Alle 10 (!) Herr der Ringe-Filme im Ranking: Vom schlechtesten zum besten Fantasy-Abenteuer

Herr der Ringe: Das sind besten Filme aus der Mittelerde-WeltWarner Bros.
24.07.2022 - 10:00 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
23
1
Bald kommt die Herr der Ringe-Serie, aber welcher ist der beste Herr der Ringe-Film? Wir haben die Fantasy-Adaptionen aus der Mittelerde-Welt bewertet und gerankt.

Im Jahr 2001 begann für die Filmwelt eine neue Zeitrechnung. Der erste Herr der Ringe-Teil Die Gefährten eroberte die Kinos nahezu zeitgleich mit Harry Potter und der Stein der Weisen. Doch es sind die Filme von Peter Jackson, die die Art, Fantasy-Welten darzustellen und zu erzählen, revolutionierten. Anlässlich der kommenden Herr der Ringe-Serie von Amazon ranken wir alle Filme, die jemals aus dem Mittelerde-Fundus des Schriftstellers J.R.R. Tolkien erblühten.

Schaut den Trailer zur Herr der Ringe-Serie

Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht - S01 Teaser Trailer 3 (Deutsch) HD
Abspielen

Beim Ranking der Herr der Ringe-Adaptionen zählen auch Zeichentrickfilme

Und das sind vermutlich mehr, als ihr ahnt. Denn in unsere Auswahl haben wir auch die Zeichentrickfilme aufgenommen, die noch vor der ersten Mittelerde-Trilogie entstanden. Selbstverständlich sind die Hobbit-Filme mit Martin Freeman dabei, die die direkte Vorgeschichte erzählen. Sowie eine Herr der Ringe-Adaption, von der ihr vermutlich noch nie gehört habt.

An der Diskussion über die besten Herr der Ringe-Filme waren die Moviepilot-Redakteure und Fantasy-Fans Matthias Hopf, Jan Felix Wuttig und ich, Hendrik Busch, beteiligt. Viel Spaß beim Stöbern!

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 10: Khraniteli

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die russische Herr der Ringe-Adaption Khraniteli wurde im Jahr 2021 "entdeckt". Gedreht und veröffentlicht wurde der russische TV-Zweiteiler aber schon 1991 von Natalja Serebrjakowa. Heute entwickelt das insgesamt fast 2 Stunden lange Werk vor allem Unterhaltungswert beim Vergleich mit den moderneren Versionen. Schon 1985 hatte dasselbe Team übrigens Der Hobbit adaptiert. Und falls ihr euch für mehr oder weniger vergessene Mittelerde-Verfilmungen interessiert, es gibt auch eine finnische Serie aus dem Jahr 1993 und einen zweiteiligen schwedischen Kurzfilm aus dem Jahr 1971. Wenn wir etwas vergessen oder übersehen haben, schreibt es in die Kommentare! (hb)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 9: The Return of the King (1980)

The Return of the King - Trailer (English) HD
Abspielen

Wer mit Jacksons Herr der Ringe-Trilogie aufgewachsen ist, konnte sich über einen Film pro Buch freuen, ganz im Zeichen von Tolkiens Dramaturgie. Der Zeichentrickfilm aus den 1970er Jahren hingegen umfasste nur die ersten zwei Teile der Geschichte – und wurde nie direkt fortgesetzt. Stattdessen erfolgte der Austausch des Kreativteams: An die Stelle von Ralph Bakshi traten Jules Bass und Arthur Rankin Jr., die bereits den Hobbit von 1977 als Zeichentrickfilm umgesetzt hatten. The Return of the King ist allerdings alles andere als eine gelungene Fortsetzung. Nach dem eigenwilligen Vorgänger wurde die stilistische und erzählerische Ausrichtung der Verfilmung komplett umgekrempelt. (mh)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 8: The Hobbit (1977)

