Keanu Reeves ballert alles weg: John Wick 3 bricht den nächsten Rekord

John Wick 3
© Concorde Filmverleih
John Wick 3

Am vorletzten Wochenende konnte John Wick 3 in Nordamerika bereits einen neuen Startrekord innerhalb der Reihe aufstellen. Das am Donnerstag auch in Deutschland angelaufene Action-Sequel mit Keanu Reeves erreichte nun einen weiteren beeindruckenden Meilenstein.

Trotz der neuerlichen Konkurrenz aus dem Hause Disney in Form des Live-Action-Remakes von Aladdin befindet sich John Wick 3 noch immer auf einem guten Kurs. Nachfolgend sagen wir euch, wie es in den nordamerikanischen und deutschen Kino-Charts am Wochenende aussah.

So erfolgreich ist John Wick 3

Nach nur zehn Tagen konnte John Wick 3 181 Millionen US-Dollar an den weltweiten Kinokassen einspielen, berichtet The Hollywood Reporter. Damit ist die hochgelobte Fortsetzung um den hundeliebenden Auftragskiller schon jetzt der erfolgreichste Film der Reihe.

Der John Wick-Trend geht steil nach oben

  • John Wick schaffte 88,7 Millionen Dollar.
  • John Wick 2 spielte der 171,5 Millionen Dollar im Kino ein.
  • John Wick 3 steht jetzt schon bei 181 Millionen US-Dollar.
  • John Wick geht weiter: Kürzlich wurde bereits ein vierter Teil angekündigt.

In Nordamerika (USA und Kanada) musste John Wick 3 trotz der neusten Bestmarke seine Spitzenposition in den Lichtspielhäusern abgeben. 24,35 Millionen Dollar reichten nicht, um den neugestarteten Aladdin auf Distanz zu halten. Disneys Neuverfilmung spielte laut Box Office Mojo zum Auftakt 86,1 Millionen Dollar ein.

Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen John Wick 3 und Aladdin in deutschen Kinos

In Deutschland hatte Disneys Märchen zum Start unterdessen deutlich größere Probleme, gegen John Wick 3 anzukommen. Nach Angaben von Blickpunkt: Film reichte es für Aladdin nur knapp für die Spitzenposition.

Demnach spülten 290.000 Besucher einen Umsatz in Höhe von 2,78 Millionen Euro in die Kassen. In deutlich weniger Kinos (663 vs. 545) laufend und mit dem besten Kopienschnitt des Wochenendes landete John Wick 3 mit 285.000 Besuchern (2,75 Millionen Euro) auf Platz zwei.

Hinter Aladdin und John Wick 3 kamen derweil Pokémon Meisterdetektiv Pikachu (140.000 Besucher; 1,2 Millionen Euro), Avengers 4: Endgame (110.000 Zuschauer; 1,2 Millionen Euro) und Glam Girls - Hinreißend verdorben (70.000 verkaufte Tickets; 610.000 Euro) ins Ziel.

Die Top 10 der nordamerikanischen Kino-Charts (in US-Dollar):

  • 1. Aladdin (86,1 Millionen; Neustart)
  • 2. John Wick 3 (24,35 Millionen; insgesamt: 100,99 Millionen)
  • 3. Avengers 4: Endgame (16,84 Millionen; insgesamt: 798,17 Millionen)
  • 4. Pokémon Meisterdetektiv Pikachu (13,3 Millionen; insgesamt: 116,12 Millionen)
  • 5. Brightburn (7,54 Millionen; Neustart)
  • 6. Booksmart (6,51 Millionen; Neustart)
  • 7. Bailey - Ein Hund kehrt zurück (4,09 Millionen; insgesamt: 14,92 Millionen)
  • 8. Glam Girls - Hinreißend verdorben (3,81 Millionen; insgesamt: 29,84 Millionen)
  • 9. The Intruder (2,27 Millionen; insgesamt: 31,93 Millionen)
  • 10. Long Shot (1,57 Millionen; insgesamt: 28,69 Millionen)

Top 10 via Box Office Mojo.

Was habt ihr am Wochenende im Kino geschaut?

Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Keanu Reeves ballert alles weg: John Wick 3 bricht den nächsten Rekord
Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot
23f7566453e84e12bc0294f59c025707