Community

Zum 15. Todestag von Katharine Hepburn

Katharine Hepburn
© RKO Radio Pictures
Katharine Hepburn
29.06.2018 - 10:00 UhrVor 4 Jahren aktualisiert
16
11
Katharine Hepburn. Wenige Schauspielerinnen beherrschen das Spiel der eigenwilligen und selbstbestimmten Leinwandfigur wie diese große Schauspielerin. Sie war eine Ikone; durch ihre Leistungen im Filmgeschäft und ihre eigensinnige Persönlichkeit wurde sie zur Hollywood-Legende.

When I started out, I didn't have any desire to be an actress or to learn how to act. I just wanted to be famous.

Katharine Hepburn (Quelle )

Katharine Hepburn wurde am 12. Mai 1907 in Connecticut geboren. Früh entdeckte sie ihr Interesse an der Schauspielkunst, erste Erfahrungen sammelte sie in ihrer Jugend in einem von ihr gegründeten Schauspielensemble. Bevor sie 1928 professionell zum Schauspiel kam, schloss Hepburn ein Studium in Philosophie und Geschichte ab.

Theater

Wie viele große Schauspielerinnen ihrer Zeit (Marlene Dietrich, Ingrid Bergman) begann auch Katharine Hepburns Schauspielkarriere am Theater. Mit 21 Jahren, im Jahr 1928, gelangte Hepburn nach Baltimore. Durch ihre Beharrlichkeit gelang es Hepburn den Produzenten Edwin H. Knopf davon zu überzeugen, ihr eine Rolle im Theaterstück The Czarina (Die Zarin) zu geben. In den folgenden Jahren spielte Hepburn in kleineren und größeren Theaterrollen, bis sie mit ihrem Auftritt als Antiope in dem Stück The Warrior’s Husband die Aufmerksamkeit Hollywoods auf sich zog.

Hollywood

Katharine Hepburns Hollywoodkarriere sucht ihresgleichen:
Die Amerikanerin dominierte fünfzig Jahre lang die Traumfabrik. Auch wenn sie eine Zeit lang als "Kassengift" (das gleiche traf ihre Kollegin Marlene Dietrich) bezeichnet wurde, konnte sie doch immer mit ihren Auftritten für Aufmerksamkeit sorgen. 44 Kinofilme, acht Fernsehfilme und mehr als 25 Fernsehauftritte verzeichnet Katharines Biographie.

Katharine Hepburn in Hollywood

Bekannteste Rollen

Es ist schwer, Katharine Hepburns Können in einem einfachen Abschnitt zu würdigen. Durch Rollen in vier Filmen hat sie Klassiker geschaffen, die noch heute als Wegweisend angesehen werden.

Leoparden küsst man nicht

Es ist wohl der bekannteste Film von Katharine Hepburn. In der Rolle der temperamentvollen Susan Vance spielt sie neben Cary Grant in der ersten Screwball-Komödie der Filmgeschichte. In ihrer Autobiographie Ich - Geschichten meines Lebens ist dies einer der Filme, an den sie sich bewusst erinnert. Vor allem eine Dreherfahrung mit dem Leoparden hat sich der Hepburn in den Kopf gebrannt. Anders als ihr Filmpartner Cary Grant (der einmal wie "ein geölter Blitz" aus seiner Garderobe rannte, als Hepburn und die Filmpartner einen ausgestopften Leoparden in diese fallen ließen), war Hepburn selbst sehr naiv im Umgang mit dem Tier. Dies sollte sich aber ändern, als der Leopard sie bei einer Szene fast angefallen hätte, und nur durch einen Peitschenschlag auf den Kopf davon abgehalten werden konnte. Der Film floppte an den Kinokassen, wird heute aber als einer der großen Klassiker der Komödien angesehen.

Philadelphia Story - Die Nacht vor der Hochzeit

Das Hauptdarsteller-Trio in diesem Film ist der Traum eines jeden Filmliebhabers: Katharine Hepburn spielt an der Seite von Cary Grant und James Stewart. Besonders an diesem Film ist seine Entstehung. Es handelt sich bei der Geschichte original um ein Bühnenstück. Philip Barry, Schreiber des Stücks, hatte Hepburn die Rolle der Tracy Lord auf den Leib geschrieben, nachdem diese als Kassengift geltend aus Hollywood an den Broadway gekommen war. Nach den Erfolgen am Broadway kam sie mit der Idee einer Verfilmung nach Hollywood zurück. Gekauft wurden die Filmrechte von ihrem damaligen Geliebten der Unternehmer Howard Hughes. Die männlichen Hauptdarsteller durfte sie sich aussuchen. Der Film wurde einer der größten kommerziellen Erfolge des Jahres 1941.

