Netflix schmeißt die nächste Fantasy-Serie raus und das erst ein Jahr nach der Premiere

12.07.2021 - 12:45 Uhr
3
0
Cursed - S01 Trailer 2 (Deutsch) HD
2:19
Cursed wurde von Netflix nach einer Staffel abgesetztAbspielen
© Netflix
Cursed wurde von Netflix nach einer Staffel abgesetzt
Die nächste Fantasy-Serie bei Netflix muss dran glauben. Diesmal trifft es Cursed mit Tote Mädchen lügen nicht-Star Katherine Langford. Staffel 2 wird es nicht geben.

Wer sich auf eine 2. Staffel der Fantasy-Serie Cursed - Die Auserwählte gefreut hatte, muss alle Hoffnungen tief auf dem Grund eines Sees begraben. Denn Netflix hat die Serie mit Katherine Langford (Tote Mädchen lügen nicht) fast genau ein Jahr nach der Premiere abgesetzt. Dabei hatte sie auf dem Papier alles mitgebracht, um zum Hit zu werden. (Aber auch nur da.)

Keine 2. Staffel für Cursed: Warum Netflix die nächste Fantasy-Serie killt

Mit Langford als Darstellerin der Excalibur-Hüterin Nimue war ein legitimer Shooting-Star bei Cursed an Bord, außerdem konnte die Fantasy-Produktion nicht nur irgendeinen Skarsgård vorweisen, sondern mit Gustaf Skarsgård jenes Mitglied des allgegenwärtigen Schauspiel-Klans, das eine der beliebtesten Figuren im Historien-Hit Vikings gespielt hat.

Schaut euch hier den Trailer für Cursed bei Netflix an:

Cursed - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Doch weder eine Vorlage von unter anderem Comic-Legende Frank Miller (300) noch eine Story, die eine der bekanntesten Sagen der westlichen Welt aufnimmt, verhalfen Cursed zum Erfolg. Zwar hielt sich die Serie laut TopFlix  länger als andere Flops in der Top 10 des Streaming-Diensts. Sie wurde jedoch von der Kritik abgestraft (59/100 Punkten bei Metacritic ) und fiel auch beim Publikum durch (5,6/10 Punkte bei Moviepilot, 4,8 Punkte bei Metacritic). Ein Social Media-Feuer entfachte die Produktion ebenfalls nicht.

Obwohl bis zur Absetzung ein Jahr ins Land zog, kommt sie also wenig überraschend. Cursed gesellt sich nun zu den gescheiterten Produktionen Die Bande aus der Baker Street und Jupiter's Legacy, zwei weiteren abgesetzten Serien, die auf dem Papier nach dem idealen Binge für die Netflix-Abonnent:innen aussahen.

Gibt es eine Zukunft für Cursed Staffel 2 ohne Netflix?

Es ist unwahrscheinlich, dass ein anderer Streaming-Dienst oder Sender Cursed rettet. Cursed fehlt nicht zuletzt die leidenschaftliche und laute Fanbase, die solche Entscheidungen forcieren könnte. Die Darsteller:innen wurden laut Deadline  überdies aus ihren Verträgen entlassen und können sich nach anderen Projekten umschauen.

Gustaf Skarsgård zum Beispiel drehte in der Zwischenzeit das Historiendrama Emigranten mit Regisseur Erik Poppe (Utøya 22. Juli). Katherine Langdorf wiederum war zuletzt in der ungewöhnlichen Coming-of-Age-Story Zerplatzt zu sehen.

Podcast für Netflix-Abonnent:innen: Warum sind Survival-Serien mit Teenies so beliebt?

Von The 100 bis The Society, von The Wilds bis Panic: Bei Netflix, Amazon und Co. sind Teenie-Serien extrem beliebt, in denen junge Leute um ihr Überleben kämpfen. Jede Woche scheint eine neue Serie aus diesem Genre zu kommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Deswegen sprechen Teenie-Serien-Suchti Lisa Ludwig und ich in dieser Folge über das Phänomen. Woher kommt der Trend? Weshalb sind die Serien bei Jung und Alt so populär? Und wo liegen die wiederkehrenden Probleme von Young Adult-Verfilmungen und dergleichen?

Hättet ihr gern eine 2. Staffel von Cursed gesehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News