Heute im TV: Dieser Fantasy-Flop hat einfach alles falsch gemacht und damit eine ganze Reihe ruiniert

01.12.2022 - 09:00 Uhr
0
0
Hellboy - Call of DarknessUniversum
Der 3. Hellboy-Film erschien zwar nach quälend langer Wartezeit, zufrieden war aber kaum jemand mit ihm. Heute läuft der Fantasy-Horror-Film im TV.

Es war eine spannende Entwicklung in den letzten Jahren: Wenn nur ausreichend viele Fans laut genug riefen, dann erhielten sie die Fortsetzung ihres geliebten Films auch. Das ist bei Zombieland passiert, bei Pacific Rim – und bei Hellboy. Wirklich gut ist keines der Sequels geworden, aber Hellboy - Call of Darkness ist ein besonders schlimmes Beispiel, das zudem fatale Folgen für das Franchise hatte.

  • Heute läuft der 3. Hellboy-Film um 22.35 Uhr bei VOX.
  • Die Wiederholung folgt am 3. Dezember ebenfalls um 22.35 Uhr.

Worum geht es in dem Hellboy-Reboot?

Hellboy - Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

Der mächtige Hellboy (David Harbour) arbeitet für das B.P.R.D. (Bureau for Paranormal Research and Defense), das von seinem Adoptivvater Trevor Bruttenholm (Ian McShane) ins Leben gerufen wurde. Er muss nach England gehen, wo Merlins Gemahlin, die Blutköngin Nimue (Milla Jovovich) mit einer gewaltigen Schlacht das Ende der Welt herbeiführen will.

Dieses Szenario muss Hellboy nun abwenden. Dabei trifft er auf unterschiedlichste übernatürliche Gestalten wie den zur Transformation in einen Jaguar fähigen Ben Daimio (Daniel Dae Kim) und die einst von Elfen entführte Alice Monaghan (Sasha Lane).

Was bei Call of Darkness falsch lief

Der 3. Hellboy-Teil kam 11 Jahre nach Teil 2, Die goldene Armee. Eine halbe Ewigkeit verbrachte der Film in der Produktionshölle. Lest hier Details dazu nach. Die lange Wartezeit wäre zu verschmerzen gewesen, wenn der Film wenigstens die ersehnte Trilogie vervollständigt hätte. Aber genau das tat Hellboy - Call of Darkness nicht. Er umbog geradezu kunstvoll die Wünsche der Fans.

  • Neue Geschichte: "Hellboy 3" ist ein Reboot, er startete die so beliebte Reihe einfach neu
  • Der ikonische Hauptdarsteller Ron Perlman wurde ausgetauscht, Stranger Things-Star David Harbour übernahm die Rolle
  • Auch das kreative Team war neu: Neil Marshall, bekannt für solide Genre-Filme, ersetzte den Fantasy-Meister Guillermo del Toro, der Teil 1 und 2 gedreht hatte

Dass Marshalls-Versuch nicht besonders gut gelungen ist, war dann nur noch die Kirsche auf der Torte. Call of Darkness bemühte sich sichtlich, den ruppigen Charme des Originals wiederzubeleben. Die Versuche mündeten aber in pseudocoolen Sprüchen und übertrieben harter Gewalt. Hellboy fiel bei der Kritik durch und holte sich an den Kinokassen eine blutige Nase: Einem Budget von 50 Millionen US-Dollar steht ein Einspiel von 55 Millionen US-Dollar gegenüber .

Das Ergebnis der Geschichte: Nach Hellboy - Call of Darkness wird sich so schnell niemand an das Franchise wagen. Es ist – fürs erste – tot. Pläne für eine neue Adaption oder gar eine Fortführung der Original-Reihe existieren nicht.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News