The Hobbit - Trailer (English)
Abspielen

Der erste Versuch, um Tolkiens Welt in bewegte Bilder zu gießen: Genaus wie die Vorlage richtet sich The Hobbit an ein jüngeres Publikum und erzählt Bilbos großes Abenteuer mit bunten Farben und viel Gesang. Bei der visuellen Gestaltung haben sich Jules Bass und Arthur Rankin Jr. nicht nur von Tolkiens Zeichnungen beeinflussen lassen. Auch die Werke des britischen Illustrators Arthur Rackham waren eine wichtige Inspiration. Dennoch wirkt das Mittelerde, das Bass und Rankin Jr. geschaffen haben, bei weitem nicht so groß und lebendig wie in der Buchvorlage. Fünf Jahre später hat das Duo dennoch ein Fantasy-Meisterwerk nachgereicht: Das letzte Einhorn. (mh)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 7: Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere

Der Hobbit 3 - Trailer 3 (Deutsch) HD
Abspielen

"Wie Butter auf zu viel Brot verstrichen" - Dieser Ausspruch von Bilbo Beutlin passt gut zum ausgezehrten Gefühl, das die drei Hobbit-Filme vermittelten – und vor allem das Finale der Trilogie. Dass Peter Jackson drei Filme mit Überlänge aus einem schmalen Kinderbuch herausstampfte, merkt man dem letzten Teil in jeder Minute an: Die offensichtliche Ideenlosigkeit kaschiert er mit teilweise unerträglich lang gezogenen Kampf- und Schlachtenszenen. Und dabei erschafft er kaum einprägsame Szenen. Ein Armutszeugnis. Unter den sechs neuen Mittelerdefilmen ist Der Hobbit: Die Schlacht der Fünf Heere der eindeutig schwächste. (hb)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 6: Der Herr der Ringe (1978)

The Lord of the Rings - Trailer (English)
Abspielen

Dank Peter Jacksons Herr der Ringe-Trilogie scheint der Zeichentrickfilm von 1978 inzwischen komplett überholt. Nicht zuletzt erzählt er nur zwei Drittel der Geschichte. Dennoch ist Ralph Bakshis Der Herr der Ringe ein wichtiger Wegbereiter für die späteren Live-Action-Filme: Wo Jackson später auf moderne CGI-Effekte setzte, wurde hier u.a. das Rotoskopie-Verfahren angewendet. Wer Mittelerde zum Leben erwecken will, muss auf die gesamte Trickkiste des Kinos zurückgreifen. Und wo wir schon dabei sind: Das Mittelerde, das in dem Film von 1978 zum Leben erwacht, hat einige prägnante Akzente gesetzt, die sich ebenfalls in Jacksons Filmen wiederfinden. (mh)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 5: Der Hobbit: Smaugs Einöde

Der Hobbit: Smaugs Einöde - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Wurde der erste Hobbit-Film vom beschaulichen Auenland geprägt, tobt sich die Fortsetzung in ganz Mittelerde aus. Der Hobbit: Smaugs Einöde ist größer, lauter und schneller. Mehr Figuren, Orte und Handlungsstränge – und dann folgt eine der besten Szenen der gesamten Trilogie: die Begegnung zwischen Bilbo und dem Drachen Smaug. Wenngleich der Film nicht jedem seiner Nebenschauplätze im gleichen Maß gerecht wird, zieht Jackson im Finale alle Register seines Könnens. Auch davor gibt es starke Momente zu entdecken, etwa die wilde Verfolgungsjagd mit den Fässern durch den Fluss oder der Spaziergang durch die misstrauischen Gassen von Esgaroth. Abseits davon versteckt sich in dem Film eine von Howard Shores schönsten Kompositionen. (mh)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 4: Der Hobbit: Eine unerwartete Reise

Der Hobbit: Eine unerwartete Reise - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Peter Jacksons Mittelerde-Rückkehr fiel mit Der Hobbit: Eine unerwartete Reise für viele Fans ernüchternd aus. Schwerfällig, zu lang und weit vom authentischen Look der ersten Trilogie entfernt, so das häufige Urteil der Kritik. Was dem Film wirklich das Genick brach, war die Nachfolge in niemals auszufüllende Fußstapfen.

