Update

Star Trek: Picard - Alle Infos zur neuen Serie mit Patrick Stewart

Patrick Stewart in Star Trek: Nemesis
© Paramount
Patrick Stewart in Star Trek: Nemesis
Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.

Update, 16.05.2019: Wir haben den Artikel vom 18.03.2019 mit den neuesten Informationen zum Titel aktualisiert.

Nachdem das Star Trek-Franchise im Fernsehen mit Star Trek: Discovery 2017 wiederbelebt wurde, plant Oberaufseher Alex Kurtzman fleißig weitere Abenteuer. Eine allgemeine Übersicht aller kommenden Star Trek-Serien findet ihr bereits bei uns, hier wollen wir uns ganz auf die Star Trek: Picard konzentrieren.

Wann startet die Picard-Serie?

Ein genaues Startdatum gibt es noch nicht. Der produzierende Sender CBS gab aber im Dezember 2018 bekannt, dass der Start Ende 2019 erfolgen soll, so The Wrap.

Wo ist sie zu sehen?

In den USA wird die Star Trek: Picard wie Star Trek: Discovery beim Streaming-Dienst CBS All Access laufen. Außerhalb Nordamerikas wird sie bei Amazon Prime zu sehen sein, und nicht bei Netflix wie Star Trek: Discovery.

Gibt es schon Bilder?

Ein erstes offizielles Bild mit dem Logo von Star Trek: Picard findet ihr hier, ebenso wie ein Foto von Patrick Stewart als älterem Picard: Star Trek: Picard-Serie enthüllt Titel, Logo und erstes Bild von Patrick Stewart.

Wie viele Folgen und Staffeln hat sie?

Im Interview mit Red Carpet News TV stellte Patrick Stewart eine mögliche Laufzeit von drei Staffeln in Aussicht. Momentan gibt es aber nur eine. Gegenüber Yahoo sagte er, diese 1. Staffel fühle sich wie ein 10-Stunden-Film an. Sie dürfte also 10 Episoden haben.

Wer spielt in der Picard-Serie mit?

Dass Patrick Stewart nach 17 Jahren wieder als Jean-Luc Picard zu sehen sein wird, ist die Grundvoraussetzung der Serie. Inzwischen sind schon sechs weitere Darsteller bekannt. Wir werden die folgende Liste stets aktualisieren, sobald weitere Schauspieler feststehen:

Welche Figuren sind zu sehen?

Offizielle Informationen zu den Charakteren neben Jean-Luc Picard gibt es noch keine. That Hashtag Show will aber die folgenden Beschreibungen für das Casting erfahren haben:

  • Starton: Experte für positronische Gehirne, hat Angst vor dem Weltraum, Anfang 30
  • Connie: Söldner-Pilotin, Afroamerikanerin, hat ihren Ehemann verloren, ist zum Tode verurteilt, Anfang 30
  • Lawrence: Dieb, Pilot, Anfang 30
  • Dr. Smith: Hologramm, das in allen denkbaren Notfällen einspringt, Mitte 30 bis Mitte 40
  • K'Bar: Romulaner, Kampfkünstler, Mitglied eines hauptsächlich weiblichen spirituellen Ordens, hat sich Picard und seiner Mission verschrieben, 17 Jahre alt
  • Indira: Schlau, wendig, fern der Heimat, Anfang 20
  • Alanna: Analystin, ehemalige Geheimdienstoffizierin, frönt dem Drogen- und Alkoholmissbrauch, Mitte 40 bis Mitte 50

Welcher der Darsteller welche Rolle verkörpern könnte, lest ihr hier bei uns: Star Trek: Picard-Serie holt weitere Crewmitglieder an Bord.

Was ist mit den anderen Next Generation-Darstellern?

Bisher gibt es keine Ankündigungen, dass die anderen Darsteller aus Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert in der Picard-Serie zu sehen sein werden. Kurtzman sagte dem Hollywood Reporter allerdings im Januar: "Alles ist möglich."

Wann spielt die Serie?

Die Picard-Serie spielt laut Patrick Stewart 19 Jahre, nachdem Jean Luc-Picard zuletzt seinen Weltraumanzug angelegt hat. Wenn er mit dieser Aussage in der Graham Norton Show meint, dass sie 19 Jahre nach Star Trek: Nemesis spielt, wäre das 2398. Dies könnt ihr auch unserer Timeline aller Star Trek-Serien und -Filme entnehmen.

In welcher Timeline spielt die Serie?

Die Serie spielt nicht in der Timeline der Reboot-Filme (Kelvin Timeline) sondern in der ursprünglichen, der Prime Timeline aller anderen Star Trek-Filme und -Serien.

Worum geht es überhaupt?

Die Handlung der Picard-Serie ist die große Unbekannte. Dem Hollywood Reporter sagte Alex Kurtzman, dass die Auflösung des romulanischen Imperiums den größten Einfluss auf den späteren Picard hätte. Den Informationen von That Hashtag Show nach könnte sich die Handlung um ein Artefakt drehen und eine Mission von Picard, die mit beidem zusammenhängt.

Wer ist für die Serie verantwortlich?

Ausgedacht haben sich die Serie Alex Kurtzman, James Duff, Akiva Goldsman, Michael Chabon und Kirsten Beyer. Außer Beyer sollen diese auch Ausführende Produzenten sein, genauso wie Patrick Stewart.

Die ersten beiden Episoden werden von Hanelle M. Culpepper inszeniert, so The Wrap. Sie hat bereits bei einigen Folgen von Star Trek: Discovery Regie geführt.

Was erwartet ihr von der Picard-Serie?

Moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Hat (fast) alles, was er im Leben wirklich braucht, von Star Trek gelernt. Lässt sich am liebsten von Hitchcock thrillen und von alten Horrorfilmen gruseln.
Deine Meinung zum Artikel Star Trek: Picard - Alle Infos zur neuen Serie mit Patrick Stewart
D80bd822cf0d4ef196b913ad29199243