Emmys 2019: Die Verleihung der Emmy Awards im Live-Blog

Peter Dinklage in Game of Thrones
© HBO
Peter Dinklage in Game of Thrones
Moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.

Letztes Jahr wurde die Verleihung durch einen Heiratsantrag auf der Bühne aufgemotzt, insofern muss sich die 71. Verleihung der Primetime Emmys ranhalten, was die viralen Momente angeht.

Dabei gibt es dieses Jahr keinen festen Moderator für den wichtigsten Fernsehpreis der USA. Was entweder bedeutet, dass wir morgen früh viel eher als gedacht ins Bett gehen können - oder ganz besonders viel lachen werden. Nun ja, oder nichts von beidem.

Gespannt können wir allemal sein, ob Game of Thrones seine finale 8. Staffel mit einem Drama-Emmy für die 8. Staffel krönt und ob Chernobyl oder When They See Us den Miniserien-Preis abstauben. Hier im Live-Blog werden die Sieger festgehalten, aber vor allem geht es natürlich um die lustigen, peinlichen und bizarren Szenen, die sich in und um das Microsoft Theater in Los Angeles abspielen werden.

Los geht es hier in diesem Artikel in der Nacht von Sonntag auf Montag ab 01:30 Uhr. In Deutschland könnt ihr die Emmys 2019 bei TNT Serie sehen, wo die Red Carpet-Berichterstattung 01:00 Uhr beginnt und die Verleihung live ab 02:00 Uhr übertragen wird.

Der Live-Blog zur Verleihung der Emmy Awards 2019:

01:20 - Moin Moin und willkommen zum Emmy-Live-Blog. Zur Einstimmung gibt es hier Gwendoline Christie auf dem roten Teppich:

01:40 - Natasha Lyonne, nominiert als Beste Darstellerin in einer Comedy-Serie für Matrjoschka, ist gleich als Emmy gekommen. Das allein verdient schon eine Belohnung:

01:50 - Emilia Clarke, erstmals nominiert in der Kategorie Beste Hauptdarstellerin:

02:00 - FOX-Star Homer Simpson steht (?) auf der Bühne und wird erstmal erschlagen. Anthony Anderson aus Black-ish springt ein, um die Emmys zu retten. "Oh god, I'm so deserving of this", meint er, während seine Mutter ein paar Statuetten in der Handtasche verschwinden lässt. -- Bryan Cranston über die Mondlandung im Fernsehen: "I could be anyone. I could go anywhere - even Albuquerque." Und: "Television has never been bigger. Television has never mattered more. And television has never been this damn good."

02:10 - Ben Stiller läuft an Wachsfiguren von Comedy-Legenden wie George Burns und Lucille Ball vorbei und kommt bei (dem sehr lebendigen) Bob Newhart an. -- Der Emmy für den Besten Nebendarsteller einer Comedy-Serie geht an: Tony Shalhoub für Amazons The Marvelous Mrs. Maisel!

02:20 - Catherine O'Hara und Amy Poehler stehen auf der Bühne, aber moderieren aus irgendeinem Grund nicht die ganze Show!??! -- Und auch der zweite Emmy des Abends geht an Mrs. Maisel: Alex Borstein gewinnt als Beste Nebendarstellerin in einer Comedy-Serie. -- Phoebe Waller-Bridge gewinnt in der Kategorie Writing for a Comedy Series für Fleabag! Und der Regie-Preis wird gleich nachgereicht!

02:40 - Maya Rudolph und Ike Barinholz können zwar nix sehen, geschweige denn den Teleprompter lesen, vergeben aber trotzdem den Preis für den Besten Hauptdarsteller einer Comedy-Serie: Bill Hader gewinnt in der Kategorie zum zweiten Mal hintereinander für Barry!

02:41 - Anmerkung am Rande: Wer hier für Game of Thrones mitfiebert, sollte sich unbedingt den Between Two Ferns-Film auf Netflix anschauen, der einen fabelhaften Gastauftritt von Peter Dinklage beinhaltet und die Wahrheit über die lange Wartezeit auf The Winds of Winter. Anmerkung am Rande - Ende.

