Matrix 4 bringt Keanu Reeves‘ verstörendste Szene zurück: 5 kopierte Szenen im Teaser & die Erklärung dafür

The Matrix Resurrections - Teaser Trailer (English) HD
0:15
Matrix RevolutionsAbspielen
© Warner Bros.
Matrix Revolutions
08.09.2021 - 15:08 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
8
1
Die ersten Teaser-Bilder zu Matrix 4 mit Keanu Reeves sind da. Viele sehen aus wie kopierte Szenen aus Teil 1 der Sci-Fi-Reihe. Aber dafür gibt es eine Erklärung.

Das Warten der Sci-Fi-Fans hat ein Ende: Der erste Matrix 4-Teaser mit Keanu Reeves ist da und die Webseite zeigt sogar noch mehr. Dort gibt es laut Produzenten (via IGN ) 180.000 unterschiedliche Teaser zu sehen. Deren Szenen sehen häufig wie Kopien aus dem ersten Teil aus. Die verstörendste Stelle von allen ist auch dabei.

Der erste Matrix-Film mit Keanu Reeves in der 4K-Version
Zu Amazon
Brillant wie nie

5 Szenen aus den Matrix 4-Teasern, die den ersten Teil reproduzieren

Die Szenen aus Matrix 4 bzw. Matrix: Resurrections, die als Intro der Webseite Whatisthematrix.com  laufen, werden offenbar mit jedem neuen Zugriff neu kombiniert. Nichtsdestotrotz dürften sich viele Fans an Stellen aus der bisherigen Trilogie erinnert fühlen.

The Matrix Resurrections – Trailer Announcement (English) HD
Abspielen

Dabei geht es nicht um 1:1-Kopien. Es handelt sich vielmehr um Bilder, die Szenen aus Teil 1 sehr nahe kommen, sogar bis auf die Perspektiven und Einstellungsgrößen. Es wirkt ein wenig so, als würde jemand die Matrix-Szenen im Traum noch einmal durchgehen und sie mit neuen Augen betrachten. Vielleicht ist auch genau das der Grund für die Ähnlichkeiten: Es handelt sich um Traumsequenzen.

Szene 1: Der bombastische Anfang der Sci-Fi-Reihe

Der mysteriöse, düstere, großartige Anfang der Matrix-Reihe steckt Fans auch nach 20 Jahren in den Knochen. Heldin Trinity (Carrie-Anne Moss) wird von Polizisten gestellt und räumt sie alle in einem unglaublichen Sturm an Martial-Arts-Akrobatik aus dem Weg. Genau diese Szene wird auch im Matrix 4-Trailer kopiert.

Trinity-Wandlauf in Matrix 4 (l.) und Matrix 1 (r.)

Ob es sich hier ebenfalls um Trinity handelt, ist allerdings nicht ganz klar zu sehen.

Szene 2: Eine der größten Action-Sequenzen der Sci-Fi-Geschichte

Bei der brachialen Eingangszene bleibt es aber nicht: Auffällig sind auch die vielen optischen Verweise an die größte Action-Sequenz des ersten Teils: Dort retten Trinity und Neo (Keanu Reeves) ihren Mentor Morpheus (Laurence Fishburne) aus einem von Polizisten und Agenten bewachten Hochhaus.

Dabei legen sie nicht nur die Eingangshalle in Schutt und Asche, sondern greifen ihre Feinde sogar aus einem Helikopter mit dem Maschinengewehr an. Die extreme Untersicht, in der Patronenhülsen aus großer Höhe ins Bild prasseln, ist eine der bekanntesten Kameraeinstellungen des ersten Teils.

Helikopter in Matrix 4 (l.) und Matrix 1 (r.)

Szene 3: Keanu Reeves verlässt die Matrix

Neben der ganzen Action werden allerdings auch einige ruhige und verstörende Momente aus dem ersten Matrix-Teil reproduziert. Als Neo das erste Mal die Matrix verlässt, berührt er neben sich einen Spiegel, dessen Bild sich zu verflüssigen scheint und ihn in die reale Welt zerrt.

Spiegel-Szene in Matrix (l.) und Matrix 1 (r.)

