Frank Oz

✶ 25.05.1944 | männlich | 56 Fans
Beteiligt an 50 Filmen und 3 Serien (als Schauspieler/in, Regisseur/in, Produzent/in, ...)

Komplette Biographie zu Frank Oz

Er hauchte Miss Piggy und Meister Yoda Leben ein: Frank Oz ist ein US-amerikanischer Puppenspieler und Regisseur, der u.a. aus der Die Muppet Show und der Star Wars-Reihe bekannt ist.

Das 1944 in Hereford, Großbritannien als Richard Frank Oznowicz geborene Allroundtalent kam als Sohn zweier Puppenspieler schon früh mit der Theaterwelt in Berührung. Auf der Flucht vor dem Nazi-Regime emigrierten Frank Oz’ Eltern nach Californien. Nachdem er das College abgeschlossen hatte, arbeitete Frank Oz als Puppenspieler in Oakland. Gemeinsam mit Jim Henson entwickelte er die Ideen zur Muppetshow und der Sesamstraße. Frank Oz erfand das Krümelmonster und Bert für die Sesamstraße sowie die Muppet-Figuren Miss Piggy und Fozzie Bär, denen er auch seine Stimme lieh.

Zu seinen bekanntesten Arbeiten als Puppenspieler gehört die Figur des Yoda, die Frank Oz in George LucasDas Imperium schlägt zurück, Die Rückkehr der Jedi-Ritter und Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung zum Leben erweckte. In den Star Wars-Episoden Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger und Star Wars: Episode III – Die Rache der Sith synchronisierte er dann die computeranimierte Version des Yedimeisters mit der originellen Grammatik, die Frank Oz selbst entwickelt hatte.

Als Regisseur konnte sich Frank Oz hauptsächlich mit Komödien einen Namen machen. Mit seinem Remake Der kleine Horrorladen emanzipierte sich Frank Oz erstmals von seinem langjährigen Partner Jim Henson und führte allein Regie. 1991 folgte mit Was ist mit Bob? mit Richard Dreyfuss und Bill Murray in den Hauptrollen eine für den unbeschwerten Stil von Frank Oz’ typische Komödie. Weitere Erfolge verzeichnete Frank Oz in den 1990ern als Regisseur von In & Out (1997) mit Kevin Kline als schwulem Lehrer und Bowfingers große Nummer (1999), in dem Steve Martin als erfolgloser Filmemacher die Absurditäten von Hollywood ausnutzt. Bei aller Leichtigkeit haben seine Komödien oft einen kritischen Unterton, der sich schließlich in Die Frauen von Stepford (2004) mit Nicole Kidman in der Hauptrolle als offene Gesellschaftskritik äußert.

Frank Oz unternahm aber auch Ausflüge in andere Genres. Mit Der Indianer im Küchenschrank versuchte sich Frank Oz erfolgreich an einem Kinderfilm. 2001 folgte mit dem Heist-Film The Score sein erster Thriller, der Marlon Brando in seiner letzten Rolle zeigt. Sechs Jahre später kehrte Frank Oz mit der englischen schwarzen Komödie Sterben für Anfänger nicht nur genremäßig zu seinen Wurzeln zurück.

Frank Oz: Filme & Serien

Kaufe auf DVD & Blu-Ray

Videos & Bilder

2 Bilder zu Frank Oz