02:45 - Stephen Colbert und Jimmy Kimmel machen sich über die Host-freie Show lustig, erinnern aber primär daran, wie sehr hier tatsächlich ein Host vermisst wird. - Immerhin gewinnt Phoebe Waller-Bridge den dritten Fleabag-Emmy des Abends für die Beste Hauptdarstellerin in einer Comedy-Serie und schnappt den Preis damit Julia Louis-Dreyfus für die letzte Veep-Staffel weg. Fazit: "I find acting really hard and really painful." Damit schrammt Louis-Dreyfus übrigens am neuen Rekord der meisten Emmys für eine Schauspielerin vorbei.

02:50 - RuPaul's Drag Race gewinnt den Preis als Beste Reality Show, übergeben von zwei "echten und authentischen" Menschen, die allem Anschein nach zu Kardashian-Familie gehören.

02:57 - Tim Allen hat die undankbare Aufgabe, die Buchhalter der Emmys zu ehren, ein Segment, das in keiner Emmy-Verleihung fehlen darf, auch wenn niemand einen tragfähigen Grund dafür aufbringen kann. - Seth Meyers führt eine Montage zur Ehrung von 8 Staffeln Game of Thrones ein. Immer gern gesehen, aber ich bin auch #TeamStaffel8IstGut. - Jetzt steht der Cast von Game of Thrones auf der Bühne, um völlig natürlich vom Teleprompter abzulesen. So viele Kleider, so viele Farben, so viele Größen!

03:00 - Die GOT-Stars überreichen den Preis für die Beste Nebendarstellerin in einer Miniserie/TV-Film: Patricia Arquette gewinnt für The Act. Arquette, deren Schwester Alexis 2016 verstorben ist, appelliert auf der Bühne an den Kampf für die Rechte von Transmenschen.

03:05 - Chernobyl gewinnt den ersten Emmy des Abends für die Regie (Miniserie/TV-Film). Regisseur Johan Renck auf der Bühne zu Phoebe Waller-Bridge: "My family is better than yours." Zeit für einen Trial by Combat.

03:15 - Weisheit des Abends: "A Limited Series is a tv show that was cancelled." - Ben Whishaw gewinnt den Preis als Bester Nebendarsteller (Miniserie/TV-Film) für A Very English Scandal ("My agent took me out for drinks and I'm hungover."). - Und noch ein Emmy für Chernobyl und zwar für Showrunner Craig Mazin für Best Writing einer Miniserie/TV-Film.

03:20 - Als Bester Hauptdarsteller (Miniserie/TV-Film) wird Jharrel Jerome aus Netflix' When They See Us prämiert ("I feel like I should be in the Bronx now, chilling, waiting for my mom’s cooking or something."). So klar ist der offensichtlich Chernobyl-Sieg als Beste Miniserie also doch nicht. Das ist der erste Netflix-Preis des Abends.

03:30 - James Corden ist da und vergibt den Preis für den Besten TV-Film. Aus irgendeinem Grund gewinnt Black Mirror: Bandersnatch und nicht der großartige Abschluss Deadwood: The Movie. - Nach Game of Thrones geht die zweite Ehren-Montage des Abends an HBOs Veep. - Der Emmy für die Hauptdarstellerin (Miniserie/Drama) geht an die fantastische Michelle Williams in FX's Fosse/Verdon. Williams dankt ihren Kollegen in einer der besten Reden des Abends bisher und erinnert an die ungleiche Bezahlung von Frauen und POC in Hollywood. Williams hat da so ihre Erfahrungen gesammelt ...

03:40 - HBOs Chernobyl gewinnt den Preis für die Beste Miniserie bei den Emmys! (Zitat von Kommentator Thomas Lennon: "Chernobyl - the little disaster that could.")

03:50 - Adam Devine und Samantha Bee singen übers Schreiben für Variety-Serien - falls das jemanden interessiert. - Last Week Tonight mit John Oliver gewinnt. Das Team dankt dem Bürohund Bruce und ich denke, die Emmys würden beträchtlich an Unterhaltungswert gewinnen, wenn mehr Sieger ihren Haustieren mit umfangreichen Beschreibungen ihrer lustigen großen Ohren etc. danken würden.