So ähnlich scheint es in Matrix 4 nun auch abzulaufen. Nur hier handelt es sich offenbar bei der Figur in der Szene nicht um Neo: Womöglich werden alle Neulinge unter den Matrix-Rebellen per Spiegel in die reale Welt geschickt.

Szene 4: Die verstörendste Matrix-Szene mit Keanu Reeves

Weit alptraumhafter als der flüssige Spiegel ist die Verhörszene aus dem ersten Matrix-Film: Dort wird Neo von Agent Smith (Hugo Weaving) befragt. Um sein Geschrei zu unterbinden, sorgt das Agenten-Programm für eine Modifikation in der Matrix: Plötzlich verschmelzen Neos Lippen und er hat keinen Mund mehr.

Klebemund in Matrix 4 (l.) und Matrix 1 (r.)

Dasselbe scheint jetzt in Matrix 4 wieder zu passieren: Allerdings nicht mit Neo, sondern mit der von Jonathan Groff verkörperten, noch unbekannten Figur.

Szene 5: Die Matrix-Katze

Als kleiner Bonus taucht im Trailer außerdem die schwarze Katze wieder auf, die für Fans ebenso zum Symbol der Sci-Fi-Reihe geworden ist wie das weiße-Karnickel-Tattoo oder die roten und blauen Pillen.

Katze in Matrix 4 (l.) und Matrix 1 (r.)

In Teil 1 hat Keanu ein Déjà Vu mit einer schwarzen Katze, die ihm in kurzem Abstand auf exakt dieselbe Art und Weise über den Weg läuft. Was er für trivial hält, alarmiert seine Mitstreiter: Déjà Vus sind Fehler, die bei Änderungen in der Matrix als Begleiterscheinung entstehen.

Doch egal ob Katze, Kampfsport-Prügelei oder Klebemund: Die Anzahl an Szenen aus den Matrix 4-Teasern mit Verbindungen zum ersten Teil der Reihe häuft sich. Zwar hört sich die Matrix 4-Handlung schon wie eine Kopie des ersten Sci-Fi-Teils an, aber ganze Sequenzen zu klonen könnte auch andere Gründe haben.

Was ist der Grund für die kopierten Szenen aus dem ersten Matrix-Teil?

Wie wir aus den bisherigen Story-Enthüllungen wissen, befindet sich Neo zu Beginn von Matrix 4 bei einem Therapeuten (Neil Patrick Harris). Er ist nicht mehr in der Lage, Realität und Fiktion zu unterscheiden, zumindest redet seine Umwelt ihm das ein. An seine Vergangenheit als Neo kann er sich nicht erinnern.

Trinity und Neo im ersten Matrix-Teil

Außerdem plagen ihn seltsame Träume. Welcher Natur sie sind, ist zwar aus den bisherigen Quellen nicht bekannt, sie könnten aber die Erklärung für die vielen Überschneidungen zwischen dem Matrix 4-Teaser und dem ersten Teil liefern.

So wäre es beispielsweise möglich, dass Neo seine frühere, vergessene Existenz als Rebellen-Messias in Träumen wieder aufarbeitet: Der Kampf gegen die Agenten, die Klebemund-Attacke, die schwarze Katze: Alles könnte sein Kopf im Traum in einen großen Mixer schmeißen, sodass Bilder nun zwar leicht verändert sind, ihr Original aber immer noch erkennbar ist.

Schaut euch hier eine Zusammenstellung der neuen Matrix 4-Szenen an:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ganz offenbar wird es in Matrix 4 darum gehen, wie Neo zu seiner früheren Identität zurückfindet. Die Träume würden ihm dann etwa mehr und mehr Hinweise liefern, bis er das Puzzle schließlich selbst zusammensetzen kann.

Ob sich die Theorie bewahrheitet, werden wir wohl erst zum Kinostart herausfinden. Zum Glück ist der nicht mehr weit hin: Matrix: Resurrections läuft am 23. Dezember 2021 in Deutschland an. Morgen, am Donnerstag, erscheint der Trailer.

Was haltet ihr von den Matrix 4-Teasern?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News