Ehekrieg

Dieser Film reiht sich nahtlos in die Screwball-Komödien von Katharine Hepburn ein. Er gehört zu den beliebtesten Filmen des Paares Spencer Tracy und Katharine Hepburn. Es war ihr sechster Film zusammen, der extra für sie geschrieben wurde. Spencer Tracy und Katharine Hepburn hatten auch im wirklichen Leben eine jahrzehntelange Liebesgeschichte. Sie lebten 26 Jahre in einer geheim gehaltenen Beziehung (Tracy war verheiratet), die erst nach Tracy's Tod 1967 an die Öffentlichkeit gelangte. Denn obwohl die Presse über die Beziehung Tracy/Hepburn informiert war, wurde diese nie in der Öffentlichkeit thematisiert. Als Grund dafür wird der hohen Respekt, den die beiden Schauspieler weltweit genossen, genannt. Diese besondere Beziehung zwischen den Darstellern wurde jedoch in all ihren neun Filmen erfasst.

African Queen

Dieser Film ist einer der bekanntesten der 1950er. Katharine Hepburn spielt hier an der Seite des großen Humphrey Bogart die Rolle der Missionarin Rose Sayer. Die Dreharbeiten zu African Queen waren sehr chaotisch. Katharine Hepburn schrieb ihre Erfahrungen in dem Buch African Queen oder Wie ich mit Bogart, Bacall und Huston nach Afrika fuhr und beinahe den Verstand verlor nieder. So beschreibt sie, wie John Huston lieber auf Elefantenjagd ging, als seine Arbeit als Regisseur zu verrichten.

Leoparden küsst man nicht, Die Nacht vor der Hochzeit, Ehekrieg und African Queen


Dies ist nur eine kleine Auswahl von bekannten Rollen der Hepburn.

Katharine Hepburn und die Academy

Katharine Hepburn ist nicht nur durch ihre Rollen und ihre besondere Schauspielkunst in die Filmgeschichte eingegangen. Sie ist die einzige Schauspielerin, die mit vier Oscars ausgezeichnet wurde. Jeden dieser Preise erhielt sie gar in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin, ein unerreichter Rekord. Kein anderer Schauspieler (Mann wie Frau) wurde so oft ausgezeichnet. Den Academy Award erhielt sie 1933 für Morgenrot des Ruhms, 1967 für Rat mal, wer zum Essen kommt, 1968 für Der Löwe im Winter und 1982 für Am goldenen See. Ihre zwölf Oscarnominierungen sind nur von Meryl Streep übertroffen.

1968 ging sie durch ihre Auszeichnung ein zweites Mal in die Geschichte der Academy ein: Zum ersten Mal wurden zwei Schauspielerinnen in derselben Kategorie im selben Jahr ausgezeichnet.

https://www.youtube.com/watch?v=PoNdQxkI-0w


Obwohl sie so oft wie kein anderer Schauspieler den wichtigsten Filmpreis der Welt entgegennehmen konnte, hatte sie es doch selbst nie getan. Zu keiner der vier Verleihungen kam Katharine Hepburn.

As for me, prizes are nothing. My prize is my work.

Katharine Hepburn (Quelle )

Nur ein einziges mal sollte sie auf der Bühne der Academy erscheinen. Im Jahr 1974 hielt sie die Laudatio für ihren guten Freund Lawrence Weingarten, der mit dem Irving G. Thalberg Memorial Award ausgezeichnet wurde. Nach langem Standing Ovation begann sie ihre Rede mit folgenden Worten:

I'm living proof that a person can wait forty-one years to be unselfish.

https://www.youtube.com/watch?v=nNQAFm2OYXQ


Trotz all dieser Erfolge in der Filmindustrie stand sie regelmäßig auf Theaterbühnen. 1984 spielte Katharine Hepburn ihre letzte Spielfilmrolle an der Seite von Annette Bening und Warren Beatty in Perfect Love Affair, ihre endgültig letzte Rolle verkörperte sie 1994 im Fernsehfilm One Christmas.

Durch ihr starkes Selbstbewusstsein, ihre scharfe Zunge und ihr gelegentlich herrisches Auftreten den Kollegen gegenüber erhielt sie später – in Anlehnung an ihr erstes Bühnenstück – den Beinamen „Die Zarin“. Sie galt als kluge , selbstbewusste, unabhängige und sportliche Frau. Dieses Temperament ist auch in ihren Erzählungen über ihr Leben in ihrer Autobiographie zu spüren.

Sie war niemandem gegenüber wirklich überheblich. Sie ignorierte alle gleichermaßen.

Lucille Ball (Quelle )

Katharine Hepburn starb heute, am 29. Juni 2003, vor 15 Jahren im Alter von 96 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung. Aus Anteilnahme an den Tod der großen Legende wurde der Broadway für eine Minute komplett verdunkelt. Katharine Hepburn war einer der größten weiblichen Filmstars Hollywoods, sie ist in die Geschichte der Traumfabrik eingegangen. Das American Film Institute wählte sie 1999 zur größten Filmschauspielerin des 20. Jahrhunderts.

Die große Kathrine Hepburn - Unvergessen


Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News