6.9

Parallele Mütter

Kinostart: 10.03.2022 | Spanien, Frankreich (2021) | Drama, Melodram | 123 Minuten | Ab 6
Originaltitel:
Madres paralelas

Parallele Mütter ist ein Drama aus dem Jahr 2021 von Pedro Almodóvar mit Penélope Cruz und Milena Smit.

In Pedro Almodóvars Drama Parallele Mütter bringen zwei Frauen ohne Partner zur gleichen Zeit ihre Kinder zur Welt, woraufhin sich eine enge Verbindung zwischen ihnen formt.

Aktueller Trailer zu Parallele Mütter

Komplette Handlung und Informationen zu Parallele Mütter

Dass Janis (Penélope Cruz) schwanger wird, war nicht geplant: Als Fotografin wohnt sie der Aushebung eines Massengrabes nahe ihrem Heimatdorf bei und trifft dort auf den Forensik-Experten Arturo. Der gemeinsamen Nacht folgt ein ungeplantes Baby, was in ihrem Bauch heranwächst. Doch die 40-Jährige nimmt die Schwangerschaft als Geschenk an ... auch wenn sie das Kind allein wird großziehen müssen.

Ganz anders geht es da Ana (Milena Smit), einer 17-Jährigen, der Janis auf ihrer Krankenhausstation begegnet. Die verängstigte Jugendliche hat selbst kein gutes Verhältnis zu ihrer Karriere-bewussten Mutter und weiß im Zuge dessen selbst nicht so recht, ob sie fürs Elterndasein wirklich geschaffen ist.

Sowohl Janis als auch Ana entbinden einen Tochter. Doch durch die gleichzeitige Geburt werden sie mehr als nur parallele Mütter. Denn obwohl die zwei Frauen kaum unterschiedlicher sein könnten und nur der Zufall sie zusammengeführt hat, entsteht eine tiefe Verbindung zwischen ihnen. Durch die Begegnung verändern sich ihre Leben, als sie sich der neuen Herausforderung der Mutterschaft stellen.

Hintergrund & Infos zu Parallele Mütter

Für Parallele Mütter arbeitete Pedro Almodóvar nach seinen Filmen Leid und Herrlichkeit (2019), Zerrissene Umarmungen (2009), Volver - Zurückkehren (2006) und Alles über meine Mutter (1999), Live Flesh - Mit Haut und Haar (1997) erneut mit Penélope Cruz zusammen.

Interessanterweise war schon zehn Jahre zuvor in Almodóvars Film Zerrissene Umarmungen ein Poster zu Madres paralelas (Parallele Mütter) zu sehen gewesen. Als der spanische Regisseur 2011 erstmals über seinen Film sprach, beschrieb er ihn als "den Don Quixote der Mutterschaft".

2022 erhielt Parallele Mütter zwei Oscar-Nominierungen (Beste Hauptdarstellerin Penélope Cruz und Beste Filmmusik). (ES)

Schaue jetzt Parallele Mütter

Pressestimmen

1 Pressestimmen zu Parallele Mütter

8
Die Pressestimmen haben den Film mit 8 bewertet.
Aus insgesamt einer Pressestimme

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Parallele Mütter

6.9 / 10
189 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
2

Nutzer sagen

Lieblings-Film

0

Nutzer sagen

Hass-Film

105

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

16

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare