Keine Zeit zu sterben: James Bond ist im kommenden Film angeblich verheiratet

15.11.2019 - 11:20 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
34
1
Bond 25 - On Set Teaser (English) HD
1:00
Daniel Craig als James BondAbspielen
© Sony Pictures
Daniel Craig als James Bond
Heiratet James Bond im 25. Film der 007-Reihe? Einem Bericht zufolge läuten in Bond 25 die Hochzeitsglocken beim bekannten britischen Geheimagenten.

Daniel Craig hat womöglich seine Bond-Wife gefunden. Der im April kommenden Jahres startende James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben soll den titelgebenden Geheimagenten angeblich als verheirateten Mann mit starker Frau zeigen. Dies geht aus einem Bericht des Boulevardblattes Daily Mail  vom vergangenen Wochenende hervor. Ende Oktober berichtete bereits die Daily Mirror  von der Heirat.

Überraschend käme die Entwicklung nicht. Auch mit Hilfe von Drehbuchautorin Phoebe Waller-Bridge soll der offiziell 25. James Bond-Film fit gemacht worden sein für die moderne Zeit. Die Ära mehr oder weniger hilfloser Bond-Girls scheint endgültig vorüber. Doch wer ist die Frau an der Seite des Agenten?

James Bonds mutmaßliche Ehefrau ist eine alte Bekannte

Nach Angaben des Berichts enthält das Drehbuch von Keine Zeit zu sterben die Heirat zwischen James Bond und Madeleine Swann. Die von Léa Seydoux gespielte Psychologin trat erstmals im letzten Film der 007-Reihe, James Bond 007 - Spectre (2015), in Erscheinung. Zuvor wurde die Schauspielerin u.a. mit dem Liebesdrama Blau ist eine warme Farbe bekannt, aktuell ist sie in dem Videospiel Death Stranding zu sehen.

"Aber sie lehnt es ab, den neuen Namen ihres Ehemanns anzunehmen", heißt es in dem Bericht. In Keine Zeit zu sterben gebe es demnach eine Szene am Morgen nach der Hochzeit, in der James Bond mit verschlafenen Augen aufwacht und zu seiner Gattin sagt: "Guten Morgen, Frau Bond." Daraufhin antworte diese: "Meinst du nicht 'Frau Swann'?"

Léa Seydoux als Madeleine Swann in James Bond 007 - Spectre

Keine Bond-Girls mehr in Bond-Filmen

Bereits an früherer Stelle berichteten wir, dass am Set des neuen Films der Begriff "Bond-Girl" Tabu gewesen sein soll. "Die Frauen in diesem Film sind alle stark, mutig und äußerst unabhängig. Diese Frauen sind keine hilflosen Mädchen, die mit Bond ins Bett hüpfen - ihre Reaktionen unterscheiden sich sehr von dem, was Leute womöglich denken".

Sollte James Bond tatsächlich im kommenden 007-Film heiraten, wäre es die dritte Ehe für den Agenten in der Geschichte der Filmfranchise. Erstmals läuteten für Sean Connery in James Bond 007 - Man lebt nur zweimal (1964) die Hochzeitsglocken. Fünf Jahre später durfte sich George Lazenby als Ehemann in James Bond 007 - Im Geheimdienst Ihrer Majestät probieren.

Cary Fukunagas James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben startet am 02. April 2020 in den deutschen Kinos.

Was sagt ihr zu James Bonds angeblicher Heirat in Keine Zeit zu sterben?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News