Der perfekte Anzug

How I Met Your Mother - Staffel 9, Folge 19

30.07.2014 - 20:15 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
10
4
Ted muss dem hysterischen Barney dabei helfen, sich am Hochzeitsmorgen bereit zu machen.
© CBS
Ted muss dem hysterischen Barney dabei helfen, sich am Hochzeitsmorgen bereit zu machen.
Am Morgen der Hochzeit kam es zum Streit – Lily konfrontiert Robin mit deren Gleichgültigkeit gegenüber ihrer eigenen Hochzeit. Währenddessen brauchten Barneys Panikanfälle Raum für zwei und so zog er sich Ted zu Hilfe, um sich auf die Zeremonie vorzubereiten. Ob sich dieses nicht nur emotionale sondern auch das qualitative Ungleichgewicht wohl noch gelegt hat?

Obwohl eingefleischte How I Met Your Mother -Fans schon seit über acht Jahren mit der skurrilen Fünfer-Gang aus New York City mitfiebern und damit ein Staffel-Auftakt eher zum Alltags-Geschäft gehört, liegt dieses Mal doch etwas Besonderes in der Luft. Kein Wunder: Mit dem Startschuss zur 9. Staffel biegen die Macher um Carter Bays und Craig Thomas nun auf die Zielgerade ein und die Antwort auf die titelgebende Fragestellung scheint endlich zum Greifen nahe. Und auch wenn gerade die vergangenen beiden Staffeln zu großen Teilen den charmanten Witz und die innovativen Drehbücher der ersten Jahre vermissen ließen, so markierte das achte Staffelfinale mit der Enthüllung der “Future Mrs. Mosby” (Cristin Milioti) eine Art Neuanfang. Alles auf Null, jetzt wird’s ernst! Wir verfolgen für euch zum Deutschlandstart bei Pro 7 ab sofort Woche für Woche die neuesten Entwicklungen um Ted (Josh Radnor), Marshall (Jason Segel), Lily (Alyson Hannigan), Robin (Cobie Smulders) und Barney (Neil Patrick Harris) und freuen uns in den Kommentaren über angeregte Diskussionen zum Handlungsverlauf. Unsere HIMYM-Review!

Mehr: Alle Recaps zu How I Met Your Mother Staffel 9 auf einen Blick

Robin tat an ihrem eigenen “Tag der Tage” so, als wäre es ein ganz normaler Routine-Sonntag und musste sich mit Lily auseinandersetzen, die das so gar nicht verstehen kann. Währenddessen drehte Barney am Hysterie-Rad und stützte sich auf Ted, um den Morgen zu überstehen. Gespickt waren diese Erzählungen mit Vorschauen zu einem überemotionalen Paar, Ted und seiner Frau, die einen mehr als seltsamen Eindruck beim Zuschauer hinterließen. Ich weiß nicht genau, was mir diese Folge von How I Met Your Mother mit auf den Weg geben wollte – aber lest es selbst.

Die gelangweilte Braut und h Brautjungfer
Robin hatte ja schon immer den Ruf weg, super taff zu sein. Das wurde in dieser Folge auf die Spitze getrieben, indem sie an dem Hochzeitsmorgen mit ihrer Schwester (Lucy Hale!) Hockey spielte und sich danach auf den Fernseher stürzte, ganz entspannt. Irgendwie fand ich es ja auch cool, dass die Braut so drüber steht. Es ist total überholt, dass die Dame heute weiß tragen muss, wochenlang Diät hält und vor Aufregung in den Mülleimer kotzt. Na klar – geht das vielleicht vielen so (möchte man den Hollywood Blockbustern glauben), und auch Lily schien das total normal und angebracht zu finden – aber Robins Anti-Haltung war schon irgendwie sympathisch rebellisch. Trotzdem empfand ich diesen Handlungsstrang als unheimlich nervig, vorhersehbar und langweilig. Wenn die eine mehr Interesse an der Fortsetzung von Teds größtem Hassfilm (siehe unten) als an ihrem Brautkleid oder dem der Brautjungfer zeigte, und die andere bei jeder Aussage eine Schlussfolgerung zur Hochzeit sponn und anfing, vor Rührung zu weinen – mich überraschte da nichts mehr. Wendung widerfuhr Robins Lockerheit, als sie ihre Mutter traf. Es war schön zu sehen, dass die Figur innerhalb der Folge wächst und sich weiterentwickelt. Trotzdem leider relativ unkreativ und nur mäßig spannend, denn der Zuschauer blieb zwar im Ungewissen, was nach der Umarmung zwischen Tochter und Mutter passierte – es deutete aber auch nichts auf etwas AUßergewöhnilches hin.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News

Themen: