Paper Moon ist ein Drama aus dem Jahr 1973 von Peter Bogdanovich mit Ryan O'Neal, Tatum O'Neal und Madeline Kahn.

Paper Moon bringt einen Trickbetrüger und ein kleines Mädchen unfreiwillig zusammen, doch zwischen den beiden entwickelt sich schon bald eine tiefe Freundschaft.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Paper Moon

Im Jahr 1935: Der umherreisende Trickbetrüger Moses Pray (Ryan O’Neal) wohnt der Beerdigung einer Frau bei und wird anschließend von den Gästen überredet, die kleine Tochter der Verstorbenen, Addie Loggins (Tatum O’Neal) auf der Reise zu ihren verbliebenen Verwandten zu begleiten. Moses erklärt sich nur widerwillig dazu bereit, das Mädchen nach St. Joseph zu bringen. Noch auf der Beerdigung erpresst Moses den Mann, dessen Sohn schuld am Tod von Addies Mutter ist, um 200 Dollar. Addie hört das Gespräch heimlich mit an und fordert das ihr zustehende Geld ein. Außerdem hat Addie die ganze Zeit den Verdacht, Moses könnte ihr Vater sein. Als die beiden ihre Reise antreten, merkt das kleine Mädchen schon bald, dass Moses ein Trickbetrüger ist und schließt sich seinen Geschäften an. Moses merkt dagegen, dass die kleine Addie sich für ihr Alter sehr erwachsen verhält. Sie raucht und muss immer ihren eigenen Kopf durchsetzen. Während sie ihre Ankunft in St. Joseph immer weiter nach hinten schieben, freundet sich das unfreiwillig zusammengewürfelte Paar mehr und mehr an und erleben ein Abenteuer, auf dem sie nicht nur auf einem Jahrmarkt einer bezaubernden Tänzerin namens Trixie (Madeline Kahn) begegnen, sondern auch vor der Polizei flüchten müssen.

Hintergrund & Infos zu Paper Moon
Die US-amerikanische Tragikomödie Paper Moon basiert auf dem Roman Addie Pray von Joe David Brown. Allerdings entschied sich Drehbuchautor Alvin Sargent dazu, nur die erste Hälfte der Romanvorlage in den Film zu verwandeln. Die zweite Hälfte wurde damals lediglich in Form der gleichnamigen Fernsehserie Paper Moon auf den Bildschirm gebracht, in der die damals sehr junge Jodie Foster die Rolle der Addie Loggins und Christopher Connelly die des Moses Pray übernahm. Die Serie brachte es wegen ihrer Darstellung in Farbe nur auf 13 Episoden.
Regisseur Peter Bogdanovich hat sich dagegen entschieden, den Film in schwarz-weiß zu drehen, um die Authentizität zu bewahren. Der Titel Paper Moon bezog sich dabei sowohl auf den Song ’It’s Only a Paper Moon’ von Harold Arlen, als auch auf die Jahrmarktradition, bei der man sich auf der Sichel eines Mondes fotografieren lassen kann, sodass es so aussieht, als säße man darauf. Die Frage, ob Addie Moses’ Tochter ist, wird im Film nicht geklärt, während die beiden Hauptdarsteller in Wirklichkeit Vater und Tochter sind. Für Tatum O’Neal war Paper Moon ihr Filmdebüt, für den sie den Oscar in der Kategorie Beste Nebendarstellerin bekam und somit mit ihren zehn Jahren neben Größen wie Shirley Temple zu den jüngsten Oscargewinner aller Zeiten zählt. (LM)

Schaue jetzt Paper Moon

7,99€
Kaufen
3,99€
Leihen
Paper Moon
Mehr Infos: HD, SD | Englisch
Zum Streaming-Anbieter
7,99€
Kaufen
3,99€
Leihen
Paper Moon
Mehr Infos: HD, SD | Deutsch, Englisch
Zum Streaming-Anbieter

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Paper Moon

7.7 / 10
530 Nutzer haben den Film im Schnitt mit Sehenswert bewertet.
23
Nutzer sagen
Lieblings-Film
4
Nutzer sagen
Hass-Film
375
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
25
Nutzer haben
kommentiert
Cast
Crew
Moses Pray
Addie Loggins
Trixie Delight
Jess Hardin
Frau des Ministers
Mr. Robertson
Produzent/in
Produzent/in
Kameramann/frau
Regisseur/in
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

1 Video & 16 Bilder zu Paper Moon

Filme wie Paper Moon

251204849bdf4eaa8d2a7fc1539f5973
Jetzt online schauen!Prospect