Game of Thrones: 6 brennende Fragen, die das Finale unbedingt beantworten muss

Game of Thrones
© HBO
Game of Thrones
Moviepilot Team
SeeSonRise Ruben Honermeyer
folgen
du folgst
entfolgen

Achtung, massive Spoiler zur 8. Staffel von Game of Thrones: Unaufhaltsam rast die 8. Staffel von Game of Thrones auf ihren Höhepunkt zu. Bereits die jüngste Folge Die Glocken hat die Geschichte von Eis und Feuer mit einem deftigen Ausrufezeichen versehen.

Daenerys hat Königsmund in Flammen aufgehen lassen. Einige Fans waren mit dieser Entwicklung mehr als unzufrieden. Allerdings ist die Story längst nicht abgeschlossen. Wir liefern euch die wichtigsten Fragen, die in der letzten Folge nach einer dringenden Antwort verlangen.

Was passiert zwischen Jon und Daenerys?

Daenerys hat ihre guten Ideale über Bord geworfen und Königsmund in Schutt und Asche verwandelt. Diese Rücksichtslosigkeit vor zivilen Opfern hat den ehrenvollen Jon bereits in Folge 5 fassungslos gemacht. Ein Konflikt zwischen den beiden ist also unvermeidlich.

Für die Auseinandersetzung sind verschiedene Szenarien denkbar. Jon hat immer noch einen Thronanspruch. Somit könnte er dieses Erbrecht als Legitimation für eine Rebellion gegen Daenerys verwenden. Unterstützung von anderen Häusern hätte er dank Varys' Briefen womöglich.

Allerdings hat der Ziehsohn von Eddard Stark Daenerys die Treue geschworen. Seine Ehrenhaftigkeit wird deshalb vermutlich einen Eidbruch verhindern. Ist es vielleicht möglich, dass er sich von seiner Geliebten und Tante abwendet, um in den Norden zurückzukehren? Ein Regieren an ihrer Seite ist zumindest nach jetzigem Stand unrealistisch.

Wird es Konsequenzen für Tyrion geben?

Tyrion ist dafür verantwortlich, dass Varys von der wahren Herkunft Jons erfahren hat. In Folge 5 droht Daenerys dem Lannister damit, dass dies sein letzter Fehler gewesen sei. Kurz darauf lässt Tyrion jedoch seinen gefangenen Bruder Jaime frei. Wird Daenerys diesen Verrat akzeptieren?

Ähnlich wie Jon ist Tyrion aber vermutlich schockiert von dem Vorstoß seiner Königin. Auch er könnte sich von ihr distanzieren und ins Team Jon überwechseln, bevor Daenerys eine Strafe vollzieht. Wenig glaubwürdig wäre es hingegen, wenn diese Geisel-Befreiung keine Erwähnung mehr findet.

Wer versucht Daenerys zu stürzen?

Ebenfalls untypisch für Game of Thrones wäre es, wenn Daenerys' Massaker keine Konsequenzen nach sich ziehen würde. Ihr muss klar sein, wie viele Leute sie nun gegen sich aufgebracht hat. Als Königin der Asche muss sie sich nun in Acht nehmen und darf nur ihre engsten Vertrauten an sich heranlassen.

In den Kreis dieser vertrauten zählten bislang Jon und Tyrion. Letzterer dürfte besonders traumatisiert sein, da er seinem jetzt toten Bruder noch versprochen hatte, ein Glockenläuten würde die Kriegsaktivität beenden. Da er ohnehin eine Strafe von Daenerys zu befürchten hat, könnte er nun Varys' letzten Willen umsetzen und eine Rebellion initiieren.

Welche Rolle wird Sansa spielen?

In Folge 2 der 8. Staffel hatten Daenerys und Sansa eine Unterredung mit offenem Ausgang. Die Lady von Winterfell stellte die Frage, was mit dem Norden passiere, sollte Daenerys den Thron besteigen. Obwohl sie keine Antwort bekam, machte die Reaktion der Drachenmutter deutlich, dass diese am liebsten keine anderen Herrscherinnen neben sich haben würde.

Sollte Jon nun tatsächlich als rechtmäßiger König ins Zentrum einer Rebellion gegen Daenerys rücken, wäre Sansa mit Sicherheit eine seiner engsten Unterstützerinnen. Schließlich trägt sie die Verantwortung dafür, dass Tyrion, Varys und nun sicher auch einige Häuser von Jons wahrer Identität erfahren haben. Als Stark-Herrscherin wird sie vermutlich auf dem Thron-Anspruch des Hauses beharren.

Ist Arya wieder das Zünglein an der Waage?

Die eigentliche Spezialfähigkeit der jüngsten Stark-Tochter haben wir in Staffel 8 noch gar nicht "zu Gesicht" bekommen - das Klauen von Gesichtern nämlich. Arya könnte sich (wie eigentlich bereits in Folge 4) tarnen, um in den Kreis der Vertrauten der Königin zu gelangen. Es wäre fast schon zu einfach, Daenerys somit ohne unnötiges Blutvergießen auszuschalten.

Wie uns jedoch bereits mehrfach vor Augen geführt wurde, ist Arya mittlerweile eine Einzelgängerin. Wen sie umbringt und wen nicht, entscheidet sie mittlerweile selbst. Allerdings hat Folge 5 uns deutlich gemacht, dass auch sie von dem Elend Königsmunds traumatisiert ist und dem Tod nur knapp entrinnen konnte. Für eine Figur, die durch Rachegedanken definiert ist, wäre Wut auf Daenerys mehr als nachvollziehbar.

Wird es in Game of Thrones überhaupt bei einer Monarchie bleiben?

Game of Thrones zeigt eine mittelalterliche Fantasy-Welt. Während das reale Mittelalter durch Reformation und technischem Fortschritt jedoch irgendwann der Neuzeit wich, fühlt sich die Welt von Westeros statisch an. Aber warum eigentlich? Eine Abkehr der Monarchie hin zu einer neuen Staatsform wäre durchaus denkbar.

  • Die finale Staffel Game of Thrones könnt ihr jetzt mit Sky Ticket parallel zur US-Ausstrahlung streamen. Die Staffeln 1-7 sind dort ebenfalls verfügbar. Einfach monatlich kündbar – jetzt hier testen!

Sollte es wirklich so etwas wie eine Demokratie in Westeros geben, dann aber wohl nicht mit Daenerys als Königin. Schließlich beharrt diese seit Staffel 1 auf ihrem alleinigen Machtanspruch. Die Zerstörung von Königsmund hat diese Entschlossenheit mit Drachenfeuer zementiert. Dem friedlichen Zusammenleben der Sieben Königslande wäre es jedenfalls zuträglich, das bisherige Herrschersystem zu überdenken.

Ob diese Fragen beantwortet werden, erfahren wir in der Nacht vom 19. auf den 20.05.2019, wenn sich Game of Thrones mit seiner letzten Folge endgültig verabschiedet.

Welche Fragen wollt ihr auf jeden Fall im Game of Thrones-Finale beantwortet haben?

Moviepilot Team
SeeSonRise Ruben Honermeyer
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Game of Thrones: 6 brennende Fragen, die das Finale unbedingt beantworten muss
Cc4432c2c3d547579d8dfee6e10394b4