04:00 - Saturday Night Live gewinnt den Preis für die Beste Variety Sketch-Serie und Schöpfer Lorne Michaels erinnert an die tolle Episode, in der Host Adam Sandler an den verstorbenen SNL-Kollegen Chris Farley erinnert. An dieser Stelle sei Sandlers Netflix-Special empfohlen, das er mit der gesanglichen Farley-Hommage abschließt. - Best Directing in a Variety Series geht ebenfalls an die Sketch-Institution von NBC.

04:05 - Last Week Tonight gewinnt wieder einmal den Emmy als Beste Variety Talk Series, aber alles, woran ich denken kann, ist Billy Porters Hut:

04:10 - Die Emmys verwandeln sich in therapeutische Maßnahme für den gemeinsamen Serienabschied mit einer weiteren Montage, die an Broad City, Unbreakable Kimmy Schmidt und The Big Bang Theory erinnert wie in einem In Memoriam-Segment.

04:15 - "TV brings us all together", erklärt der Chef der Television Academy in einer Zeremonie, deren Hauptaufgabe darin besteht, uns alle 5 Sekunden daran zu erinnern. Unterhaltsamer könnte sie trotzdem sein. Aber immerhin trägt Viola Davis bei der Präsentation der Nebendarsteller in einer Dramaserie bequeme Sneaker zu ihrem schwarz-weißen Kleid. - Der erste Emmy des Abends für Game of Thrones geht an Peter Dinklage, sein insgesamt vierter Emmy. "We did nothing but sweat, we did nothing but laugh. Dave and Dan, we literally walked through fire and ice for you and I would do it all again."

04:20 - Und der nächste Emmy für HBO: Die absolut empfehlenswerte Serie Succession (quasi Game of Thrones in der Familie von Rupert Murdoch) gewinnt den Emmy fürs Drehbuch einer Dramaserie. - Netflix zieht nach mit einem Emmy als Beste Nebendarstellerin in einer Dramaserie für Julia Garner aus Ozark. Gwendoline Christie, Sophie Turner, Lena Headey und Maisie Williams gehen allesamt leer aus. Fun Fact: Im Verlauf seiner 8 Staffeln hat Game of Thrones ganze 160 Emmy-Nominierungen gesammelt.

04:30 - Zeit für das echte In Memoriam-Segment zu den Klängen von Time after Time, gesungen von Halsey (und natürlich wird wieder für einzelne verstorbene Fernsehschaffende applaudiert und für andere nicht. Warum auch immer).

04:40 - Nix Kit Harington, nix Bob Odenkirk: Billy Porter gewinnt den Emmy als Bester Darsteller in einer Dramaserie für Pose! Porter hat am 21. September seinen 50. Geburtstag gefeiert! - Und noch ein Emmy entwischt Game of Thrones. Dreimal war die Serie für die Beste Regie (Drama) nominiert, doch der Preis geht an Jason Bateman für Netflix' Ozark!

04:50 - Jodie Comer erhält den Emmy als Beste Darstellerin einer Dramaserie für Killing Eve, die übrigens auch von Phoebe Waller-Bridge stammt. - Und hier ist der El Camino: A Breaking Bad Movie-Teaser, der während der Emmys gezeigt wurde:

04:55 - Fleabag gewinnt den Emmy für die Beste Comedy-Serie und sticht die Favoriten Veep und The Marvelous Mrs. Maisel aus!

05:00 - Game of Thrones gewinnt doch noch einen großen Preis und was für einen: die Beste Dramaserie. Damit gehen diese 71. Primetime Emmys zu Ende. Ich wünsche euch einen wunderschönen Morgen und schlaft gut (wann auch immer ihr das tut).

Schaut ihr die Emmys?

Moviepilot Team
the gaffer Jenny Jecke
folgen
du folgst
entfolgen
Stellvertretende Chefredakteurin bei Moviepilot, schreibt am liebsten über Game of Thrones und Filme, die in Hongkonger Nudel-Restaurants spielen.
Deine Meinung zum Artikel Emmys 2019: Die Verleihung der Emmy Awards im Live-Blog
A4502f52540a4089afe206b2b8cf5603