Aladdin-Fanliebling Jago hat endlich eine Stimme

15.03.2019 - 08:20 UhrVor 1 Jahr aktualisiert
5
0
AladdinAbspielen
© Disney
Aladdin
Der süffisante Plapperschnabel Jago hat seinen Synchronsprecher für Disneys kommendes Aladdin-Remake gefunden. Den alten Sprecher und die Fans scheint es nicht zu freuen.

2019 erwarten uns zahlreiche Neuverfilmungen und Reboots im Kino, darunter allein drei Live-Action-Remakes von Disney. Eines davon ist der Realfilm Aladdin nach dem gleichnamigen Zeichentrick-Streifen aus dem Jahre 1992. Der neue Ansatz stieß zuletzt auf Gegenwind bei einigen Fans, die etwa Will Smiths Dschinni als Lachnummer empfinden. Mit der Besetzung des redefreudigen, impulsiven Papageis Jago droht nun weiterer Zorn.

Neue Jago-Stimme stößt auf Ablehnung bei Originalsprecher und Fans

Nach Angaben von The Hollywood Reporter  übernimmt Alan Tudyk die Stimme von Dschafars geflügeltem Sidekick Jago in Guy Ritchies Aladdin. Der aus Texas stammende Schauspieler gehörte zu Beginn des neuen Jahrtausends u.a. zur Stammbesetzung von Joss Whedons Weltraum-Serie Firefly.

Im Laufe seiner Karriere übernahm er auch immer wieder Sprechrollen, darunter den Herzog von Pitzbühl in Die Eiskönigin - Völlig unverfroren. In Rogue One: A Star Wars Story verkörperte der Darsteller den Droiden K-2SO via Motion-Capture-Verfahren.

Alan Tudyk in Firefly

Im originalen Zeichentrickfilm Aladdin lieh Gilbert Gottfried Jago seine Stimme im englischen Original. Zwar sprach sich dieser nicht direkt gegen den neuen Film samt seines neuen Jago-Sprechers aus. Allerdings veröffentlichte der 64-Jährige einige wütende Tweets auf seiner eigenen Twitter-Seite , die teils heftig gegen Disney wettern. Anbei findet ihr eine kleine Auswahl.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

"Liebes Disney: F*** DICH!!! Wenn es keinen Gilbert Gottfried in deinem Bullshit von einem unnötigen Remake von Aladdin gibt, werde ich mein Unterhaltungsbudget anderweitig ausgeben. #NoGilbertNoPeace [#KeinGilbertKeinFrieden]"

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

"KEIN Gilbert Gottfried, KEIN ALADDIN. Das ist einfach nur wahnsinnig!!"

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

"Kein Gilbert Gottfried?"

Das Aladdin-Remake sah sich immer wieder mit Anfeindungen konfrontiert. So übte auch Terry Rossio, Co-Autor des Originals, scharfe Kritik an Disney wegen mutmaßlich ungerechter Behandlung. In Deutschland startet die Neuauflage am 23.05.2019 in den Kinos.

Was sagt ihr zum neuen Jago-Sprecher im kommenden Aladdin?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News