Matrix 4-Enttäuschung: Hugo Weaving kehrt definitiv nicht als Agent Smith zurück

Matrix Reloaded
© Warner Bros.
Matrix Reloaded
Moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Schaut zu viel ins Internet, mag den Weltraum und fühlt sich auf Tatooine genauso zu Hause wie in Hogwarts und Mittelerde.

Im Februar starten die Dreharbeiten zu Matrix 4. Dementsprechend erreichten uns in den vergangenen Wochen und Monaten einige spannende Casting-News zum Film. Nicht nur hat Lana Wachowski inzwischen den halben Sense8-Cast zusammengetrommelt, um sich erneut in die virtuelle Welt zu wagen. Auch ein paar der vertrauten Matrix-Gesichter kehren zurück, allen voran Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss.

Matrix 4 ohne Hugo Weaving als Agent Smith

Ein Name ist dabei allerdings noch nicht gefallen: Hugo Weaving. In der ursprünglichen Trilogie tritt er als Antagonist auf. Sein Agent Smith gehört fraglos zu den ikonischsten Figuren der Reihe. In der Fortsetzung wird Hugo Weaving allerdings nicht auftreten, wie er in einem Interview mit Time Out London durchblicken ließ. Dabei haben sogar entsprechende Gespräche stattgefunden.

Hugo Weaving wird wie folgt zitiert:

Es ist bedauerlich, aber eigentlich hatte ich dieses Angebot [für The Visit] und dann kam das Angebot für The Matrix. Ich wusste also, dass [der Film] gedreht wird, aber ich hatte keine Termine.

Es waren folglich keine kreativen Differenzen, die dazu geführt haben, dass Hugo Weaving kein Teil von Matrix 4 ist. Stattdessen wollte er im Theaterstück The Visit mitspielen. Dieses wurde von Tony Kushner geschrieben und feiert am 31. Januar 2020 im National Theatre in London seine Premiere. Bis zum 13. Mai 2020 wird Hugo Weaving dort an der Seite von Lesley Manville auf der Bühne zu sehen sein.

Die Aufführungen überschneiden sich somit mit dem Drehplan zu Matrix 4. Hugo Weaving erläutert den Austausch mit Lana Wachowski weiter:

Ich dachte, ich könnte beides machen, und es hat acht Wochen gedauert, um die Terminplanung auszuarbeiten [...]. Ich hatte Kontakt mit Lana Wachowski, aber am Ende beschloss sie, dass die Terminplanung nicht funktioniert. Also haben wir die Termine neu geplant, aber sie hat es sich anders überlegt. Sie machen also ohne mich weiter.

Nun steht die Frage im Raum, ob mit der ausbleibenden Rückkehr von Hugo Weaving auch Agent Smith aus dem Film verschwindet. Denkbar wäre eine Neubesetzung, immerhin kann ein Programm wie Smith in der Matrix jegliche Form annehmen. Mit Neil Patrick Harris und Jonathan Groff wurden bereits zwei Schauspieler gecastet, die durchaus in die Rolle des fiesen Anzugträgers passen würden.

Ein anderer großer Name, der aktuell im Cast von Matrix 4 fehlt, ist Laurence Fishburne. Genauso wie Hugo Weaving nahm er in der ursprünglichen Trilogie eine entscheidende Rolle ein. Bisher gab es noch keine konkreten Meldungen zu seiner Rückkehr. Dafür könnte Lambert Wilson als Merowinger wieder mit von der Partie sein. Hoffentlich ist dann auch Monica Bellucci nicht weit.

Matrix 4 startet in den USA am 21. Mai 2021 in den Kinos. Wann der Film nach Deutschland kommt, ist derweil noch unklar. Wir rechnen aber mit einer zeitnahen Veröffentlichung.

Hättet ihr gerne Hugo Weaving als Mr. Smith in Matrix 4 gesehen?

Moviepilot Team
Beeblebrox Matthias Hopf
folgen
du folgst
entfolgen
Redakteur bei Moviepilot. Schaut zu viel ins Internet, mag den Weltraum und fühlt sich auf Tatooine genauso zu Hause wie in Hogwarts und Mittelerde.
Deine Meinung zum Artikel Matrix 4-Enttäuschung: Hugo Weaving kehrt definitiv nicht als Agent Smith zurück
Ab 27. Februar im Kino!Der Unsichtbare
Bba96eeed16f40dbb068c16abf3ce82b