Denn für sich genommen ist Eine unerwartete Reise immer noch ein erstklassiges Fantasy-Abenteuer. Martin Freeman kann es locker mit Elijah Wood aufnehmen. Witz, Anmut und Jähzorn der Zwergentruppe sind in all ihrer Komplexität spürbar. Und das einzigartige Gefühl des Mittelerde-Trips kommt auf, wenn auch teilweise verschüttet unter Massen an CGI. Der erste Hobbit-Film ist ein fehlerhaftes Juwel, der seine beiden Nachfolger mit Herz für seine Figuren überstrahlt. (jfw)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 3: Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs

Der Herr der Ringe Die Rückkehr des Königs - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs holte von allen drei Herr der Ringe-Filmen die meisten Oscars und er hat auch das meiste Spektakel zu bieten. Allerdings fühlt sich der Abschluss hier und da wie die "Höher, schneller, weiter"-Version von Die zwei Türme an. Es fehlt gerade im langen Schlachtenfinale an der Ruhe und dem Feingefühl, das die ersten beiden Filme so unvergesslich machte. Nicht falsch verstehen, das ist Kritik auf hohem Niveau, Die Rückkehr des Königs muss sich mit zwei der besten Fantasy-Filmen aller Zeiten messen lassen, eine undankbare Aufgabe. Deshalb: Weg von der negativen Kritik! Und hin zu den vollendeten letzten zwanzig Minuten des Abschieds aus Mittelerde, bei denen selbst harte Zwerge weinen. (hb)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 2: Der Herr der Ringe: Die zwei Türme

Der Herr der Ringe Die zwei Türme - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Der Der Herr der Ringe: Die zwei Türme besitzt alle Stärken des ersten Teils. Die atemlose Jagd von Aragorn, Legolas und Gimli durch Rohan entfacht Herr der Ringe-Fernweh, einzigartig bildgewaltige Städte, Burgen, Wälder bis hin zu Rüstungen und Halsketten lassen Mittelerde lebendig werden. Aber mit dem Kampf um Helms Klamm entfesselt der zweite Herr der Ringe-Film vor allem eine der besten Schlachtsequenzen aller Zeiten.

Alle dramatischen Entwicklungen, von Gandalfs Wiederauferstehung zu Theodens Sinneswandel und Aragorns Rückkehr laufen auf dieses einzigartige Finale zu. Nie hat man Fantasy-Kreaturen mit solchem Terror marschieren sehen wie die Uruk-Hais in Richtung ihrer eingesperrten Feinde. Die Entwicklungen der Schlacht sind selbst aufgebaut wie ein kleiner, kunstvoller Film. Allein dafür ist der zweite Platz mehr als verdient. (jfw)

Die besten Herr der Ringe-Filme - Platz 1: Der Herr der Ringe: Die Gefährten

Der Herr der Ringe: Die Gefährten - Trailer (Deutsch)
Abspielen

Das Etikett "Unverfilmbar" wird etwas inflationär vergeben, um besonders umfassende Fantasy-Werke zu beschreiben. Wahrscheinlich traf es noch nie so sehr auf eine Vorlage zu wie auf Herr der Ringe. Die Gefährten landet auch deshalb auf Platz 1 dieser Liste, weil er den ersten Zugang zu dieser riesigen Welt legte. Er erfand Musik, Bilder, Töne, ja ein ganzes Material, um Mittelerde sinnlich erfahrbar zu machen. Das ist eine Errungenschaft, die man nicht hoch genug bewerten kann.

Wir wollen Der Herr der Ringe: Die Gefährten aber nicht nur über seine gewaltige Pionierarbeit bewerten. Peter Jackson erschuf im ersten Teil Szenen, die das Blut in den Adern gefrieren ließen und warme Momente der Freundschaft gleichermaßen. Die Gefährten ist Horrorthriller, Schlachten-Action, Roadmovie und Kriegsfilm in einem. Und doch steht an erster Stelle das Entdecken. Sowohl für die Figuren um Frodo Beutlin, als auch für die Zuschauenden, die bis heute voller Vorfreude ihre Herr der Ringe-Marathons mit Die Gefährten beginnen. (hb)

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Wie sieht euer Ranking aus?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News