Ja gut, ich sach mal... ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2004 von Jirka Schink mit Stefan Effenberg, Rudi Assauer und Reinhold Beckmann.

Komplette Handlung und Informationen zu Ja gut, ich sach mal...

Vom herzogenauracher-Englisch des Lothar Matthäus, das keine Werbeagentur schöner hätte erfinden können, über Schnellsprecher Joachim Hopp, dem Wut-Maestro Trapattoni, Otto Rehhagel, dem Säbelfechter vom Pressetisch, bis hin zu den Müttern der Sprücheklopfer Daum und Neururer. “Ja gut, ich sach mal…”, ist ein Lexikon verbaler Höchstleistungen der Fußball-Szene, zusammengestellt von Jirka Schink.

Schaue jetzt Ja gut, ich sach mal...

Leider ist Ja gut, ich sach mal... derzeit bei keinem der auf Moviepilot aufgelisteten Anbietern zu sehen. Merke dir den Film jetzt vor und wir benachrichtigen dich, sobald er verfügbar ist.

Cast
Crew
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
er selbst (Archivmaterial)
Regisseur/in
Produzent/in
Produzent/in

0 Videos & 1 Bild zu Ja gut, ich sach mal...

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Ja gut, ich sach mal...

0.0 / 10
3 Nutzer haben diesen Film bewertet. Ab 10 Bewertungen zeigen wir den Schnitt.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
8
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
2
Nutzer haben
kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung
Jetzt online schauen!Ghosts of War