Aladdin: Will Smith spricht erstmals über den Dschinni-Hass

18.04.2019 - 16:05 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
3
0
AladdinAbspielen
© Walt Disney
Aladdin
Mit seinem Auftritt als blauer Dschinni erhitzte Will Smith im Aladdin-Trailer die Gemüter. Jetzt hat sich der Superstar über die negativen Stimmen geäußert, mit überraschender Reaktion.

Im Disney Live Action-Remake von Aladdin mimt Will Smith den gewitzten Flaschengeist Dschinni. Als mit dem Trailer im Februar 2019 endlich klar war, wie das Ganze aussieht, zeigten sich die Fans aber alles andere als begeistert. Für viele war Superstar Smith als Dschinni schlichtweg ein Witz.

Will Smith hat sogar ein Lieblings-Meme

Wir berichteten bereits über die damaligen Zuschauerreaktionen. Speziell der künstliche Look und die dick aufgetragene blaue Farbe des Lampengeists störten die Twitter-User, die im sozialen Netzwerk ihren Unmut kundgaben. Doch was sagt eigentlich Will Smith selbst zu all dem negativen Feedback? Wir haben die Antwort.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der Schauspieler äußert sich gegenüber Empire  recht gelassen und nimmt all den Hate mit Humor.

Es war wirklich lustig. Da gab es dieses Meme mit Sonic The Hedgehog mit Dschinni-Gesicht. Alles wird immer gleich kritisch beäugt. Ich bin in einer Zeit ohne Internet aufgewachsen, das hier ist ziemlich neu für mich. Ich muss erst lernen, damit umzugehen.
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Mittlerweile hat sich der Shitstorm wieder etwas beruhigt, die Fans sehen der Neuauflage des Zeichentrick-Klassikers deutlich wohlgesinnter entgegen. Das liegt in erster Linie am neuen Aladdin-Trailer, der im März veröffentlicht wurde.

Die Reaktionen auf diesen fielen um einiges positiver aus als beim vorherigen Clip, auch da Smiths CGI-Charakter etwas verbessert wurde und das "geisterblau" somit nicht mehr ganz so albern wirkt. Vor allem versprüht der jüngste Trailer jede Menge Orient-Flair, auch Regisseur Guy Ritchie ist die Glättung der Wogen nicht entgangen.

Es gab sogar Entschuldigungen von den Zynikern, die so harsch mit ihrer Kritik waren. Das habe ich zuvor im Internet auch noch nicht gesehen. Da dachte ich, wie schön es ist, dass wir zurück an den Punkt gelangt sind, wo wir eigentlich hinwollten.

Auch Kollegin Jenny hat kein Problem mit dem humorvollen Flaschengeist. Für sie ist Will Smith sogar eine Bereicherung. Wie gelungen die ambitionierte Besetzung am Ende wirklich ist, erfahren wir wohl nur auf der Kinoleinwand. Dort wird Aladdin ab dem 23.05.2019 zu sehen sein.

Was ist euer aktueller Eindruck von Aladdin?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News