Joker-Verbindung in Suicide Squad 2: So steht es um den Schurken im DC-Film

24.08.2020 - 20:10 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
5
1
The Suicide Squad - Sneak Peek (English) HD
1:56
Joker und The Suicide SquadAbspielen
© Warner Bros.
Joker und The Suicide Squad
Am Wochenende wurde beim DC  FanDome das erste Material aus The Suicide Squad aka Suicide Squad 2 präsentiert. Auch eine kleine Joker-Verbindung gab es zu entdecken.

Dank dem DC FanDome haben wir am Wochenende zahlreiche Einblicke in kommende DC-Filme erhalten, allen voran einen ersten Trailer zu The Batman mit Robert Pattinson, der seitdem von Fans ausgiebig analysiert wird. Auch James Gunn war bei dem virtuellen Event dabei und präsentierte erstes The Suicide Squad-Material.

Neuer Joker-Film mit Joqauin Phoenix auf Blu-ray
Zum Deal
Jetzt bei Amazon

Enthüllt wurde das komplett Ensemble inklusive King Shark. Darüber hinaus gab es einen eindrucksvollen Blick hinter die Kulissen des DC-Blockbusters, der uns ganz beiläufig mehr über Margot Robbies Harley Quinn verriet und wie es um ihre Beziehung zum Joker steht, der in David Ayers Suicide Squad von Jared Leto verkörpert wurde.

Harley Quinns endgültige Absage an den Joker

In einem kurzen Schnipsel sehen wir ein neues Tattoo auf Harley Quinns linker Schulter. Früher waren hier die Worte "Property of the Joker" zu lesen. Jetzt steht dort "Property of No One" geschrieben. Harley Quinn ist nicht länger das Eigentum des Jokers. Harley Quinn gehört niemandem, sie hat sich von allem und jedem komplett losgelöst.

Harley Quinn in The Suicide Squad

Dieses kleine Detail schließt sehr schön an die Ereignisse aus Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn an und gibt uns ebenfalls einen Hinweis, wie The Suicide Squad in der Timeline des DC-Universums anzusiedeln ist. Das ist gerade deswegen spannend, weil sich der Film als Mischung aus Fortsetzung und Soft-Reboot präsentiert.

Auf der einen Seite erweckt The Suicide Squad den Eindruck, als würde James Gunn das chaotische Schurken-Team einer Generalüberholung unterziehen. Auf der anderen Seite kehren Figuren und Handlungselemente zurück, die schon in David Ayers Version vorhanden waren, was den Film dann doch eher in einen Teil 2 verwandelt.

Das epische The Suicide Squad-Video vom DC FanDome:

The Suicide Squad - Sneak Peek (English) HD
Abspielen

Wie auch immer The Suicide Squad mit dem Thema Kontinuität umgehen wird: Ausgehend von Harley Quinns Tattoo scheint eine Rückkehr von Jared Letos Joker immer unwahrscheinlicher zu werden. Schon Birds of Prey klammerte die Figur aus, während sich andernorts Joaquin Phoenix als das neue Joker-Gesicht etablierte. Gleichzeitig kehrt nun aber auch Ben Afflecks Batman zurück - im DC-Universum ist gerade alles möglich.

Weitere Enthüllungen vom DC FanDome:

The Suicide Squad startet am 5. August 2021 in den deutschen Kinos.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Was erwartet ihr euch von James Gunns The Suicide Squad?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News