Community
Jason Goes To Mall

Wird das Freitag der 13.-Reboot eine Horrorkomödie?

02.12.2014 - 12:00 UhrVor 6 Jahren aktualisiert
42
1
Jason will in die Mall!
© Paramount Pictures
Jason will in die Mall!
Viele Kursänderungen hat das geplante Freitag der 13.-Reboot schon erfahren, nun kommt die nächste. Der Franchise-Ableger soll womöglich als Horrorkomödie mit dem Titel Jason Goes to Mall: The Final Black Friday produziert werden.

Das Reboot zum beliebten Horror-Franchise Freitag der 13. ist schon längst beschlossene Sache, nur in der Umsetzung scheinen sich die Macher bisher nicht ganz einig gewesen zu sein. So wurde zunächst bekannt gegeben, dass der bereits 13. Ableger der Teenies-vs.-Machete-Reihe als Found Footage-Film  realisiert werden soll. Kurze Zeit später folgte das Update , dass das Blut dieses Mal in 3D spritzen soll - doch passt diese Kombination wirklich so gut zusammen? Die Produzenten bei Paramount waren sich wohl auch etwas unsicher und verschoben den Kinostart des Slashers um ein halbes Jahr nach hinten. Nun erreicht uns die Meldung, dass die Neuauflage der ikonischen Horror-Reihe ganz anders aussehen könnte, als bisher angenommen. Denn wie wir auf Dread Central  zunächst ungläubig gelesen haben, wird das neuste Kapitel der freitäglichen Morde voraussichtlich als Horrorkomödie umgesetzt. Im gleichen Atemzug wurde der Filmtitel auch gleich etwas aufgemotzt: Aus dem schlichten Friday the 13th wird Jason Goes to Mall: The Final Black Friday.

Richtig gehört: Den Mörder mit der Hockey-Maske verschlägt es dieses Mal in ein Einkaufszentrum, genauer gesagt in einen Laden für Camping-Zubehör, wo sich vermutlich unnatürlich attraktive Teenager in den Ferien etwas Kleingeld dazu verdienen wollen. Im Mittelpunkt soll dabei die Tochter des einstigen Jason-Bezwingers Tommy Jarvis stehen, die nach der Warnung von einem unheimlichen Mann anfängt zu glauben, dass ihr Familienfluch sie schon bald wieder einholen wird. Neben der Todesangst und dem Blutgespritze soll sich dabei nun auch eine gehörige Portion Humor mit in die Handlung schleichen. Der Produzent der geplanten Horrorkomödie, Ryan Turek, beschreibt das neuste Freitag der 13.-Projekt als Mischung aus "Rob Zombies Halloween und Versprochen ist versprochen", der Weihnachtskomödie mit Arnold Schwarzenegger. Dabei möchte er sich den von Ryan Murphy (American Horror Story) initiierten bzw. wiedergefundenen Mix aus Horror und Komödie anschließen, der in Hollywood anscheinend jede Menge Interessenten hat.

Von dem Ergebnis können wir uns im November 2015 überzeugen. Denn dann erscheint Jason Goes to Mall in den Kinos.

Wie findet ihr die derzeitige Entwicklung des neusten Freitag der 13.-Teils?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News