6.1

Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel

Kinostart: 26.09.1985 | Australien (1985) | Endzeitfilm, Science Fiction-Film | 106 Minuten | Ab 16
Originaltitel:
Mad Max Beyond Thunderdome

Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel ist ein Endzeitfilm von George Miller und George Ogilvie mit Mel Gibson und Tina Turner.

Tina Turner schickt Mel Gibson in Mad Max III – Jenseits der Donnerkuppel als Bestrafung in die Wüste.

Aktueller Trailer zu Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel

Komplette Handlung und Informationen zu Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel

Handung von Mad Max III – Jenseits der Donnerkuppel
Mad Max (Mel Gibson) verfolgt im dritten Teil der Filmreihe von George Miller einen Dieb. Doch unter der Donnerkuppel von Bartertown bricht er bei einem brutalen Zweikampf ein ehernes Gesetz: Er lässt Gnade walten und schenkt dem Besiegten das Leben. Wütend lässt Aunt Entity (Tina Turner), Herrscherin der Gesetzlosen und von allen nur Aunty genannt, ihn wegen dieses Regelverstoßes in die Wüste verbannen. Er wird auf einen Esel geschnallt und sich selbst überlassen. Eine Gruppe von Kindern kreuzt seinen Weg und hält ihn für den Messias. Gemeinsam versuchen sie, vor Aunty und ihren Handlangern zu fliehen.

Hintergrund & Infos zu Mad Max III – Jenseits der Donnerkuppel
Nach den ersten beiden Teilen Mad Max (1979) und Mad Max II – Der Vollstrecker (1981) kam 1985 der dritte Teil der Mad-Max-Reihe in die Kinos. Die Regie führte erneut George Miller. Unterstützt wurde er dabei dieses Mal jedoch von George Ogilvie (The Crossing), damit der Filmemacher sich intensiver auf die Stunt- und Action-Szenen konzentrieren konnte. Filmbösewichtin Tina Turner steuerte zum Film den Titelsong We Don’t Need Another Hero bei, der in vielen Ländern auf Platz 1 der Charts stürmte und der für den Golden Globe als bester Filmsong nominiert wurde.

30 Jahre später knüpft Mad Max: Fury Road direkt an die Ereignisse aus Mad Max III – Jenseits der Donnerkuppel an. Der australische Filmemacher George Miller – der zwischendurch auch an ganz anders gelagerten Filmprojekten beteiligt war, so zum Beispiel an Ein Schweinchen namens Babe – nahm auch für Mad Max: Fury Road auf dem Regiestuhl Platz. Mel Gibson, der in den ersten drei Mad-Max-Filmen in der Hauptrolle zu sehen war, wurde für Mad Max: Fury Road durch Tom Hardy als titelgebendem Helden abgelöst. (AH)

Schaue jetzt Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Mad Max III - Jenseits der Donnerkuppel

6.1 / 10
3.864 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
55

Nutzer sagen

Lieblings-Film

30

Nutzer sagen

Hass-Film

136

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

144

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare