären. Schließlich habe das Ende auch für viele Fans einen neuen Lebensabschnitt bedeutet:

Ich habe mit einigen Fans gesprochen und verstehe, dass viele Leute Gruppen haben, sie haben durch die Serie Freunde gefunden, und dass [sie] endet, heißt das, dass das vorbei ist? Heißt das, dass ich meine Freunde nicht mehr haben werde?

Zudem würden Enden fast schon automatisch Enttäuschung mit sich bringen:

Teil der Gleichung ist, dass jedes Ende ein S...eiß-Ende ist, weil es endet.
Zweifel bei Game of Thrones

Coster-Waldau wolle aber niemandem seine Meinung streitig machen, schließlich handele es sich bei Game of Thrones nur um eine Fernsehserie. Im Juli hatte er die GoT-Showrunner verteidigt, D.B. Weiss und David Benioff seien die "leidenschaftlichsten, großartigsten und investiertesten von allen".

Vielleicht ändert sich die Einschätzung einiger Fans ja noch, wenn sie die 8. Game of Thrones-Staffel mit einigen Monaten Abstand bei ihrem Erscheinen auf DVD und Blu-ray am 03.12.2019 mit einem anderen Blick schauen.

Seid ihr noch aufgeregt über das Ende von Game of Thrones?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News