Hunger auf Leben ist ein Biopic aus dem Jahr 2004 von Markus Imboden mit Martina Gedeck, Kai Wiesinger und Ulrich Mühe.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Hunger auf Leben

Brigitte Reimanns wichtigstes Buch, "Franziska Linkerhand", blieb unvollendet. Ihr größter Roman aber war ihr eigenes Leben: ein kurzes, heftiges Dasein. Eine Mischung aus Lebenslust und Lebensgier. Wilden Leidenschaften und zarten Romanzen. Alkoholexzessen und Arbeitswut. Gefühlstaumel und Verzweiflung. Sie schlug sich mit denselben Banalitäten und Absurditäten herum wie jeder DDR-Bürger. Und trotzdem war sie ein Paradiesvogel. Eine Frau, die auffiel und auffallen wollte. Eine Lebensanarchistin. Getrieben von Liebe und Zorn und der Utopie von einer besseren Welt. Am Ende zerbrach sie. Am Krebs. Und an der verlorenen Illusion. "... immer nur geträumt von dem, was man sein und tun soll. Und die Zeit vergeht, die kostbare Zeit." Der Film beschreibt Brigitte Reimanns Weg und Wandlung. Von der Träumerin zur Kämpferin. Vom Routinetalent zur ernstzunehmenden Künstlerin. Die Handlung basiert auf ihren Tagebüchern, geht aber frei mit Personen, Daten und Ereignissen um.

Schaue jetzt Hunger auf Leben

Hunger auf Leben ist derzeit nirgendwo zum Anschauen verfügbar. Merke dir den Film vor, damit du erfährst, wenn Hunger auf Leben verfügbar wird.

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Hunger auf Leben

6.2 / 10
17 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Ganz gut bewertet.
1
Nutzer sagt
Lieblings-Film
1
Nutzer sagt
Hass-Film
14
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
0
Nutzer haben
kommentiert
Cast
Crew
Brigitte Reimann
Siegfried Pietschmann
Jochen Hensel
Lutz Reimann
Elisabeth Reimann
Willi Reimann / Walter Ulbricht
Hella Zwillich
Kutte Zwillich
Bernhard Rufer
Dietrich Berner
Heinrich Ernst
Major Hugo Zürner
Werner Franke
Regisseur/in
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

0 Videos & 1 Bild zu Hunger auf Leben

Jetzt online schauen!Prospect