DDR-Drama

Barbara kämpft für Deutschland um Auslands-Oscar

31.08.2012 - 10:43 UhrVor 9 Jahren aktualisiert
20
5
Barbara sehnt sich nach Freiheit... und einem Oscar
© Piffl Medien GmbH
Barbara sehnt sich nach Freiheit... und einem Oscar
Beim Deutschen Filmpreis musste sich Barbara Halt auf freier Strecke geschlagen geben. Dafür darf der Film von Christian Petzold für Deutschland ins Rennen um den Oscar gehen.

Die Oscar Saison nähert sich in leisen Schritten und wird am 6. September inoffiziell durch das Toronto International Film Festival eingeläutet. Dort läuft auch das DDR-Drama Barbara-3 von Christian Petzold. Der Film über eine Ärztin (Nina Hoss), die es in die realsozialistische Pampa verschlägt, wurde nun als offizieller deutscher Beitrag für den Oscar als Bester fremdsprachiger Film auserkoren. Barbara setzte sich damit gegen harte Konkurrenz wie Hotel Lux von Leander Haußmann und Schutzengel von Til Schweiger durch.

Wie der Spiegel berichtet, entschied sich die Jury unter dem Vorsitz des Produzenten Stefan Schubert mit folgender Begründung für Barbara: ‘Der Film Barbara überzeugt durch seine große formale Klarheit und eine starke Frauenfigur, die im Widerspruch zwischen individueller Freiheit und sozialer Verantwortung ihre persönliche Entscheidung trifft.’ Die neunköpfige Jury der Auslandsvertretung des deutschen Films wählt jedes Jahr den Kandidaten für den Auslands-Oscar. Zu den weiteren Bewerbern, die Barbara ausstechen konnte, zählen Kriegerin von David Wnendt, Hannah Arendt von Margarethe von Trotta, die Doku This Ain’t California sowie der ebenfalls in der DDR angesiedelte Wir wollten aufs Meer.

Barbara wurde bei der diesjährigen Berlinale mit dem Silbernen Bären für die Beste Regie ausgezeichnet. Der Deutsche Filmpreis 2012 bescherte dem Drama die Lola in Silber und mit rund 350.000 verkauften Kinotickets in Deutschland war der vergleichsweise kleine Film überraschend erfolgreich. Im Nachbarland Frankreich strömten 300.000 Zuschauer in die Barbara-Vorstellungen und wie ScreenDaily schreibt, wurde der Film bereits in über 40 Länder verkauft. Im Dezember startet Barbara in den Vereinigten Staaten.

Ob Barbara letztlich den Oscar gewinnt, steht noch in den Sternen. Zwar geht der Film des Jerichow -Regisseurs Christian Petzold für Deutschland ins Rennen. Bis es in die schlussendliche Auswahl von fünf nominierten Beiträgen für den Oscar des Besten fremdsprachigen Films kommt, muss das elegante Drama noch einige Hürden nehmen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News