Serie als Film

Denzel Washington löst alle Probleme als The Equalizer

14.12.2011 - 09:50 Uhr
8
0
Dieser Mann löst Ihre Probleme.
© Touchstone
Dieser Mann löst Ihre Probleme.
Die Mine der Serienadaptionen kann scheinbar niemals erschöpft werden. Deswegen wird es auch ein Filmremake der 80er-Serie The Equalizer geben. Denzel Washington könnte in der Hauptrolle dabei sein. Russell Crowe ist raus.

Eine Pressemitteilung von Sony und Escape Artists sorgte für Verwirrung. Eigentlich sollte Russell Crowe in der Filmadaption der 80er-Serie The Equalizer den ehemaligen Geheimagenten Robert McCall spielen. Hinter der Kamera war Paul Haggis (L.A. Crash) schon so gut wie bestätigt. Jetzt scheinen Beide doch Besseres vor zu haben, denn in der Pressemitteilung werden sie nicht mehr erwähnt. Aufgeführt werden nur noch Alex Siskin als Produzent von The Equalizer und Denzel Washington als McCall. Bestätigt ist das noch nicht, aber der Hauptdarsteller aus Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3 (ebenfalls bei Escape Artists) ist die erste Wahl des Studios. Denzel Washington könnte mit seiner Erfahrung in Cop- und Bad-Ass-Rollen genau auf die Rolle passen.

The Equalizer handelt vom ehemaligen Agenten Robert McCall (Edward Woodward), der für die Geheimorganisation The Company Schandtaten vollbringen musste. Um dafür zu büßen, gibt er im Ruhestand eine Zeitungsanzeige auf. Got a problem? Odds against you? Call the Equalizer. 212 555 4200. Im New York der 80er-Jahre hilft der Equalizer den Hilflosen, ohne große Auftritte à la Das A-Team. Trotzdem gilt The Equalizer als eine der brutalsten Serien ihrer Zeit. Seit 2005 ist der Film im Gespräch, als Harvey Weinstein die Rechte an dem Stoff kaufte. Paul Haggis hätte eigentlich auch das Drehbuch schreiben sollen. Das wird nun von Richard Wenk erledigt. Einige werden seine Drehbuchkünste aus The Mechanic und dem Cop-Drama 16 Blocks kennen. Eine noch prestigeträchtigere Referenz ist aber The Expendables 2.

Die Pressemitteilung bezog sich nicht nur auf The Equalizer, sondern auf die Erneuerung der Partnerschaft zwischen Sony und The Escape Artists, die Filme wie Das Streben nach Glück, Die Entführung der U-Bahn Pelham 1 2 3 und Sieben Leben hervorbrachte. Ebenfalls von The Escape Artists und Sony produziert werden zurzeit Sex Tape mit Jason Segel und Reese Witherspoon, Masters of the Universe und How To Disappear Completely.

Was denkt ihr? Passt Denzel Washington als Robert McCall?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News