Community

Herr der Ringe: Frodo-Darsteller Elijah Wood spricht erstmals über Amazon-Serie

Der Herr der Ringe, Die Gefährten - Trailer (Englisch)
2:38
Elijah Wood als Frodo Beutlin in Der Herr der RingeAbspielen
© Warner Bros.
Elijah Wood als Frodo Beutlin in Der Herr der Ringe
26.04.2019 - 11:00 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
0
2
In Peter Jacksons Fantasytrilogie Der Herr der Ringe spielte Elijah Wood den Hobbit Frodo. Amazons kostspielige Serienpläne der Tolkien-Adaption nennt er verrückt.

Elijah Wood wurde mit der Rolle des Hobbits Frodo Beutlin in Peter Jacksons Fantasytrilogie Der Herr der Ringe (2001-2003) nach den Büchern von J.R.R. Tolkien weltbekannt. Seit November 2017 ist klar, dass Amazon eine eigene Herr der Ringe-Serie plant. Zu dem kostspieligen Vorhaben äußerte sich Wood unlängst in einem Interview mit IndieWire . Es sei ein verrücktes Unterfangen. Zudem ordnete er Jacksons Filme auch in die gegenwärtige Filmlandschaft ein.

Das sagt Frodo-Darsteller Elijah Wood zu Amazons Serienplänen mit Der Herr der Ringe

Unbestätigten Berichten zufolge könnte Amazons Der Herr der Ringe die bis dato teuerste Serie überhaupt werden. Der Konzern plant angeblich fünf Staffeln mit Gesamtkosten von über 1 Milliarde US-Dollar. Auch Spin-offs stehen im Raum. Schon die vom Tolkien Estate erworbenen Rechte sollen Amazon 250 Millionen Dollar gekostet haben. Für Elijah Wood handelte es sich um irrsinnige Pläne, die auch Produkt einer veränderten Welt seien.

Das ist verrückt aus meiner Sicht. Das wäre damals nicht passiert, denn das Tolkien Estate wusste nicht so sehr, was sie hatten, wie sie es heute tun. Es ist alles ein Produkt der Welt, in der wir leben. Sie wissen nun, was sie haben. Sie wissen nun, wie lukrativ es ist.
Elijah Wood als Frodo Beutlin in Der Herr der Ringe

Elijah Wood über Herr der Ringe und das heutige Filmgeschäft

Ferner sprach Elijah Wood über den Unterschied zu Peter Jacksons Der Herr der Ringe-Adaptionen und ihre Einordnung in der heutigen Filmwelt. Diese hätten sich wie "Independentfilme" angefühlt, die heute schwerer "unter sehr anderen Umständen" und mit einer "viel größeren Maschine" im Hintergrund zu realisieren seien.

"Das heißt nicht, dass sie keine Seele haben könnten. Es ist einfach schwerer, es umzusetzen." Franchises seien ein "hartes" Unterfangen: "Es ist schwer, einen Eye Candy zu machen, der viel Geld einspielt und künstlerisch befriedigend ist." Die Herr der Ringe-Trilogie kostete schätzungsweise 281 Millionen Dollar und spielte über 2,91 Milliarden Dollar ein (via Box Office Mojo ).

Für Peter Jacksons Auftakt der Hobbit-Trilogie kehrte Elijah Wood nach Der Herr der Ringe noch einmal zu einem großen Franchise zurück, in der Animationsserie Star Wars Resistance hatte der 38-Jährige eine kleinere Sprechrolle. Ansonsten befasst sich der US-Amerikaner vor allem mit kostengünstigeren Produktionen außerhalb großer, teurer Reihen.

Elijah Wood

So produzierte er unter anderem den psychedelischen Actionhorrorfilm Mandy mit Nicolas Cage und war in Netflix' Science-Fiction-Detektiv-Serie Dirk Gentlys Holistische Detektei zu sehen. Elijah Wood ist zudem Mitgründer des Studios SpectreVision, das nicht nur Filme produziert. 2018 erschien der psychologische Videospielthriller Transference, der zugleich eine dramatische Familiengeschichte wahlweise in Virtual Reality (VR) erzählt.

Ein Starttermin für Amazons Der Herr der Ringe steht noch aus.

Was sagt ihr zu den Aussagen Elijah Woods zu Amazon Herr der Ringe-Plänen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News